Neuer Termin

Apple-Event verschiebt sich offenbar auf 21. März

Apple wird laut diversen Berichten seinen "Spring Event" nun am 21. März abhalten. Bislang ging die Branche vom 15. März aus. Neben einem kleineren iPad Pro soll unter anderem das iPhone 5se vorgestellt werden.

Apple

Cupertino - Offenbar wird sich der bislang angenommene Termin von Apples "Spring Event" nach hinten verschieben. Bislang ging die Branche vom 15. März aus, nun soll die Präsentation laut den für gewöhnlich gut informierten Quellen "Recode" und John Paczkowski via "Buzzfeed News" am 21. März stattfinden.

Apple streitet mit dem FBI

Ein Grund für die Verschiebung könnte möglicherweise die laufende Auseinandersetzung mit dem FBI sein: Die Behörden haben Apple kürzlich aufgefordert, eine Hintertür für das iPhone-Betriebssystem iOS zu implementieren. Der Konzern aus Cupertino hatte dies vehement abgelehnt. Am 22. März soll nach Angaben von Paczkowski diesbezüglich eine wichtige Anhörung stattfinden. Apple hüllt sich wie gewohnt bislang in Schweigen.

Auf dem "Spring Event" wird Apple mit aller Wahrscheinlichkeit ein neues, kleineres iPad Pro im 9,7-Zoll-Format vorstellen. Auch das iPhone soll mit dem 5se eine kompaktere 4-Zoll-Version erhalten. Das neue Smartphone könnte nach aktuellen Medienberichten auch nur iPhone se heißen. Darüber hinaus sind Produkt-Updates für Macbooks, iMacs sowie der Apple Watch nicht ausgeschlossen. Das mobile Betriebssystem iOS wird zudem ein Update auf 9.3 bekommen.

Marcel Petritz

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Weitere Infos zum Thema
Zum Seitenanfang