Anzeige:

Die Faxfunktion der Mailbox

Anzeige
Sie haben bei allen vier Mobilfunkanbietern die Möglichkeit, sich Faxe an ihren persönlichen Anrufbeantworter schicken zu lassen. Diese Faxfunktion der Mailbox ist jedoch nicht mit dem Faxdienst identisch, der zusammen mit dem Datendienst angeboten wird.

Die Mobilboxen von T-Mobile und O2 bieten diesen Service auch ohne eingerichteten Faxdienst und zusätzliche Kosten. Man kann Faxnachrichten in der Mailbox speichern, zu einem eingegebenen Faxanschluss weiterleiten und ausdrucken. Die Faxfunktion setzt bei E-Plus die Einrichtung des Profi-Anrufbeantworters voraus, für den Anrufumleitung, Anrufbeantworter- und Benachrichtigungsfunktion selbstverständlich sind. Sie können außerdem Sprach- und Faxnachrichten empfangen und versenden.

Diese Mehrleistungen sind jedoch kostenpflichtig. Bei Vodafone D2 hat die ProfiMailbox neben der Faxsservice noch weitere Management-Funktionen. Sie dient als Speicher für bis zu 30 Fax- und Sprachnachrichten und ermöglicht zeitversetztes Senden. Allerdings ist die Aktivierung mit einer einmaligen Anschlussgebühr und zusätzlichen monatlichen Grundgebühren verbunden.
Navigation
Zurück zur Übersicht: Mobilfunk
Zurück zur Übersicht: Mailbox
 
Weiterführende Themen
Rufumleitungen
Die Funktionsweise einer Mailbox
Mailbox-Sicherheit
Mailbox-Tarife
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an mobilfunk@onlinekosten.de.
 Suche

  Mobilfunk-News
Donnerstag, 18.12.2014
McSIM: Allnet-Flat und All-in-Tarif zum Sparpreis
Flaggschiff-Smartphone Honor 6 Plus vorgestellt - Will Huawei Apple ärgern?
Blackberry Classic: Die besten Ansätze in einem Smartphone vereint
Quotenmessung: TV-Nutzung auf Smartphones soll besser erfasst werden
Sim.de: Neue Mobilfunkmarke mit LTE-Allnet-Flats ab 14,95 Euro
Mittwoch, 17.12.2014
"Gestures Beta"-App für Lumia: Windows Phones per Bewegung steuern
Neu bei onlinekosten.de: Prepaid-Vergleich - günstige Prepaid-Tarife im Überblick
Apple setzt Verkauf in Russland aus
Facebook hübscht schlechte Handyfotos auf
Dienstag, 16.12.2014
Amazon Fire Phone ohne Vertrag jetzt bereits für 199 Euro
1&1 Allnet-Flat im E-Plus-Netz zwölf Monate billiger
Base-Weihnachtsaktion: Allnet-Flat "all-in" mit doppeltem Datenvolumen
Smartphone-Überflieger Xiaomi verdient schlechter als gedacht
Pfarrer stoppt störendes Handygeklingel in Kirche - Ärger mit Geschäftsleuten
Montag, 15.12.2014
Telekom und Orange wollen britischen Mobilfunker EE an BT verkaufen
Weitere Mobilfunk-News
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs