Android-Verteilung

Android 7 Nougat verbreitet sich nur langsam - Marshmallow legt zu

Google hat wieder aktuelle Zahlen zur Verteilung der diversen Android-Versionen veröffentlicht. Android 7 kommt weiter nur schleppend voran, Android 6 Marshmallow findet sich dagegen im Januar nun auf fast 30 Prozent aller Android-Geräte.

Handy mit Android© georgejmclittle / Fotolia.com // i12 GmbH
Mountain View – Googles mobiles Betriebssystem Android ist weltweit dominierend. Doch wie sieht aktuell die Verteilung der diversen Android-Versionen in etwa aus? Entsprechende Zahlen für die ersten Januar-Tage hat der Internetkonzern nun vorgelegt. Diese basieren wie jeden Monat auf der Auswertung von Android-Geräten beim Besuch des Google Play Store. Diesmal wurde der Zeitraum vom 2. bis 9. Januar 2017 abgedeckt. Berücksichtigt wurden alle Android-Versionen ab Android 2.2 und höher.

Android 7 Nougat weiterhin unter 1-Prozent-Marke

Die aktuelle Android-Version Android 7.0 Nougat konnte sich im Januar gegenüber dem Vormonat leicht von 0,4 auf 0,5 Prozent verbessern. Android 7.1 Nougat ist erstmals gelistet und findet sich auf 0,2 Prozent aller Android-Geräte. Das bereits verfügbare Android 7.1.1 hat Google noch nicht erfasst, da der Anteil wohl noch unter 0,1 Prozent liegen dürfte. Insgesamt kann Android 7 damit auch im Januar – trotz des vorangegangenen Weihnachtsgeschäfts - noch nicht die 1-Prozent-Marke knacken.

Marshmallow punktet, Lollipop weiterhin meistgenutzte Android-Version

Dagegen konnte die Vorgängerversion Android 6.0 Marshmallow ihre Verbreitung um 3,3 Prozent verbessern. Die Version findet sich im Januar auf 29,6 Prozent der Android-Geräte. Am weitesten verbreitet ist zum Jahresanfang aber immer noch Android 5.0 bzw. 5.1 Lollipop. Insgesamt ist Lollipop Anfang Januar auf 33,4 Prozent (Dezember 2016: 34 Prozent) aller Android-Geräte installiert. Ebenfalls noch relativ häufig anzutreffen ist Android 4.4 KitKat. Diese Version musste mit 22,6 Prozent jedoch 1,4 Prozent gegenüber Dezember einbüßen.

Die noch älteren Android-Versionen Jelly Bean, Ice Cream Sandwich und Gingerbread verlieren weiter Anteile. Insgesamt finden sich diese Versionen im Januar nur noch auf 13,7 Prozent der Android-Geräte – nach 14,9 Prozent im Dezember. Android 2.2 Froyo wurde im Januar nicht mehr erfasst, im Dezember hatte Google für Froyo noch einen Anteil von 0,1 Prozent ausgewiesen.

Jörg Schamberg

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Weitere Infos zum Thema

Mehr aus dem Web

Zum Seitenanfang