Anzeige:

Mobilfunknetze: Informationen und Tipps zur Netztechnik

Anzeige
Um mit dem Handy jederzeit und überall telefonieren zu können, ist ein viel komplexeres Netz zu unterhalten als ein Festnetz. Denn das Mobilfunknetz muss jederzeit wissen, in welcher Funkzelle Sie sich aufhalten, falls ein Anruf für Sie eintreffen sollte. Bei Ihrem Telefon zuhause ist es dagegen selbstverständlich, dass es stets an der selben Vermittlungsstelle hängt.

Gleichzeitig muss auch klargestellt sein, dass Sie wirklich der sind, für den Sie sich ausgeben. Schließlich soll ja niemand mit Ihrer Identität oder auf Ihre Kosten telefonieren können. Im Festnetz ist Ihr Telefon mit dem Netz fest verdrahtet. In einem Mobilfunknetz weist Sie Ihre SIM-Karte aus.

Im Wandel zu Datennetzen

Heutige Mobilfunknetze nach dem GSM-Standard sind ursprünglich für die Übertragung von Sprache konzipiert worden und werden daher bald an ihre Grenzen stoßen, wenn der Datenverkehr immer wichtiger wird. Neue Datentechniken wie GPRS und HSCSD sind in einigen Netzen bereits implementiert. Ein völlig neu konstruiertes UMTS steht schon in den Startlöchern.

Netztechnik
Der GSM-Standard Roaming und Handover Die SIM-Karte
Die Netzelemente International Roaming SIM-Lock
Die Funkzelle Das Handy im Netz Rufumleitungen
Push to Talk EDGE

Bisher waren lediglich zwei Prozent der Verbindungen Datenübertragungen, der Rest Sprachtelefonie. Das Volumen der Sprachverbindungen wird zukünftig pro Person in etwa gleich bleiben, die Datenübertragungen jedoch enorm zunehmen.
Navigation
Zurück zur Übersicht: Mobilfunk
 
Weiterführende Themen
EDGE
GPRS
HSCSD
Die Mailbox
UMTS
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an mobilfunk@onlinekosten.de.
 Suche

  Mobilfunk-News
Montag, 01.09.2014
GMX und Web.de: LTE-Tarif All-Net Smart Plus für knapp 15 Euro
iPhone-Bezahldienst: Apple soll Deal mit Kreditkartenfirmen haben
Sonntag, 31.08.2014
Maas will Handy-Daten besser schützen: Handy-Ortung nur noch mit Zustimmung
Freitag, 29.08.2014
Grünes Licht: EU segnet E-Plus-Kauf durch Telefónica Deutschland endgültig ab
Mobiler Hotspot Goodspeed: "Pro" Tarif erlaubt bald Ratenzahlung
Vormerken: Apple zeigt Neuheiten am 9. September
Kampf gegen Taxi-Branche: Fahrdienst-App Uber expandiert munter weiter
Samsung Gear S: Die Smartwatch navigiert mit HERE-Karten
DeutschlandSIM: 1-GB-Allnet-Flatrate kurze Zeit für 14,95 Euro
Doppeltes Highspeed-Datenvolumen für junge Leute bei o2 - im September sogar dreifaches
 Magenta Mobil: Die Telekom wechselt die Mobilfunktarife aus
Donnerstag, 28.08.2014
Apples HealthKit: Mediziner sehen Gesundheits-Plattform (noch) kritisch
Tele2: Partner-SIM-Karten drei Monate lang kostenlos
Base-Aktion: 750 statt 500 MB im All-in-Tarif
Sexpartner gesucht: 17 Prozent der E-Plus-Kunden greifen zum Handy
Weitere Mobilfunk-News
DSL Geschwindigkeit
DSL Speedtest gemacht? Schlechtes Ergebnis erhalten?
Vielleicht zum schnellen VDSL wechseln und 1&1 VDSL, Alice VDSL, Telekom VDSL oder Vodafone VDSL Verfügbarkeit überprüfen.
Auch Kabelanbieter haben interessante Tarifangebote - Hier gibt es alle günstigen Provider auf einen Blick.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
VDSL Verfügbarkeit
VDSL Neukunden profitieren von Startguthaben und kostenloser Hardware wie einem Router oder einem Mediacenter.
Jetzt die Telekom VDSL Verfügbarkeit an ihrem Ort prüfen, nach Vodafone VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit klären.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs