Anzeige:
Mittwoch, 23.04.2003 15:02

ELSA-Nachfolger Devolo mit neuem ADSL-Modem

aus den Bereichen Breitband, Computer
Auf Basis der bewährten ELSA-DSL-Modems hat Devolo ein neues Zugangsgerät zum Internet angekündigt.

Anzeige
Ethernet-Modem

Das Modem verfügt über einen Ethernet-Anschluss und gehört daher zu einer recht kleinen Gruppe, da die meisten Geräte abseits des Telekom-Standardmodems auf die USB-Schnittstelle setzen. Allerdings benötigt das Devolo-Set zur Strom-Datenübertragung (dLAN) ein Ethernet DSL-Modem, daher hat sich Devolo wohl für die Einführung eines derartigen Modells entschieden.

Das MicroLink ADSL Fun LAN ist von Devolo als direkter Konkurrent zum Telekom Teledat 300 LAN, dem DSL-Standardmodem in Deutschland, gedacht. Die Form der schicken blaue Plastikhülle gleicht der des USB-Modells, das in einem früheren Test bei Onlinekosten.de bereits sehr gute Noten erhielt.

Gute Ausstattung

Damals trug das gute Softwarepaket und die hohe Übertragungsleistung zu dem Testerfolg bei. Auch bei dem LAN-Modell spricht zumindest die gute Software-Ausstattung für das Gerät. So wird das Gerät mit einem Virusscanner, einer Firewall und einer Telefon-CD ausgeliefert.

Zudem liegt ein 5 Meter langes Anschlusskabel zur DSL-Buchse und ein 3 Meter langes Netzwerkkabel dem Paket bei. Drei Jahre Garantie runden das interessante Angebot ab. Und für 99,90 EUR ist es das Modem sogar relativ günstig zu haben.
Alexander Moritz
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 25.10.2014
Rover soll Mondspaziergang mit Oculus Rift ermöglichen
"WSJ": Apple will Musik-App von Beats in iTunes integrieren
Webradiomonitor 2014: Mehr Online-Radio, mehr Audio-Werbung
Netflix und Co. treiben die Preise für Film- und Serienrechte in die Höhe
Sprung aus 41 Kilometern Höhe: Google-Manager knackt Rekord von Felix Baumgartner
Smart-Homes: Branche sieht riesiges Potential
Freitag, 24.10.2014
EuGH-Urteil: Einbetten von Videos verstößt nicht gegen das Urheberrecht
Trotz Angriff auf iCloud-Nutzer: Apple-Chef Cook wirbt in China um Kunden
Nach Kritik: Anti-Facebook Ello verzichtet auf bezahlte Werbung
Online-Magazin "Krautreporter" ist gestartet: Breite Themenpalette von Zensur bis Ebola
Microsoft nutzt Marke Nokia nur noch für günstige Handys
ESET warnt vor Malware für den Mac
Smartwatch LG G Watch R erscheint später, kostet weniger
"Rooms": Facebook stellt App für anonyme Chats vor
Simply: Allnet-Flat mit LTE und 1 GB Highspeed-Volumen ab 9,95 Euro
Weitere News
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
DSL Schnecke
Das DSL Kabel glüht bereits, der WLAN DSL Router blinkt wild, aber trotzdem dauert der DSL Speed Check ewig?
Dann ist auch IPTV oder etwa Video on Demand kaum möglich. Alternativen müssen her.
Wir haben alle Internet Tarife: Zum Beispiel UMTS Flatrate testen oder gleich auf Kabel umsteigen. Den Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs