Anzeige:

Das Handy als Festnetzalternative

Anzeige
Das Festnetz ist out, es lebe das Handy. Millionen von deutschen Handynutzern setzen ihr Mobiltelefon in den heimischen vier Wänden zunehmend als Alternative zum herkömmlichen DECT-Telefon ein. Möglich machen es so genannte "Homezone"-Tarife. Was bereits 1999 von Viag Interkom (heute o2) mit dem Erfolgsprodukt Genion eingeführt wurde, ist seit dem Frühjahr 2006 auch in den beiden D-Netzen mit T-Mobile@home und Vodafone Zuhause zu haben.

Bei den Homezone-Angeboten wird dem Kunden neben seiner herkömmlichen Mobilfunknummer auch eine Festnetznummer zugeteilt und auf einer SIM-Karte gespeichert. Unterwegs ist der Handynutzer über seine Mobilfunknummer erreichbar, in einem Umkreis von zwei Kilometern um eine festgelegte Adresse über die Festnetznummer. Gegen eine Gebühr kann diese Adresse jederzeit geändert werden. Innerhalb des festgelegten Heimat-Bereichs ist der Kunde über die Festnetznummer für Freunde oder Geschäftspartner nicht nur günstig zu erreichen, er kann auch zu preiswerteren Minutenpreisen mit dem Handy telefonieren.

Nachfolgend geben wir einen Überblick zu den aktuell am Markt erhältlichen Homezone-Angeboten von T-Mobile, Vodafone und o2. Von E-Plus wird ein derartiges Angebot nicht angeboten, allerdings ist dort für 25 Euro monatlich die Mobilfunk-Flatrate Base erhältlich.

Homezone-Angebote Netzbetreiber
T-Mobile@home Vodafone Zuhause o2 Genion
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an mobilfunk@onlinekosten.de.
 Suche

  Mobilfunk-News
Montag, 21.04.2014
Klone von Flappy Bird & Co: Wie mit nachgebauten Apps Geld verdient wird
Kontaktloses Bezahlen: Verbraucher bleiben skeptisch
Verkaufshit Game Boy: Low-Tech als Erfolgsrezept
Sonntag, 20.04.2014
Cashback-Aktion: Bis zu 15 Euro Rabatt für Samsung Galaxy S5 mit Speicherkarte
Microsoft: Nur noch ein Preis für Universal Windows Apps
Samstag, 19.04.2014
Garmin: Echtzeit-Anzeige für Benzinpreise über nüvi-App "Smartphone Link"
Freitag, 18.04.2014
Facebook zeigt in den USA Freunde in der Nähe
25 Jahre Game Boy: Startschuss für mobiles "Daddeln"
Donnerstag, 17.04.2014
HTC One (M8): Bei o2 jetzt auch in "Amber Gold"
Chrome Remote Desktop: Per Android auf einen Rechner zugreifen
Bericht: Yahoo will Google-Suche als iPhone-Standard ablösen
Google: Fallende Werbepreise nagen am Gewinn
Mittwoch, 16.04.2014
Türkei: Twitter & Co. sollen Büros eröffnen
simply: Neue EU-Tarife kontern Roaming-Kosten
1&1 All-Net-Flat Special: Neuer Smartphone-Tarif inklusive HTC One oder Galaxy S4
Weitere Mobilfunk-News
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
DSL 16000
DSL Turbo und ganz oben dabei im DSL Speed Test:
Mit DSL 16000 durchs Internet und alle Vorzüge wie Internettelefonie und Internet TV genießen.
Alle Anbieter von DSL und dem schnellen VDSL in der Übersicht.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs