Anzeige:

HSUPA - Schneller mobiler Upload

Anzeige
Wer unterwegs im Internet surfen möchte, kann dies nicht nur an WLAN-Hotspots, sondern dank zahlreicher mobiler Datentarife auch über die UMTS-Netze der Mobilfunk-Anbieter zu halbwegs erschwinglichen Preisen tun.

Turbo-Upload

Wichtig ist es dabei nicht nur, Daten auf Basis von HSDPA schnell empfangen zu können. Beispielsweise für Fotojournalisten ist es auch notwendig, dass der Versand von Dateien zügig abgewickelt werden kann. Hier hilft der Uplink-Turbo HSUPA weiter.

HSUPA steht für High Speed Uplink Packet Acceess und wird in der Fachsprache auch als Enhanced Uplink bezeichnet. In der Praxis ist es möglich, Daten mit bis zu 5,76 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) zu versenden. So weit sind die Mobilfunknetze in Deutschland allerdings noch nicht ausgebaut. In der Spitze werden im Upstream derzeit maximal 1,45 Mbit/s erreicht.

Der Stand der Dinge

Am besten sind die Netze von Vodafone und T-Mobile mit HSUPA ausgestattet. Beide Netzbetreiber werben damit, dass HSUPA überall dort verfügbar ist, wo auch die Nutzung von UMTS ermöglicht wird. Bei o2 und E-Plus soll die bestehende Netzinfrastruktur erst im Laufe der nächsten Monate aufgerüstet werden.
Navigation
Zurück zur Übersicht: Mobilfunk
 
Weiterführende Themen
EDGE
GPRS
HSDPA
UMTS
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an mobilfunk@onlinekosten.de.
 Suche

  Mobilfunk-News
Donnerstag, 24.04.2014
Patentstreit mit Apple: Samsung kann auf Google-Schützenhilfe hoffen
Mittwoch, 23.04.2014
Dein Freund und Prügler: Umstrittene Twitter-Kampagne der New Yorker Polizei
OnePlus One: Smartphone mit Android-Ableger CyanogenMod für 270 Euro
Eine halbe Milliarde Menschen nutzt regelmäßig WhatsApp
Gefälschte Android-App "Virus Shield": Google zahlt Entschädigung
Apple: Sicherheitsupdates für iOS und Mac OS X veröffentlicht
Yezz Andy A6M: Dual-SIM-Phablet für 299 Euro
Dienstag, 22.04.2014
Kabel Deutschland: WLAN-Hotspots in 60 weiteren Städten bis Ende Juni
Samsung: Erste Tizen-Smartphones noch im zweiten Quartal
Angriff auf Jailbreak-Geräte: "Unflod Baby Panda" erlauscht Apple-ID-Passwort
Nokia: Smartphone-Sparte ab Freitag Teil von Microsoft
Experten erwarten Stagnation bei Apple
Montag, 21.04.2014
Klone von Flappy Bird & Co: Wie mit nachgebauten Apps Geld verdient wird
Kontaktloses Bezahlen: Verbraucher bleiben skeptisch
Verkaufshit Game Boy: Low-Tech als Erfolgsrezept
Weitere Mobilfunk-News
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
Internet per Flat
Ob per Kabel oder mit VDSL: Erst eine Flat bringt richtig Spaß beim Surfen über die schnellen Internetleitungen.
Jetzt die Kabel-Angebote vergleichen oder neben der T-Home VDSL Verfügbarkeit die 1und1 VDSL und Vodafone VDSL Verfügbarkeit prüfen.
Alle günstigen Tarife hier in unserem DSL Preisvergleich.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs