News

Amazon erhöht Schwelle für versandkostenfreie Lieferung auf 29 Euro

Amazon verschickt ab sofort erst ab einem Bestellwert von 29 Euro statt bislang 20 Euro versandkostenfrei. Für die Lieferung von Büchern fallen weiterhin keine Versandkosten an.

Amazon© Amazon

Der US-Versandhändler Amazon hat seine Lieferbedingungen geändert. Bislang zahlten Kunden ab einem Bestellwert von 20 Euro keine Versandkosten für eine Lieferung per Standardversand. Auf der Webseite von Amazon Deutschland informiert das Unternehmen nun über eine Anhebung dieser Grenze.

Versandkostenfrei ab 29 Euro statt bislang 20 Euro

"Amazon hat am 12. August 2014 die Schwelle für die versandkostenfreie Lieferung auf 29 Euro angepasst", heißt es nun im Support-Bereich der Seite. Lediglich für Bestellungen, die bereits vor diesem Datum aufgegeben wurden, gelte noch die alte Grenze eines Bestellwerts von 20 Euro für den kostenfreien Versand.

Weiterhin kostenfrei versandt werden dagegen Bücher, Hörbücher und Kalender. Auch an der Höhe der Versandkosten hat Amazon nichts geändert. Ohne Amazon-Prime-Mitgliedschaft berechnet der Online-Versender 3 Euro für den Standardversand innerhalb Deutschlands. Solche Lieferungen sollen in der Regel innerhalb von ein bis zwei Tagen beim Empfänger sein. Wer eine schnellere Lieferung bevorzugt kann den Premium-Versand wählen, der dann jedoch mit 6 Euro zu Buche schlägt.

Prime-Mitgliedschaft für 49 Euro pro Jahr

Alternativ bietet Amazon für Kunden, die häufiger bei dem Anbieter bestellen, sein Vorteils-Programm Amazon Prime an. Für einen jährlichen Mitgliedsbeitrag von 49 Euro pro Jahr profitieren Kunden von einem kostenlosen Premium-Versand für eine Vielzahl von Artikeln sowie von einem Zugang zur Kindle-Leihbücherei und der Online-Videothek Prime Instant Video.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Mehr aus dem Web

Zum Seitenanfang