Anzeige:

Dienstag, 26.11.2002 14:13

PC-Markt im Aufwind - Intel hebt Flash-Preise an

aus dem Bereich Computer
Der PC-Markt scheint sich offenbar langsam zu festigen, denn Intel hat die Preise seit langer Zeit erstmals angehoben, wenn auch nur für Flash-Bausteine.

Anzeige
Preise erhöht

So sind die Preise für Flash-Module je nach Modell um 20 Prozent bis hin zu 40 Prozent erhöht worden. Intel bestätigte damit eine Meldung von Digitimes, in der davon schon vor einigen Tagen zu lesen war.

Die Module gehören zur Sparte "Wireless Communications and Computing Group", die bei Intel knapp 10 Prozent zum Gesamtumsatz beiträgt. Die Preissteigerung begründete Intel mit der stärkeren Nachfrage der letzten Monate.

AMD profitiert

Und auch der Konkurrent AMD profitierte von der Preissteigerung. Nicht nur, weil auch AMD durch Flash-Bausteien einen Teil des Umsatzes generiert, auch fördert die neue Intel-Preisgestaltung den Abverkauf der Module bei AMD.

Unklar ist bislang, ob auch AMD die Preise erhöhen wird. Darüber dürfte es bei AMD eine baldige Entscheidung geben. Für die PC-Branche bedeutet dies jedoch ein weiteres Signal für eine Festigung, nachdem auch die ersten Analysten an den Börsen von einer Stabilisierung der Marktlage sprechen. Ein Ende der Krise rückt langsam in greifbare Nähe.
Alexander Moritz
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 19.09.2014
Alibaba gelingt größter Börsengang: Internetkonzern überflügelt Amazon und eBay
SMS-Fallen: Bundesnetzagentur ordnet Abschaltung von 60 weiteren Rufnummern an
Android L: Verschlüsselung wird Standard, iOS 8 als Vorbild
Telekom vergibt Free-TV-Rechte der Basketball-Bundesliga an Sport1
Phonex senkt Preise für Flat XS 500 plus und All-in 1000 Plus
Larry Ellison: Ein Titan des Silicon Valley tritt ab
Acer Chromebook 13 für 299 Euro vorgestellt
maXXim zum Wochenende mit zwei Aktionstarifen
Amazon stellt neue Ebook-Reader vor: Kindle Voyage mit besserem Display
Sturztest: Käufer lässt iPhone 6 direkt nach Kauf fallen
DeutschlandSIM: Smartphone-Tarif Smart 300 für 4,95 Euro
Hackerangriff bei Home Depot: 56 Millionen Kreditkarten betroffen
Apple startet Verkauf der neuen iPhones: Lange Warteschlangen vor Apple Stores
Amazon: Schadcode in Ebooks ermöglicht Übernahme von Nutzerkonten
Nach NSA-Skandal: Größeres Interesse für IT "Made in Germany"
Weitere News
Speedcheck
Zum Glück DSL verfügbar, mit großer Vorfreude bestellt und nun trotzdem enttäuscht? Gleich DSL Speedcheck machen.
Langsamer als versprochen? Dann im großen Flatrate Vergleich alle günstigen DSL Tarife anschauen und schnell wechseln.
Viele Angebote haben neben einer Telefonflatrate auch einen WLAN DSL Router inklusive.
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
Internettelefonie
Günstig per VoIP telefonieren auch ohne Telefonanschluss.
Telefon einfach an den VoIP DSL Router oder WLAN Router anschließen.
Gleichzeitig via DSL Modem mit DSL Speed ins Internet.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs