Anzeige:

LTE Verfügbarkeit – Wo ist mobiles Internet per LTE verfügbar?

Anzeige

Mobiles Internet soll dank Long Term Evolution (LTE), dem neuen Mobilfunkstandard der vierten Generation, erheblich schneller werden. Die Grundlage für die im Aufbau befindlichen deutschen LTE-Netze schuf die Bundesnetzagentur mit der Versteigerung der sogenannten Digitalen Dividende, den durch die Umrüstung auf Digital-TV freigewordenen analogen Rundfunkfrequenzen. Im Mai 2010 konnten sich die drei Mobilfunknetzbetreiber Deutsche Telekom, Vodafone sowie Telefónica o2 Germany erfolgreich die begehrten Frequenzblöcke im 800-Megahertz-Band sichern. E-Plus erhielt dagegen keine Frequenzen in diesem Bereich.

Wo ist LTE verfügbar?

Von LTE profitieren sollen zunächst die sogenannten weißen Flecken, ländliche Gebiete mit unzureichender oder gar keiner Breitbandversorgung. Diese Vorgabe hatte die Bundesnetzagentur bei der Vergabe der Frequenzen gemacht. Die Telekom, Vodafone und o2 arbeiten mit Hochdruck am Aufbau ihrer LTE-Netze. Erste Pilotnetze haben alle drei Anbieter bereits in der zweiten Jahreshälfte 2010 in Betrieb genommen. Die LTE-Verfügbarkeit für eine größere Anzahl Nutzer wird erst im Laufe des Jahres 2011 erreicht. Erst dann steht auch die erforderliche LTE-Hardware in Form von Surfsticks oder LTE-Modems in größeren Stückzahlen bereit. Bewohner größerer Städte müssen sich noch gedulden, Vorrang beim LTE-Ausbau haben zunächst Orte mit weniger als 5.000 Einwohnern in ländlichen Gebieten.

Telekom startet LTE-Tarif Call&Surf Comfort via Funk ab April 2011

Die Deutsche Telekom setzt den LTE-Ausbau zügig um, alleine bis Ende 2010 wollte sie 500 LTE-Stationen errichten. In einigen Bundesländern wie Niedersachsen, Brandenburg, Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz ist LTE bereits an einigen Standorten verfügbar.

Ab April 2011 vermarktet die Telekom LTE als Call&Surf Comfort via Funk zum monatlichen Preis von 39,95 Euro. Geboten werden zunächst Internet-Bandbreiten von bis zu 3 Mbit/s im Download sowie bis zu 500 Kilobit pro Sekunde (Kbit/s) im Upload. Ob LTE der Telekom verfügbar ist, verrät der Telekom LTE Check auf einer gesonderten Telekom-Webseite. Interessenten müssen lediglich ihre Postleitzahl angeben. Bis zum großflächigen LTE Start im April sollen bereits 750 LTE-Sendestationen verfügbar sein, bis zum Jahresende verdoppelt sich deren Zahl laut Telekom auf mehr als 1.500 LTE-Standorte.

Telekom LTE Verfügbarkeitscheck
Telekom LTE Verfügbarkeit
Die Eingabe der Postleitzahl reicht aus für den Check der Telekom LTE Verfügbarkeit. Screenshot: onlinekosten.de

Vodafone LTE mit Bandbreiten von bis zu 50 Mbit/s

Der Düsseldorfer Mobilfunknetzbetreiber Vodafone informiert ebenfalls auf einer eigenen 4G-Infoseite über den Ausbau seines LTE-Netzes. Dort können sich Interessenten für das Turbo-Internet via LTE vormerken lassen. Das ehrgeizige Ziel: Nach dem Startschuss in Heiligendamm im Herbst 2010 sollen bereits bis Ende März 2011 rund 1.500 LTE-Standorte in Betrieb sein, bis Ende 2011 will Vodafone bundesweit die noch vorhandenen Breitband-Lücken schließen .

Vodafone bietet zum Start vier LTE Tarife unter dem Produktnamen LTE Zuhause mit Bandbreiten von bis zu 50 Mbit/s an. Das günstigste Paket LTE Zuhause 3600 mit bis zu 3 Mbit/s lässt sich für 29,99 Euro monatlich buchen. Für den LTE-Check zur Abfrage der LTE-Verfügbarkeit müssen Interessenten Straße, Hausnummer und Vorwahl angeben.

Vodafone LTE Verfügbarkeitscheck
Vodafone LTE Verfügbarkeit
Die Vodafone LTE-Verfügbarkeit lässt sich auf einer Vodafone-Webseite checken. Screenshot: onlinekosten.de

o2 LTE noch in der ersten Jahreshälfte 2011 verfügbar

Als dritter LTE-Anbieter ist auch o2 emsig dabei ein eigenes LTE-Netz aufzubauen. Im vergangenen Jahr startete o2 sowohl in ländlichen Gebieten (Ebersberg, Teutschenthal) als auch in Ballungsgebieten (München, Halle) mit LTE-Pilotprojekten. In den städtischen Gebieten kann o2 auf eigene Frequenzen im 2,6 Gigahertz-Band zurückgreifen, auf dem Land nutzt o2 die 800 Megahertz-Frequenzen.

LTE-Interessenten können sich auf einer speziellen o2 LTE Webseite unverbindlich für LTE registrieren. Sobald o2 LTE am eigenen Wohnort verfügbar ist, informiert der Mobilfunknetzbetreiber die Kunden entsprechend über die angebotenen LTE-Tarife. Die ersten o2 LTE-Produkte sollen noch in der ersten Jahreshälfte 2011 an den Start gehen, Details zu den LTE-Preisen hat o2 noch nicht bekanntgegeben.

o2 LTE Verfügbarkeitscheck
o2 LTE Verfügbarkeit
Über die o2 LTE Verfügbarkeit informiert der o2 LTE-Infoservice. Screenshot: onlinekosten.de

Navigation
Zurück zur Übersicht: Mobilfunk
Zurück zur Übersicht: Datenübertragung
 
Weiterführende Themen
EDGE
GPRS
HSDPA
LTE
O2 LTE
Telekom LTE
UMTS
Vodafone LTE
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an mobilfunk@onlinekosten.de.
 Suche

  Mobilfunk-News
Freitag, 31.10.2014
DeutschlandSIM und discoPLUS mit Rabatten - LTE zum Sparpreis
Samsung verkauft mehr Smartphones, Apple verdient mehr daran
Android-Erfinder Andy Rubin verlässt Google, gründet Startup-Inkubator
Halloween-Schnäppchen bei helloMobil und Phonex: LTE-Tarif ab 9,95 Euro
Donnerstag, 30.10.2014
Fonic startet als erster Mobilfunkanbieter Bewertungsportal
Über 100 Euro sparen: Amazon bietet 40 Apps zum kostenlosen Download an
Rabatt-Feuerwerk bei simply, maXXim und BigSIM - LTE-Tarif ab 9,95 Euro
Lenovo schließt Übernahme von Motorola ab
Microsoft stellt eigenes Fitness-Armband "Band" vor: Verkaufsstart in den USA
Xiaomi: Nur Samsung und Apple verkauften weltweit mehr Smartphones
Samsung muss im Smartphone-Preiskampf Federn lassen: Gewinn bricht ein
US-Wissenschaftler wollen Autofahrern Handy-Nutzung am Steuer abgewöhnen
Mittwoch, 29.10.2014
Störungen im o2-Mobilfunknetz in Nordrhein-Westfalen
LG steigert Gewinn: Rekordabsatz bei Smartphones
Sitecom WLM-1000: Mobiler WLAN-Router für 99,99 Euro
Weitere Mobilfunk-News
DSL 16000
DSL Turbo und ganz oben dabei im DSL Speed Test:
Mit DSL 16000 durchs Internet und alle Vorzüge wie Internettelefonie und Internet TV genießen.
Alle Anbieter von DSL und dem schnellen VDSL in der Übersicht.
VDSL Angebote
Mit 50 Mbit/s im Internet surfen - VDSL macht es möglich. In immer mehr Regionen ist der schnelle DSL Anschluss verfügbar.
Neben T-Home VDSL kann inzwischen auch Vodafone VDSL sowie 1&1 VDSL und Alice VDSL bestellt werden.
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs