Mobilfunknetz der Zukunft

5G: Telekom und Huawei erzielen neuen Geschwindigkeitsrekord

Dank 5G: Die Deutsche Telekom und das chinesische Unternehmen Huawei haben in dem Innovationslabor "5G:haus" einen neuen Geschwindigkeitsrekord aufgestellt. Bei der Demonstration wurden bis zu 70 GB/s erreicht.

5G© Natalia Merzlyakova / Fotolia.com

Bonn - Wie die Deutsche Telekom (www.t-mobile.de) mitteilt, hat das Unternehmen in Kooperation mit Huawei erfolgreich einen 5G-Live-Versuch absolviert. Dabei konnten die Ingenieure mit Millimeter-Wellen-Technologie Multi-User-Geschwindigkeiten von bis zu 70 GB/s erreichen - ein neuer Rekord.

Live-Demonstration im "5G:haus"

Durchgeführt wurde die Live-Demonstration in dem Innovationslabor "5G:haus" der Telekom. Die Vorführung soll beweisen, dass die verbesserte Multi-Richtstrahl-Technologie sowohl in Gebäuden, als auch in sehr bevölkerten Orten für mobiles Highspeed-Internet der nächsten Generation sorgen kann

Der Technikchef der Telekom, Bruno Jacobfeuerborn, zeigt sich mit den Ergebnissen aus dem Labor zufrieden: "Wir haben nun das Potenzial von Millimeter-Wellen-Multi-User MIMO als 5G-Innovation für besonders anspruchsvolle Szenarios unter Beweis gestellt. In diesen müssen Netzbetreiber ultrahohe Datenraten bieten, um den Anforderungen in belebter Umgebung gerecht zu werden. Mit unserem 5G:haus werden wir bei Innovationen weiter die Nase vorn haben und gemeinsam mit den führenden Partnern die neuesten Technologien evaluieren, um 5G Realität werden zu lassen."

60 mal schneller als derzeitige Mobilfunknetze

Um derart hohe Übertragungsraten zur realisieren, setzt die Multi-Richtstrahl-Technologie unter anderem auf moderne Metamaterial-Antennen, die über eine hohe Richtstrahl-Leistung verfügen. Die Metamaterialien erlauben wiederum den Einsatz der Focal-Array-Technologie, die lenkbare Richtstrahlen zwischen der Antennengruppe und den Endgeräten erzeugt. Der Vorteil: Diese Richtstrahlen können gleichzeitig auf einer bestimmten Frequenz senden und empfangen.

Nach Angaben der Telekom können jedem Nutzer Geschwindigkeiten von bis zu 20 GB/s bereitgestellt werden, rund 60 mal schneller als derzeitige Mobilfunknetze: Theoretisch können so 100 GB innerhalb von 40 Sekunden heruntergeladen werden. Der Start von 5G für Privat- und Geschäftskunden soll 2020 erfolgen.

Marcel Petritz

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Weitere Infos zum Thema
Zum Seitenanfang