Down under

Smartphone und Tablet in Australien nutzen

Eine Reise nach Australien will gut geplant sein: Möchte man sein Smartphone oder Tablet mit nach Australien nehmen, sollte man das dabei nicht vergessen. Wie die Handynutzung möglichst günstig bleibt, verraten wir.

Sydney© lilly30 / Fotolia.com

Das eigene Smartphone oder auch Tablet ist nahezu immer dabei – warum also nicht auch bei der Australienreise? So ist man immer erreichbar und kann die eine oder andere Information im Internet nachschauen. Tunlichst unterlassen sollte man jedoch die Nutzung des deutschen Vertrages. Denn zu den gängigen Tarifkosten kommen Roaming-Gebühren dazu, wenn man sich außerhalb von Deutschland aufhält. Da Australien natürlich nicht unter die EU-Roaming-Kostenregelung fällt, kann es hier sogar noch richtig teuer werden.

Neben den zusätzlichen Roaming-Kosten muss der Internetnutzer zudem damit rechnen, dass der Datenfluss sehr bald unterbunden wird. So soll der Nutzer vor einer zu hohen Rechnung geschützt werden. Ab Kosten von rund 60 Euro wird er Internetzugang gekappt, um keine Horrorrechnungen zu verursachen. Je nach Tarif des eigenen Mobilfunkers kann dann schon noch dem Verschicken einiger Fotos Schluss sein. Wer danach weiterhin surfen möchte, muss sich mit seinem Anbieter in Verbindung setzen.

Australische SIM-Karte im eigenen Smartphone oder Tablet nutzen

Viel Geld spart man, wenn man sich für die Reise einfach eine Prepaid-SIM-Karte aus dem Reiseland anschafft. Damit wird das eigene Smartphone oder Tablet quasi zum Australier und nutzt die australischen Netze ganz ohne Zusatzkosten. Australische Prepaid-Karten kann man bereits von Deutschland aus bestellen, Spontane kaufen die SIM-Karte vor Ort im Kiosk oder an der Tankstelle.

Wer die SIM-Karte bereits von Deutschland aus organisiert, hat den Vorteil, Freunden und Bekannten direkt die Nummer mitteilen zu können und kann die Karte schon aktivieren, um in Australien angekommen direkt lossurfen und –telefonieren zu können.

Australien Australien
Vodafone/Optus/Telstra SIM-Karte für Telefonie, SMS und mobiles Internet
  • Daten- und Telefonie-SIM
  • 1 oder 3 GB Daten-Guthaben
  • Tarife 30 oder 90 Tage gültig
  • Karte 3 Monate gültig
ab 34,80 € Bestellen
Vodafone/Optus/Telstra SIM-Karte für mobiles Internet, keine Telefon-Option (z.B. für Tablet-Nutzung)
  • 1, 3 oder 12 GB Daten-Guthaben
  • Datenpakete 30 oder 60 Tage gültig
  • Karte 2 Monate gültig
  • bis zu 7,2 Mbit/s
ab 35,90 € Bestellen
Vodafone/Optus/Telstra SIM-Karte für mobiles Internet, keine Telefon-Option (z.B. für Tablet-Nutzung)
  • 1, 3 oder 12 GB Daten-Guthaben
  • Datenpakete 30 oder 60 Tage gültig
  • Karte 2 Monate gültig
ab 35,90 € Bestellen
Stand: 25.09.2016. Alle angegebenen Preise sind Bruttopreise inkl. MwSt. Alle Angaben ohne Gewähr.

Auslandstarife als Alternative

Möchte oder kann man beispielsweise im Fall eines SIM-Locks keinen Gebrauch von einer australischen SIM-Karte machen, möchte jedoch trotzdem das eigene Smartphone oder Tablet in Australien nutzen, bieten deutsche Netzbetreiber noch die Möglichkeit eines Auslandstarifes. Manche Tarife beinhalten sogar von sich aus ein bestimmtes Kontingent an Auslandseinheiten. Am besten man erkundigt konkret bei seinem Anbieter, welcher Tarif für die Australienreise am besten geeignet ist.

Freie WLAN-Netzwerke nutzen

Ist man nicht ständig auf Internet angewiesen, sondern benötigt es nur hin und wieder um die Mails abzurufen oder nach lohnenswerten Reisezielen zu suchen, kann man auch auf öffentliche WLAN-Netzwerke zurückgreifen, wie man sie in Australien häufig in Hotels, Restaurants, Bibliotheken und öffentlichen Plätzen findet.

Entscheidet man sich für diese Möglichkeit, sollte man nicht vergessen, das mobile Internet in den Einstellungen des Smartphones oder Tablets auszuschalten. So verhindert man ungewollte Datenströme die einen später teuer zu stehen kommen könnten. Auch automatische Updates von Apps und dem Betriebssystem sollte man möglichst vermeiden.

Telefonieren übers Internet

Hat man eine günstige Möglichkeit gefunden, ins Internet zu gelangen, bietet es sich an, nicht über herkömmliche Wege zu telefonieren, sondern VoIP zu nutzen. Telefonieren übers Internet ist mittlerweile in sehr guter Qualität möglich und je nach Anbieter ist das Telefonat kostenlos oder für wenige Cent zu haben. Häufig trägt die Entscheidung für VoIP also zur Senkung der Telefonrechnung bei.

Tipps zur Smartphone-und Tabletnutzung in Australien

Anders als in Deutschland ist in Australien kein flächendeckendes Mobilfunknetz vorhanden, da die Bevölkerungsdichte nur in Städten hoch ist. Besonders im Outback ist Handyempfang recht selten, da sich ein Betrieb von Netzstationen für die dortigen Anbieter kaum lohnt.

Ist man auf der Suche nach Hotel, Restaurant oder einem Arbeitgeber, helfen australische Telefonbücher weiter. Gut organisierte Datenbanken bieten zum Beispiel die australian white Pages oder die Yellow Pages.

Will es so gar nicht klappen mit dem eigenen Tablet oder Smartphone in Australien, bleibt die Möglichkeit, Internetcafés zu nutzen oder der Griff zu einem günstigen Einsteiger-Handy, welches man direkt in Australien erwirbt. Aber auch das Netz an öffentlichen Telefonzellen ist – außer im Outback – in Australien recht gut.

Weitere Infos zum Thema
Zum Seitenanfang