Anzeige:

SIM Karte: Die Chipkarte in jedem Handy

Anzeige
Die SIM-Karte ist eine Art Mitgliedsausweis, ohne den Sie nicht in einen exklusiven Club eingelassen werden. Denn nur mit gültiger SIM-Karte (Subscriber Identification Module) können Sie in einem Mobilfunknetz telefonieren.

Die SIM-Karte enthält die 15-stellige IMSI-Kennung (International Mobile Subscriber Identity), über die Sie in allen Mobilfunknetzen eindeutig identifizierbar sind. Denn nur so können die Gesprächsgebühren von Ihrem Netzanbieter abgerechnet werden, unabhängig davon, in welchem Handy Ihre SIM-Karte sich gerade befindet.

SIM-Technik

Ausgeliefert werden SIM-Karten heutzutage in verschiedenen Formaten. War es früher noch ein Scheckkartenformat, kam später die Mini-SIM als neuer Standard daher. Heute können viele Smartphones nur noch mit einer SIM im Micro-Format betrieben werden und mit Einführung des iPhone 5 kam auch die Nano SIM erstmals zum Einsatz.

SIM-Karte
Das kleinste Modell heute verwendeter SIM-Karten ist die Nano-SIM (links). Aber auch Micro- und Mini-SIM werden weiter verwendet. Bild: onlinekosten.de
PIN und PUK

Vor Missbrauch schützt sich Ihre SIM-Karte durch eine 4-stellige PIN (Personal Identification Number), die von Ihnen jederzeit geändert werden kann. Falls Sie es nicht anders eingestellt haben, wird die PIN bei jedem Einschalten des Handys abgefragt, so dass bei einem Diebstahl kein Unbefugter auf Ihre Kosten telefonieren kann.

Wenn allerdings dreimal in Folge ein falscher PIN eingegeben wird, benötigen Sie Ihren 8-stelligen PUK (Personal Unblocking Key), um die Gerätesperre aufzuheben und eine neue PIN einzustellen. Mit einem zweiten PIN (PIN-2) lassen sich besondere Dienste des SIM-Toolkits schützen.
Navigation
Zurück zur Übersicht: Mobilfunk
Zurück zur Übersicht: Netztechnik
 
Weiterführende Themen
Die Mailbox
Das Handy im Mobilfunknetz
Rufumleitungen
SIM-Lock
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an mobilfunk@onlinekosten.de.
 Suche

  Mobilfunk-News
Donnerstag, 31.07.2014
Lenovo C1 will Google Glass mit längerer Akkulaufzeit schlagen
Tchibo mobil feiert Jubiläum mit 10-Euro-Angeboten
Samsung: Gewinneinbruch bei Smartphone-Marktführer
D-Link-Router DIR-518L: WLAN ac für unterwegs
Amazon verschenkt Android-Apps im Wert von 100 Euro
Mittwoch, 30.07.2014
"Catan Anytime" von Microsoft: Im Browser wird jetzt gesiedelt
Android-Trojaner Koler erpresst auch PC-Besitzer
Telefónica vor E-Plus-Übernahme weiter mit roten Zahlen
E-Plus-Umsatz wächst, obwohl Kunden weniger zahlen
Über 50 Euro kostet der monatliche Einkauf per Smartphone oder Tablet
Dienstag, 29.07.2014
Onlinekosten.de-Umfrage: Mehrheit nutzt kein mobiles Internet im Ausland
Blackberry kauft "Merkel-Phone"-Entwickler Secusmart
winSIM: 2-GB-Allnet-Flatrate für 19,95 Euro - nur 3 Tage günstiger
Facebook spaltet "Messenger"-Chat auch in Deutschland von App ab
HTC One M8 soll mit Windows Phone 8.1 erscheinen
Weitere Mobilfunk-News
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
Handy ohne Vertrag
Zu einem neuen Prepaid-Tarif fehlt meist nur noch das dazu passende neue Prepaid Handy.
Ein Handy ohne Vertrag muss dabei keineswegs teuer sein.
Inzwischen bekommt man ein günstiges Klapphandy oder sogar ein Touchscreen Handy ohne zuviel ausgeben zu müssen.
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs