Konkurrenz für DHL und Co.

Amazon plant eigenen Paketdienst in Deutschland

Laut "Deutsche Logistik-Zeitung" will Amazon hierzulande einen eigenen Lieferdienst etablieren, um möglich Engpässe in der Zukunft zu vermeiden.

Amazon© Amazon

Seattle - Wie die "Deutsche Logistik-Zeitung" unter Berufung auf Bernd Schwenger, Director Amazon Logistics (DVZ), berichtet, plant Amazon offenbar den Aufbau eines eigenen Paketdienstes in Deutschland. Als Modellprojekt soll das Lager in Olching bei München dienen, dass auch für den Schnelllieferdienst Prime Now im Großraum München zuständig ist.

Testphase läuft

Verläuft der Test erfolgreich, will Amazon mit einem eigenen Paketdienst weiter in die Offensive gehen. "Zunächst werden wir andere Metropolen angehen und in Stadtnähe Verteilzentren aufbauen", erklärte Schwenger. Probleme könnten jedoch die dafür nötigen nächtlichen Lkw-Anlieferungen bereiten, die nicht überall erlaubt sind. Amazon wolle mit dem Aufbau eines eigenen Lieferdienstes mögliche Engpässe in der Zukunft vermeiden, erläuterte Schwenger. Gleichzeitig versucht der Online-Riese, seine bisherigen Partner DHL, Hermes und DPD zu beruhigen. Das Vertrauen sei weiterhin hoch.

Mehr als jedes zweite Paket 2014 online bestellt

Laut der "Deutschen Logistik-Zeitung" hat Amazon zwischen 2009 und 2014 einen Anteil von 25 Prozent am Zuwachs des Paketvolumens. Bei Amazon Marketplace konnten die Experten sogar einen Anstieg von über 50 Prozent verzeichnen. Über die Hälfte aller verschickten Pakete gingen 2014 auf den Handel im Internet zurück.

Marcel Petritz

Kommentieren Forum
Das könnte Sie auch interessieren
Zum Seitenanfang