Anzeige:

Rufnummernmitnahme: Neuer Vertrag, alte Handynummer

Anzeige
Der Mobilfunkvertrag läuft aus, ein Wettbewerber des bisher genutzten Mobilfunk-Providers hat ein deutlich attraktiveres Angebot im Programm und am liebsten würde der Handynutzer einen Wechsel in die Wege leiten. Wenn da das Problem mit der Rufnummer nicht wäre. Freunden, Bekannten und Geschäftspartnern eine neue Telefonnummer mitzuteilen, ist ein Ärgernis, das viele Personen nicht eingehen möchten.

Doch es geht auch anders: wer bereit ist, eine Service-Pauschale zu zahlen, kann seine Rufnummer "mitnehmen". In der Fachsprache heißt das: "Mobile Number Portability" (MNP) oder auch ganz einfach "Rufnummernportierung".

Keine zeitliche Befristungen mehr

Anders als früher kann eine Portierung zu jeder Zeit in Auftrag gegeben werden. Mögliche Restlaufzeiten bei einem noch aktuellen Vertrag spielen keine Rolle mehr. Wichtig: dem noch laufenden Vertrag kann die Nummer zwar entzogen werden, er muss aber bis zum Ende seiner Laufzeit bezahlt werden.

Wer seine Rufnummer "mitnimmt", muss dafür an seinen alten Provider eine Gebühr zahlen. Handelt es sich bei dem bisher genutzten Tarif um ein Prepaid-Angebot, wird die Portierung nur eingeleitet, wenn auf dem Prepaidkonto ausreichend Guthaben vorhanden ist. In manchen Fällen verlangt zudem auch der neue Anbieter eine Pauschale für die Rufnummernportierung.

Portierungsgebühren Netzbetreiber
T-Mobile Vodafone E-Plus o2
24,95 € 30,00 € 24,95 € 29,95 €


Portierungsgebühren Service-Provider
mobilcom-debitel Talkline Telco The Phone House
29,95 € 29,95 € 29,95 € 29,95


Portierungsgebühren sonstiger Provider (Auswahl)
Ay Yildiz Base BILDmobil blau.de callmobile
24,95 € 24,95 € 24,95 € 24,95 € 24,95 €

congstar Fonic igge + co klarmobil.de MedionMOBILE (Aldi Talk)
24,99 € 25,00 € 25,00 € 29,95 € 24,95€

simply simyo Speach Tchibo Yourfone
30,72 € 25,00 € 25,00 € 25,00 € 25,00 €
Navigation
Zurück zur Übersicht: Mobilfunk
 
Weiterführende Themen
Startseite Mobilfunkdiscounter
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an mobilfunk@onlinekosten.de.
 Suche

  Mobilfunk-News
Sonntag, 31.08.2014
Maas will Handy-Daten besser schützen: Handy-Ortung nur noch mit Zustimmung
Freitag, 29.08.2014
Grünes Licht: EU segnet E-Plus-Kauf durch Telefónica Deutschland endgültig ab
Mobiler Hotspot Goodspeed: "Pro" Tarif erlaubt bald Ratenzahlung
Vormerken: Apple zeigt Neuheiten am 9. September
Kampf gegen Taxi-Branche: Fahrdienst-App Uber expandiert munter weiter
Samsung Gear S: Die Smartwatch navigiert mit HERE-Karten
DeutschlandSIM: 1-GB-Allnet-Flatrate kurze Zeit für 14,95 Euro
Doppeltes Highspeed-Datenvolumen für junge Leute bei o2 - im September sogar dreifaches
 Magenta Mobil: Die Telekom wechselt die Mobilfunktarife aus
Donnerstag, 28.08.2014
Apples HealthKit: Mediziner sehen Gesundheits-Plattform (noch) kritisch
Tele2: Partner-SIM-Karten drei Monate lang kostenlos
Base-Aktion: 750 statt 500 MB im All-in-Tarif
Sexpartner gesucht: 17 Prozent der E-Plus-Kunden greifen zum Handy
Samsung Gear S: Computeruhr mit Mobilfunk-Anschluss ab Oktober erhältlich
Bericht: Apple will mit iPhones auch tragbares Gerät vorstellen
Weitere Mobilfunk-News
Internettelefonie
Günstig per VoIP telefonieren auch ohne Telefonanschluss.
Telefon einfach an den VoIP DSL Router oder WLAN Router anschließen.
Gleichzeitig via DSL Modem mit DSL Speed ins Internet.
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs