Anzeige:
Freitag, 17.01.2003 16:04

Telekom wächst durch T-DSL und ISDN

aus den Bereichen Breitband, Sonstiges
Kein gutes Haar bleibt an der Telekom, wenn man über sie spricht (oder schreibt), dennoch gibt es für viele keine Alternative zu ihr: Bis Jahresende stieg die Zahl der ISDN-Kunden um 13,3 Prozent auf rund 9,1 Millionen. Im gleichen Zeitraum konnte auch der Absatz der T-DSL-Anschlüsse um 900.000 auf nun über 3,1 Millionen Kunden erhöht werden. Damit rangiert die Deutsche Telekom bei der ADSL-Technik in Europa mit Abstand auf dem ersten Platz.

Fast doppelt so viele T-DSL-Anschlüsse wie im Jahresdurchschnitt wurden zum Ende des Jahres 2002 hin an Privatkunden verkauft, in der Spitze wurde dabei ein Wochenabsatz von rund 63.000 Anschlüssen erreicht.

Anzeige
Neue Angebote zur CeBIT

Mehr als 27.000 Kunden entschieden sich wöchentlich zum Jahresende für die Geschäftskunden-Variante T-DSL Business, mehr als 53.000 Kunden wählten das im September eingeführte T-DSL 1500. Achim Berg von T-Com: "Nach jetzigem Planungsstand rechnen wir für Ende 2003 mit rund vier Millionen T-DSL Kunden."

Eine T-DSL-Variante mit bis zu 2,3 Megabit pro Sekunde im Downstream ist für 2003 ebenso geplant wie eine Fastpath-Option speziell für das Online-Gaming. Bereits auf der CeBIT will T-Com die Möglichkeiten des Multimedia Messaging Service (MMS) im Festnetz demonstrieren. Auch mit T-Pay wird T-Com sein Geschäft vorantreiben. T-Pay bündelt verschiedene Varianten von Online-Zahlungssystemen.
Peter Giesecke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 25.10.2014
Rover soll Mondspaziergang mit Oculus Rift ermöglichen
"WSJ": Apple will Musik-App von Beats in iTunes integrieren
Webradiomonitor 2014: Mehr Online-Radio, mehr Audio-Werbung
Netflix und Co. treiben die Preise für Film- und Serienrechte in die Höhe
Sprung aus 41 Kilometern Höhe: Google-Manager knackt Rekord von Felix Baumgartner
Smart-Homes: Branche sieht riesiges Potential
Freitag, 24.10.2014
EuGH-Urteil: Einbetten von Videos verstößt nicht gegen das Urheberrecht
Trotz Angriff auf iCloud-Nutzer: Apple-Chef Cook wirbt in China um Kunden
Nach Kritik: Anti-Facebook Ello verzichtet auf bezahlte Werbung
Online-Magazin "Krautreporter" ist gestartet: Breite Themenpalette von Zensur bis Ebola
Microsoft nutzt Marke Nokia nur noch für günstige Handys
ESET warnt vor Malware für den Mac
Smartwatch LG G Watch R erscheint später, kostet weniger
"Rooms": Facebook stellt App für anonyme Chats vor
Simply: Allnet-Flat mit LTE und 1 GB Highspeed-Volumen ab 9,95 Euro
Weitere News
DSL Speedmessung
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen. Wenn der Provider wieder zuviel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Bei vielen Anbietern gibt es auch Internet Telefonie dazu. Wir haben die besten DSL Tarife im Vergleich.
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs