News

1&1 bietet ab sofort drei All-Net-Flats

Bei 1&1 sind ab sofort drei All-Net-Flat-Tarife erhältlich - im günstigsten Fall ab 19,99 Euro. Die neue Pro-Variante kostet in der Grundausstattung bis zu 49,99 Euro pro Monat.

1und1© 1und1

Das Verwirrspiel um neue Mobilfunktarife von 1&1 hat ein Ende. Ab sofort sind über die Homepage des Providers gleich drei All-Net-Flat-Tarife buchbar. Neben der 1&1 All-Net-Flat Basic, die von uns bereits am Freitag vorgestellt wurde, stehen auch die 1&1 All-Net-Flat Plus und die 1&1 All-Net-Flat Pro zur Auswahl bereit.

Los geht es ab 19,99 Euro monatlich

Die günstigste Variante (Basic) kostet als SIM-only-Variante während des ersten Nutzungsjahres 19,99 Euro monatlich, danach werden 29,99 Euro pro Monat fällig – bei zwei Jahren Mindestvertragslaufzeit. Über die Grundgebühr sind alle Telefonate in deutsche Fest- und Mobilfunknetze abgedeckt. Außerdem eine Handy Internet Flat mit 300 Megabyte HSDPA-Volumen mit bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Downstream. Wer mehr im Web surft, kann dies zwar ohne zusätzliche Kosten, für den Rest des Monats aber nur noch mit 64 Kilobit pro Sekunde tun.

Die 1&1 All-Net-Flat Plus kostet zwei Jahre lang 29,99 Euro monatlich, ab dem 25. Nutzungsmonat 39,99 Euro. Inklusive sind die gleichen Leistungen wie bei der Basic-Variante, allerdings gibt es 500 Megabyte HSDPA-Volumen und on top eine SMS-Flatrate für den Versand unbegrenzt vieler Kurzmitteilungen in deutsche Mobilfunknetze.

Pro-Variante mit mehr HSDPA-Volumen mehr Speed

Wer es noch ein bisschen exklusiver mag, kann sich für die 1&1 All-Net-Flat Pro entscheidet, die für zwei Jahre 39,99 Euro monatlich kostet und sich ab dem 25. Nutzungsmonat auf 49,99 Euro verteuert. Über diesen Tarif gibt es neben der Pauschale für nationale Telefonate auch eine Surf-Flat mit 1 Gigabyte HSDPA-Volumen. Die maximale Download-Geschwindigkeit liegt bei 14,4 Mbit/s. Ab dem 1. Oktober sind darüber hinaus einmal pro Monat 100 Megabyte Surf-Volumen in 36 Roaming-Ländern über die Grundgebühr bereits abgedeckt.

Wer einen der Tarife in Kombination mit einem subventionierten Smartphone kaufen möchte – für 0 Euro bietet 1&1 zum Beispiel das Samsung Galaxy Ace Plus, das HTC Desire C oder das Sony Xperia U an - muss monatlich ab dem ersten Nutzungsmonat 29,99 Euro (Basic), 39,99 Euro (Plus) bzw. 49,99 Euro (Pro) zahlen. Der gleiche Preis fällt an, wenn die Flexibilität bleiben soll, den Vertrag monatlich kündigen zu können.

Verschiedene Optionen buchbar

Bei allen Tarifen berechnet 1&1 einmalig 29,90 Euro Anschlussgebühr. Bei einer Portierung der Rufnummer werden 25 Euro Startguthaben gewährt. Eine SMS im Basic-Tarif wird für 9,9 Cent angeboten, eine SMS-Flatrate für 9,99 Euro. MMS kosten 39 Cent. Außerdem optional erhältlich: 1 Gigabyte zusätzliches HSDPA-Volumen für 9,99 Euro, 100 Megabyte Surf-Volumen in 36 Ländern kosten pro Buchung 9,99 Euro extra. Telefonate ins Ausland sind aus Deutschland in die Festnetze von 33 Ländern für 9,9 Cent pro Minute möglich.

Realisiert werden alle drei Tarife im Netz von Vodafone. Bestellungen sind unter www.1und1.de möglich, Versandkosten fallen nicht an. Ausnahme: bei einer Express-Lieferung berechnet 1&1 eine Zusatzgebühr in Höhe von 4,60 Euro.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Community
Weitere Infos zum Thema
Zum Seitenanfang