Mobiles Betriebssystem

Android 6.0 Marshmallow verbreitet sich noch schleppend

Android 6.0 Marshmallow, die aktuelle Version von Googles mobilem Betriebssystem, ist erst auf 1,2 Prozent aller Android-Geräte vertreten. Vorgänger Lollipop konnte laut Android-Statistik innerhalb eines Monats mehr zulegen.

Handy mit AndroidDas neue Android 6.0 Marshmallow verbreitet sich noch eher langsam.© georgejmclittle / Fotolia.com // i12 GmbH

Mountain View – Nach und nach hält Android 6 Marshmallow, die neueste Version von Googles mobilem Betriebssystem, Einzug auf aktuelle Smartphones bzw. ist auf neuen Geräten bereits vorinstalliert. Doch das Tempo der Verbreitung ist noch recht gemächlich. Dies lässt sich zumindest der Android-Statistik entnehmen, die Google Anfang Februar veröffentlicht hat. Die monatliche Statistik liefert Auskunft über die Verbreitung der diversen Android-Versionen. Bei der Auswertung berücksichtigt werden die Android-Geräte, die in den letzten sieben Tagen vor dem 1. Februar auf den Google Play Store zugegriffen haben.

Marshmallow legt 0,5 Prozent zu, Lollipop wächst um 1,5 Prozent

Demnach ist Android 6.0 Marshmallow auf 1,2 Prozent der Android-Geräte vertreten. Das ist gegenüber dem Vormonat (0,7 Prozent) gerade einmal ein Anstieg von einem halben Prozent. Android 5 Lollipop findet sich auf 34,1 Prozent der Geräte nach 32,6 Prozent im Vormonat. Das entspricht einem Anstieg von 1,5 Prozent. Lollipop kann somit schneller zulegen als Marshmallow. Die Versionen 5.0 (17,0 Prozent) und 5.1 (17,1 Prozent) halten sich dabei die Waage.

KitKat findet sich auf 35,5 Prozent aller Android-Geräte

Die am weitesten verbreitete Android-Version ist derzeit KitKat mit 35,5 Prozent. Allerdings verringerte sich der Marktanteil von KitKat innerhalb eines Monats um 0,6 Prozent. Mit Jellybean, also Android 4.1.x bis 4.3, laufen insgesamt noch 23,9 Prozent der Android-Geräte. Ice Cream Sandwich (Android 4.0.3-4.0.4.) schafft es nur noch auf eine Verbreitung von 2,5 Prozent, die ältere Version Gingerbread (Android 2.3.3-2.3.7) hält dagegen noch 2,7 Prozent. Mit einem Anteil von 0,1 Prozent versinkt dagegen Android 2.2 Froyo nahezu in die Bedeutungslosigkeit.

Jörg Schamberg

Weiterführende Links
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Weitere Infos zum Thema
Zum Seitenanfang