Anzeige:

Freitag, 17.01.2003 16:04

Telekom wächst durch T-DSL und ISDN

aus den Bereichen Breitband, Sonstiges

Kein gutes Haar bleibt an der Telekom, wenn man über sie spricht (oder schreibt), dennoch gibt es für viele keine Alternative zu ihr: Bis Jahresende stieg die Zahl der ISDN-Kunden um 13,3 Prozent auf rund 9,1 Millionen. Im gleichen Zeitraum konnte auch der Absatz der T-DSL-Anschlüsse um 900.000 auf nun über 3,1 Millionen Kunden erhöht werden. Damit rangiert die Deutsche Telekom bei der ADSL-Technik in Europa mit Abstand auf dem ersten Platz.

Fast doppelt so viele T-DSL-Anschlüsse wie im Jahresdurchschnitt wurden zum Ende des Jahres 2002 hin an Privatkunden verkauft, in der Spitze wurde dabei ein Wochenabsatz von rund 63.000 Anschlüssen erreicht.

Anzeige
Neue Angebote zur CeBIT

Mehr als 27.000 Kunden entschieden sich wöchentlich zum Jahresende für die Geschäftskunden-Variante T-DSL Business, mehr als 53.000 Kunden wählten das im September eingeführte T-DSL 1500. Achim Berg von T-Com: "Nach jetzigem Planungsstand rechnen wir für Ende 2003 mit rund vier Millionen T-DSL Kunden."

Eine T-DSL-Variante mit bis zu 2,3 Megabit pro Sekunde im Downstream ist für 2003 ebenso geplant wie eine Fastpath-Option speziell für das Online-Gaming. Bereits auf der CeBIT will T-Com die Möglichkeiten des Multimedia Messaging Service (MMS) im Festnetz demonstrieren. Auch mit T-Pay wird T-Com sein Geschäft vorantreiben. T-Pay bündelt verschiedene Varianten von Online-Zahlungssystemen.
Peter Giesecke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Sonntag, 20.04.2014
Öffentliche Banken: Bitcoin bedarf internationaler Regeln
Cashback-Aktion: Bis zu 15 Euro Rabatt für Samsung Galaxy S5 mit Speicherkarte
SAP bemüht sich verstärkt um den Mittelstand
Microsoft: Nur noch ein Preis für Universal Windows Apps
Bürgerrechtler fordern mehr Export-Kontrollen für Überwachungssoftware
Getinternet: Neue tooway-Tarife mit bis zu 22 Mbit/s zum Sparpreis
"Museum-Digital": Kultur online für Ausgeh-Muffel
Intel: Weniger Gewinn trotz Umsatzsteigerung
Samstag, 19.04.2014
PonoPlayer: 6,2 Millionen Dollar für Neil Youngs Anti-MP3-Player
Garmin: Echtzeit-Anzeige für Benzinpreise über nüvi-App "Smartphone Link"
Neuer Mozilla-CEO: Marketingchef Beard übernimmt nach Eich-Rücktritt
TP-Link: WLAN-AC-Router Archer C2 funkt per Dual-Band mit bis zu 733 Mbit/s
Studie: Deutscher Mittelstand unterschätzt Cyber-Risiken
SAP: Starker Euro dämpft guten Jahresbeginn
Freitag, 18.04.2014
NRW-Justizminister fordert Verbot von App-Kostenfallen für Kinder
Weitere News
DSL Alternativen
Kein DSL verfügbar oder ist der DSL Test lahm wie eine Schnecke?
Dann schnell mobiles Internet per UMTS bestellen.
Mit einer Downloadrate in DSL Geschwindigkeit wird UMTS zur DSL Alternative und Fernsehen im Internet wird ebenfalls mobil möglich.
Aber auch Internet über Kabel ist schnell und günstig.
DSL Speedmessung
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen. Wenn der Provider wieder zuviel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Bei vielen Anbietern gibt es auch Internet Telefonie dazu. Wir haben die besten DSL Tarife im Vergleich.
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs