Anzeige:

HSUPA - Schneller mobiler Upload

Anzeige
Wer unterwegs im Internet surfen möchte, kann dies nicht nur an WLAN-Hotspots, sondern dank zahlreicher mobiler Datentarife auch über die UMTS-Netze der Mobilfunk-Anbieter zu halbwegs erschwinglichen Preisen tun.

Turbo-Upload

Wichtig ist es dabei nicht nur, Daten auf Basis von HSDPA schnell empfangen zu können. Beispielsweise für Fotojournalisten ist es auch notwendig, dass der Versand von Dateien zügig abgewickelt werden kann. Hier hilft der Uplink-Turbo HSUPA weiter.

HSUPA steht für High Speed Uplink Packet Acceess und wird in der Fachsprache auch als Enhanced Uplink bezeichnet. In der Praxis ist es möglich, Daten mit bis zu 5,76 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) zu versenden. So weit sind die Mobilfunknetze in Deutschland allerdings noch nicht ausgebaut. In der Spitze werden im Upstream derzeit maximal 1,45 Mbit/s erreicht.

Der Stand der Dinge

Am besten sind die Netze von Vodafone und T-Mobile mit HSUPA ausgestattet. Beide Netzbetreiber werben damit, dass HSUPA überall dort verfügbar ist, wo auch die Nutzung von UMTS ermöglicht wird. Bei o2 und E-Plus soll die bestehende Netzinfrastruktur erst im Laufe der nächsten Monate aufgerüstet werden.
Navigation
Zurück zur Übersicht: Mobilfunk
 
Weiterführende Themen
EDGE
GPRS
HSDPA
UMTS
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an mobilfunk@onlinekosten.de.
 Suche

  Mobilfunk-News
Dienstag, 22.07.2014
Apple lässt 70-80 Millionen iPhone 6 produzieren - bis zu 5,5 Zoll großes Display
Montag, 21.07.2014
Aldi Nord: Dual SIM-Smartphone LG Optimus L5 zum Schnäppchenpreis
Mobiltelefone überholen in China PCs als wichtigsten Weg ins Internet
Motorola Moto G2: Ein Bild und erste Details
Gratis-WLAN am Flughafen München
Sonntag, 20.07.2014
Alte Handys generalüberholt: Brandenburger Firma verkauft gebrauchte Elektronik
Freitag, 18.07.2014
So könnte das iPhone 6 aussehen
Nokia by Microsoft: Keine Feature-Phones mehr, nur noch Lumia
Apple kommt mit "iTunes Pass" eigenem Bezahldienst etwas näher
Donnerstag, 17.07.2014
LG G3 "s": Hersteller zeigt Mittelklasse-Smartphone mit Laser-Autofokus für 349 Euro
Verbraucherzentrale: Abmahnung gegen E-Plus wegen Base-Datenautomatik erfolgreich
Amazon App: Prime Instant Video soll bald für Android erscheinen
Crash-tarife.de: Allnet-Flatrate im ersten Jahr nur 4,95 Euro pro Monat
iPhone 5s hält Samsung Galaxy S5 auf Distanz
Telekom installiert Dropbox vor - nur nicht in Deutschland
Weitere Mobilfunk-News
Handy ohne Vertrag
Zu einem neuen Prepaid-Tarif fehlt meist nur noch das dazu passende neue Prepaid Handy.
Ein Handy ohne Vertrag muss dabei keineswegs teuer sein.
Inzwischen bekommt man ein günstiges Klapphandy oder sogar ein Touchscreen Handy ohne zuviel ausgeben zu müssen.
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs