Anzeige:
Montag, 28.04.2003 12:55

Tauschbörsen gewinnen vor Gericht gegen Musikindustrie

aus dem Bereich Computer
In einem ersten Urteil haben zwei Tauschbörsen gegen die Musikindustrie einen großen Sieg errungen.

Anzeige
Klage gegen zwei Tauschbörsen

Die Musikindustrie hatte die beiden Tauschbörsen Grokster und Morpheus verklagt, da nach der Ansicht des Interessenverbands die Tauschbörsen das Copyright verletzen, indem sie eine Software zum Tausch anbieten.

Die Tauschbörsen stellen sich hingegen auf den Standpunkt, dass allein das Anbieter einer Tauschsoftware das Copyright nicht verletzt. Erst die Nutzung der Software, das eigentliche Tauschen, ist für die Copyright-Verletzung verantwortlich.

Gerichtsurteil

Ein Bezirksgericht in Los Angeles hat unter dem Vorsitz von Richter Stephen Wilson die Argumentation der Tauschbörsen vorgezogen. Der Richter nutzte hierzu einen Betamax-Streit aus dem Jahre 1984. Damals wollte die Filmindustrie das Betamax-System wegen der Möglichkeit der Anfertigung von illegalen Kopien verbieten.

Die Tauschbörsen-Betreiber waren von dem Urteil positiv überrascht und hatten teilweise nicht mit einem derartigen Urteil gerechnet. Für die Musikindustrie ist dies ein Schlag in die Magengrube. Natürlich hat man eine Revision des Verfahrens bereits angekündigt.
Alexander Moritz
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 27.03.2015
Intel und Micron: Neue 3D-Speicherkarte fasst mehr als zehn Terabyte Daten
Simply: 250 Frei-Minuten, 250 Frei-SMS und 1-GB-Internet-Flat für 9,95 Euro
Apple-Chef Tim Cook will sein gesamtes Vermögen spenden
Koalition für bessere Computer-Bildung - Appell an die Länder
Deutsche Banken kündigen Paypal-Konkurrenten an
Vom Netz auf die Straße - Online-Händler öffnen reale Läden
Donnerstag, 26.03.2015
Osterurlaub geplant? Verbraucherzentrale warnt vor Roaming-Kosten
YouTube plant Streaming von eSports und Live-Gaming
Neue "Marktwächter" für Finanzen und Internet-Angebote starten
"Periscope": Twitter startet eigene Live-Streaming-App
BITKOM: 44 Millionen Smartphone-Nutzer in Deutschland
Android unsicher: Trojaner bei App-Installation untergejubelt
Putzhilfe gesucht? Helpling schaltet mehr Telefone frei - mit 43 Millionen Euro
Überraschender Chefwechsel bei Sky Deutschland
Amazon unzufrieden mit US-Erlaubnis für Drohnen-Tests
Weitere News
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
DSL Speedmessung
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen. Wenn der Provider wieder zuviel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Bei vielen Anbietern gibt es auch Internet Telefonie dazu. Wir haben die besten DSL Tarife im Vergleich.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs