Anzeige:
Dienstag, 19.11.2002 15:43

Aldi: 222 Computer aus Lager gestohlen

aus dem Bereich Computer
Der Aldi-Rechner scheint auch dieses Jahr ein Renner zu werden, erste "Interessenten" sicherten sich das Gerät bereits durch den Einbruch ins Zentrallager.

Anzeige
Diebstahl bei Aldi

So wurde in das Zentrallager von Aldi eingebrochen. Der Sicherheitsdienst ging bei dem Einbruch von einem Fehlalarm aus, tatsächlich brach jedoch eine dreiköpfige Bande ein Tor des Lagers auf. Nachdem dies unbemerkt blieb, luden die Einbrecher 222 Rechner auf einen Lastwagen um.

Die drei Männer zeigten beim Einbruch relativ viel Geschick. Sie überlisteten die Bewegungsmelder und täuschten dem Wachdienst einen Fehlalarm vor. Erst beim späteren Umladen der Ware gab es Komplikationen.

Sonntag ist Ruhetag

Beim Umladen der Beute am folgenden Sonntag wurde die Gruppe laut der Staatsanwaltschaft gestellt. Da hätten die drei Männer doch lieber auf das Arbeiten am Sonntag verzichten sollen.

Der Schaden bei Aldi beläuft sich (am Verkaufspreis gemessen) auf rund 266.000 EUR. Unklar ist, was mit den gestohlenen Rechnern passiert, ob diese in den Verkauf am Dienstag/Mittwoch gehen.
Alexander Moritz
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 20.10.2014
Vodafone: 50 Euro Wechsler-Bonus für DSL Zuhause M oder L mit VDSL
IBM trennt sich von verlustbringender Chip-Herstellung
Apple Pay: Sparkassen "sehr interessiert" an Apples iPhone-Bezahldienst
Künftiger Interpol-Chef: Cyberkriminalität hat größere Ausmaße als bekannt
Airbnb gerät in New York stärker unter Druck: Zwei Drittel der Angebote illegal?
Sonntag, 19.10.2014
iCloud Fotos: Beta im Netz verfügbar
Speedtest: Mobile Datenverbindungen deutlich langsamer als versprochen
Kostengünstig direkt zur Zielgruppe: Unternehmen machen sich Blogger zunutze
Vernetzte Maschinen für mehr Effizienz - Industrie 4.0 hält Einzug
Werbe-Experte: Facebook und Google sind in drei Jahren verschwunden
Gratis-Album: U2 will Kooperation mit Apple fortsetzen - Arbeit an neuem Dateiformat
Blog "Netzpolitik.org" trotzt den Drohungen aus dem Kanzleramt
Vier Millionen Deutsche suchen online nach einem Partner
Samstag, 18.10.2014
Tod auf Raten? Videotheken und die Konkurrenz aus dem Internet
Ronaldo knackt auf Facebook die 100-Millionen-Marke
Weitere News
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
Internet per Flat
Ob per Kabel oder mit VDSL: Erst eine Flat bringt richtig Spaß beim Surfen über die schnellen Internetleitungen.
Jetzt die Kabel-Angebote vergleichen oder neben der T-Home VDSL Verfügbarkeit die 1und1 VDSL und Vodafone VDSL Verfügbarkeit prüfen.
Alle günstigen Tarife hier in unserem DSL Preisvergleich.
Internetanschluss
DSL Internetzugang mit High Speed, Internet Flatrate und wahlweise auch Telefonflatrate gesucht?
Jetzt prüfen ob vor Ort Vodafone VDSL, 1&1 VDSL oder Angebote anderer DSL-Anbieter verfügbar sind!
Wir haben eine Übersicht zu allen Angeboten inklusive Tarifrechner.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs