Anzeige:

Simlock: Handysperre für andere SIM-Karten oder Netze

Anzeige
Handys in Prepaid-Paketen sind meist mit einem SIM-Lock versehen. Das Gerät funktioniert dann nur mit der mitgelieferten SIM-Karte oder mit anderen Karten des selben Netzbetreibers. Für SIM-Karten anderer Netze ist es gesperrt. Damit wollen die Netzbetreiber sicherstellen, dass für die Dauer von zwei Jahren mit dem Handy im eigenen Netz telefoniert wird. Danach kann man den SIM-Lock kostenlos entfernen lassen oder muss zuvor eine Ablösesumme zahlen.

Begründet wird die Gerätesperre damit, dass Handys in Prepaid-Paketen, ähnlich wie bei Laufzeitverträgen, stark subventioniert sind. Und welcher Netzbetreiber verschenkt schon gerne Geräte, mit denen dann in fremden Netzen telefoniert wird?

Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel. Von einzelnen Prepaid-Paketen ist bekannt, dass der SIM-Lock anders geschaltet ist. Dass das Handy aber überhaupt mit einem SIM-Lock versehen ist, muss auf der Verpackung vermerkt sein.

Ablösesumme bei vorzeitiger Entsperrung
Xtra 99,70 Euro Free&Easy 100 Euro
CallYa 100 Euro LOOP 99 Euro

Technisch gesehen ist es gar nicht so einfach, das Handy nur für eine einzelne SIM-Karte freizuschalten. Deshalb funktionieren T-Mobile- und Vodafone-Handys, die nur mit der mitgelieferten SIM-Karten harmonieren sollen, wahrscheinlich mit allen Prepaid-Karten des selben HLR.

SIM-Lock der einzelnen Netzbetreiber
Xtra Alle T-Mobile-Karten funktionieren, in neueren Paketen nur die mitgelieferte Karte.
CallYa Nur die mitgelieferte SIM-Karte funktioniert, evtl. auch SIM-Karten aus dem gleichen HLR.
Free&Easy Alle E-Plus-Karten funktionieren.
LOOP Alle LOOP-Karten funktionieren.

Wenn Ihnen Ihr Handy also abhanden gekommen oder kaputt sein sollte, können Sie theoretisch die SIM-Karte in ein anderes Gerät einsetzen und weiter telefonieren, sofern Sie denn an ein günstiges Handy gelangen sollten. Der Kauf eines neuen Prepaid-Pakets wird dann aber wohl wahrscheinlicher sein.
Navigation
Zurück zur Übersicht: Mobilfunk
Zurück zur Übersicht: Netztechnik
 
Weiterführende Themen
Die Mailbox
Das Handy im Mobilfunknetz
Rufumleitungen
Die SIM-Karte
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an mobilfunk@onlinekosten.de.
 Suche

  Mobilfunk-News
Dienstag, 26.05.2015
Telekom: Gratis-Tablet zum Samsung Galaxy S5 LTE+
Live-Streaming-App "Periscope" kommt auf Android-Geräte
Sony Xperia Z3+: Neues Smartphone-Flaggschiff ab Juli in Deutschland erhältlich
Google stellt 2015 angeblich zwei neue Nexus-Smartphones vor
Aldi Nord: Microsoft Lumia 535 mit Windows 8.1 für 89,99 Euro
Montag, 25.05.2015
Dobrindt: Funklöcher sollen ab 2018 Geschichte sein
Sonntag, 24.05.2015
Oettinger pocht auf völlige Abschaffung der Roaming-Gebühren in Europa
Freitag, 22.05.2015
EU-Kommissar Oettinger beschwört digitale Aufholjagd Europas
Vodafone: Anbieter startet Roaming-Offensive zur Urlaubszeit
Smartmobil: 1-GB-Smartphone-Tarif für 6,99 Euro im Monat
Wunderlist: Microsoft will 6Wunderkinder übernehmen
Donnerstag, 21.05.2015
vzbv: "Roaming-Gebühren sind mit einem Europa ohne Grenzen nicht vereinbar"
Google-Chef Page kritisiert Datensammlung der US-Regierung
Huawei will deutschen Nahverkehr mit WLAN ausrüsten
Oppo R7 und Oppo R7 Plus angekündigt
Weitere Mobilfunk-News
Internet TV
Mit Kabel oder VDSL per Internet TV aufregende Unterhaltungsangebote nach Hause holen.
Nicht nur mit 1und1 VDSL, T-Home VDSL oder Vodafone VDSL gibt es rückelfreies TV Programm.
Auch die Kabelnetzbetreiber haben gute Angebote.
DSL Geschwindigkeit
War das DSL günstig, aber die Geschwindigkeit ist niedriger als gedacht?
Die DSL Telefonie bricht ständig ab? Angebote wie IPTV sind eher eine Live Diashow?
Der DSL Speed Check offenbart die bittere Wahrheit in Sekunden. Einfach schnell DSL Geschwindigkeit testen und vielleicht gleich wechseln.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs