Stärkere Präsenz auf mobilen Geräten

Amazon will angeblich Google-Dienste von Android-Smartphones verdrängen

Plant Amazon eine Attacke auf Google-Dienste? Laut eines Berichts von "Business Insider", der sich auf "The Information" beruft, will Amazon stärker auf Android-Smartphones vertreten sein. Amazon-Dienste sollen Anwendungen von Google ersetzen.

Amazon Fire PhoneMit dem Fire Phone konnte Amazon nicht genug Käufer begeistern, dennoch will der Online-Händler stärker auf mobilen Geräten vertreten sein.© Amazon

New York – Mit seinem Fire Phone hat Amazon im Mobilfunk-Geschäft einen Flop hingelegt, das Gerät ist nicht mehr erhältlich. Doch der Online-Händler hat offenbar weiterhin große Pläne auf dem Mobilfunkmarkt. Laut eines Berichts von "Business Insider" mit Berufung auf "The Information", rüstet sich Amazon angeblich für eine Attacke auf Google. Amazon wolle Google-Dienste von Android-Smartphones verdrängen.

Neues Smartphone im Stil von Kindle Fire Tablets?

Zu diesem Zweck habe Amazon bereits Gespräche mit Herstellern geführt. Anstatt Google-Diensten will Amazon seine eigenen Dienste auf Smartphones bringen. Dabei soll es Amazon um erheblich mehr gehen als nur eine Vorinstallation seiner Apps auf den Mobiltelefonen. Amazon sei auf der Suche nach einem Hersteller, der ein Smartphone entwickelt, dass den Kindle Fire Tablets ähnelt – und auf Amazon-Dienste zugreift.

Google selbst lässt sich aber nicht so leicht verdrängen, denn für Android gibt es umfangreiche Regeln, die nicht jede Software auf Android zugreifen lassen. Als Strafe bei einem Verstoß droht etwa eine Sperre zum App-Store Google Play. Mit dem Amazon App Store hat der Online-Händler inzwischen aber einen eigenen App Store aufgebaut, in denen sich viele Apps finden, die auch Google bereithält. Amazon möchte unbedingt die eigene Präsenz auf mobilen Geräten erweitern – möglichst ohne Gewinne mit Google teilen zu müssen.

Android dominierendes System in aufstrebenden Ländern wie Indien

Mit iPhone-Nutzern macht Amazon bereits gute Geschäfte. Die Nutzer in aufstrebenden Märkten wie Indien nutzen aber vorrangig Android-Geräte. Von daher ist Amazons Streben auf diese Mobiltelefone verständlich.

Jörg Schamberg

Weiterführende Links
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Weitere Infos zum Thema

Mehr aus dem Web

Zum Seitenanfang