Anzeige:

Rufnummernmitnahme: Neuer Vertrag, alte Handynummer

Anzeige
Der Mobilfunkvertrag läuft aus, ein Wettbewerber des bisher genutzten Mobilfunk-Providers hat ein deutlich attraktiveres Angebot im Programm und am liebsten würde der Handynutzer einen Wechsel in die Wege leiten. Wenn da das Problem mit der Rufnummer nicht wäre. Freunden, Bekannten und Geschäftspartnern eine neue Telefonnummer mitzuteilen, ist ein Ärgernis, das viele Personen nicht eingehen möchten.

Doch es geht auch anders: wer bereit ist, eine Service-Pauschale zu zahlen, kann seine Rufnummer "mitnehmen". In der Fachsprache heißt das: "Mobile Number Portability" (MNP) oder auch ganz einfach "Rufnummernportierung".

Keine zeitliche Befristungen mehr

Anders als früher kann eine Portierung zu jeder Zeit in Auftrag gegeben werden. Mögliche Restlaufzeiten bei einem noch aktuellen Vertrag spielen keine Rolle mehr. Wichtig: dem noch laufenden Vertrag kann die Nummer zwar entzogen werden, er muss aber bis zum Ende seiner Laufzeit bezahlt werden.

Wer seine Rufnummer "mitnimmt", muss dafür an seinen alten Provider eine Gebühr zahlen. Handelt es sich bei dem bisher genutzten Tarif um ein Prepaid-Angebot, wird die Portierung nur eingeleitet, wenn auf dem Prepaidkonto ausreichend Guthaben vorhanden ist. In manchen Fällen verlangt zudem auch der neue Anbieter eine Pauschale für die Rufnummernportierung.

Portierungsgebühren Netzbetreiber
T-Mobile Vodafone E-Plus o2
24,95 € 30,00 € 24,95 € 29,95 €


Portierungsgebühren Service-Provider
mobilcom-debitel Talkline Telco The Phone House
29,95 € 29,95 € 29,95 € 29,95


Portierungsgebühren sonstiger Provider (Auswahl)
Ay Yildiz Base BILDmobil blau.de callmobile
24,95 € 24,95 € 24,95 € 24,95 € 24,95 €

congstar Fonic igge + co klarmobil.de MedionMOBILE (Aldi Talk)
24,99 € 25,00 € 25,00 € 29,95 € 24,95€

simply simyo Speach Tchibo Yourfone
30,72 € 25,00 € 25,00 € 25,00 € 25,00 €
Navigation
Zurück zur Übersicht: Mobilfunk
 
Weiterführende Themen
Startseite Mobilfunkdiscounter
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an mobilfunk@onlinekosten.de.
 Suche

  Mobilfunk-News
Montag, 21.04.2014
Verkaufshit Game Boy: Low-Tech als Erfolgsrezept
Sonntag, 20.04.2014
Cashback-Aktion: Bis zu 15 Euro Rabatt für Samsung Galaxy S5 mit Speicherkarte
Microsoft: Nur noch ein Preis für Universal Windows Apps
Samstag, 19.04.2014
Garmin: Echtzeit-Anzeige für Benzinpreise über nüvi-App "Smartphone Link"
Freitag, 18.04.2014
Facebook zeigt in den USA Freunde in der Nähe
25 Jahre Game Boy: Startschuss für mobiles "Daddeln"
Donnerstag, 17.04.2014
HTC One (M8): Bei o2 jetzt auch in "Amber Gold"
Chrome Remote Desktop: Per Android auf einen Rechner zugreifen
Bericht: Yahoo will Google-Suche als iPhone-Standard ablösen
Google: Fallende Werbepreise nagen am Gewinn
Mittwoch, 16.04.2014
Türkei: Twitter & Co. sollen Büros eröffnen
simply: Neue EU-Tarife kontern Roaming-Kosten
1&1 All-Net-Flat Special: Neuer Smartphone-Tarif inklusive HTC One oder Galaxy S4
Telekom "Data Comfort": Neue LTE-Datentarife für Tablet und Notebook
EU-Freigabe: Telekom darf osteuropäischen Anbieter GTS übernehmen
Weitere Mobilfunk-News
DSL Speed
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen.
Wenn der Provider wieder zu viel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Internet TV
Mit Kabel oder VDSL per Internet TV aufregende Unterhaltungsangebote nach Hause holen.
Nicht nur mit 1und1 VDSL, T-Home VDSL oder Vodafone VDSL gibt es rückelfreies TV Programm.
Auch die Kabelnetzbetreiber haben gute Angebote.
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs