Anzeige:

HSDPA: Highspeed UMTS mit DSL Geschwindigkeit

Anzeige

Wenn es darum geht, neue Umsatzquellen zu erschließen, setzen die vier großen Mobilfunkanbieter Deutschlands zunehmend auf mobile Datendienste. Großes Manko: wer über ein Handy beziehungsweise eine Notebook-Karte im Internet surfen oder seine E-Mails abrufen möchte, muss für eine Flatrate um die 25 Euro monatlich auf den Tisch legen. Dafür hat sich in Sachen Geschwindigkeit in den zurückliegenden Monaten einiges getan. Der Datenturbo High Speed Downlink Packet Access, kurz HSDPA, sorgt für mehr Komfort.

HSDPA: Der UMTS-Turbo

Unterwegs online zu gehen ist entweder an WLAN-Hotspots möglich oder über die vier deutschen Mobilfunknetze, bei denen zwischen GPRS- (General Packet Radio Service), UMTS- (Universal Mobile Telecommunications System) und HSDPA-Verbindungen unterschieden werden muss. Während GPRS maximale Übertragungsraten von 54,4 Kbit/s erreicht, brachte die Einführung von UMTS immerhin eine Beschleunigung auf 384 Kbit/s.

Noch schneller geht es mit HSDPA. Diese neue Technik baut auf dem UMTS-Standard auf und soll mobile Datenverbindungen schrittweise spürbar beschleunigen. Zunächst werden überall dort, wo ein UMTS-Netz verfügbar ist, Geschwindigkeiten von bis zu 3,6 Mbit/s im Downstream realisiert. Häufig sind auch schon Downloads mit bis zu 7,2 Mbit/s möglich, in Ballungszentren in den D-Netzen sogar bereits vereinzelt bis zu 14,4 Mbit/s.

Schneller Upload

Doch nicht nur das Herunterladen von Dateien aus dem Internet wird bschleunigt. Mit HSUPA wird auch der Datenversand schneller. Das ist für Geschäftskunden wichtig, die E-Mails mit größeren Anhängen verschicken oder größere Datenmengen auf einen Server übertragen müssen. Im so genannten Upstream wird mit der Einführung von HSDPA die Übertragungsrate auf bis zu 384 kBit/s gesteigert. Bei einfachen UMTS-Verbindungen sind bisher maximal 64 kBit/s möglich.

Darauf aufbauend wird zunehmend auch HSUPA-Technik verbaut. Dabei handelt es sich um einen neuen Standard, der den Upstream zu einem regelrechten Datenturbo macht. In der Praxis beschleunigt HSUPA den Upstream derzeit auf bis zu 1,45 Mbit/s, theoretisch sind bis zu 5,76 Mbit/s möglich.

Lesen Sie auf Seite 2 weitere Details zu HSDPA

Navigation
Zurück zur Übersicht: Mobilfunk
Zurück zur Übersicht: Datenübertragung
 
Weiterführende Themen
EDGE
GPRS
HSUPA
UMTS
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an mobilfunk@onlinekosten.de.
 Suche

  Mobilfunk-News
Donnerstag, 29.01.2015
Preisschlacht schmälert Gewinn: Huawei setzt verstärkt auf High-End-Smartphones
HTC Desire 816G: Neues 5,5-Zoll-Smartphone für 279 Euro
Visa: Anonyme Token sollen die Kreditkarte sicherer machen
Mittwoch, 28.01.2015
Congstar: LTE-Verzicht der Preis für günstige Tarife
Weltrekord-Gewinn: Triumph für Apple-Chef Tim Cook
Telekom: 50 Prozent Rabatt auf Smartphones
Google ignoriert bereits zweite Sicherheitslücke in Android
Vodafone und Secusmart lassen verschlüsselt telefonieren: App fertiggestellt
Rekord-Quartal für Apple dank iPhone 6: Fast 75 Millionen verkaufte Smartphones
Dienstag, 27.01.2015
BITKOM: Frequenzauktion macht Weg frei für LTE-Advanced mit 1 Gbit/s
Vodafone-Chef: "Bei der Netzqualität haben wir deutlich aufgeholt"
Android vor der Aufspaltung - Cyanogen will sich von Google komplett lösen
Montag, 26.01.2015
Medion Lifetab S8311 mit UMTS-Modul für 199 Euro
O2 schaltet LTE für alle "o2 Blue"-Bestandskunden kostenlos frei
Sonntag, 25.01.2015
Unfallursache Smartphone: Die Generation "Kopf unten" lebt gefährlich
Weitere Mobilfunk-News
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
Speedcheck
Zum Glück DSL verfügbar, mit großer Vorfreude bestellt und nun trotzdem enttäuscht? Gleich DSL Speedcheck machen.
Langsamer als versprochen? Dann im großen Flatrate Vergleich alle günstigen DSL Tarife anschauen und schnell wechseln.
Viele Angebote haben neben einer Telefonflatrate auch einen WLAN DSL Router inklusive.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs