Anzeige:

Handyvertrag mit Inklusivminuten - ohne Handy besonders günstig

Anzeige

Neben Mobilfunk-Flatrates sind Handyverträge mit monatlichen Inklusivminuten die am meisten genutzten Handytarife im Vertragskundengeschäft. Fast alle Mobilfunkanbieter haben einen Handyvertrag mit Minutenpaket im Portfolio. Außer T-Mobile bieten auch E-Plus und o2 entsprechende Handyverträge an, verlangen aber ganz unterschiedliche Preise. onlinekosten.de gibt einen Überblick zu den einzelnen Paketen.

Alles inklusive - danach wird es teuer

Ein Handyvertrag mit Inklusivminuten deckt heute im Gegensatz zu früher alle nationalen Standardverbindungen ab - sowohl in das deutsche Festnetz als auch in die Mobilfunknetze. Lediglich Sondernummern sind bei Handytarifen mit Minutenpaket ausgenommen. Vergleichsweise teuer wird es zudem, wenn die Inklusivminuten aufgebraucht sind. Ein Handyvertrag mit Minutenpaket sollte daher auf das eigene Telefonierverhalten abgestimmt sein.

In der Regel sind solche Handyverträge für Normaltelefonierer aber ausreichend - auch wenn nicht genutzte Minuten am Monatsende verfallen. Wer hingegen kaum oder wenig telefoniert, sollte statt auf einen Handyvertrag eher auf die Prepaidtarife der Mobilfunk-Discounter setzen.

Handyvertrag mit Minutenpaket: Bei Base als flexible Zusatzoption

Einzige Ausnahme: E-Plus. Seit Februar 2010 vertreiben die Düsseldorfer den Großteil ihrer Handytarife nur noch über die Marke Base. Die angebotenen Minutenpakete sind ohne Mindestvertragslaufzeit als Zusatzoption zum Grundtarif "Mein Base" buchbar. Dieser kommt ohne Grundgebühr oder Mindestumsatz und beinhaltet monatlich 30 Gesprächsminuten sowie 30 Frei-SMS innerhalb des E-Plus-Netzes. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt allerdings 24 Monate. Kleiner Haken: Eine Einrichtungsgebühr erhebt E-Plus prinzipiell zwar nicht. Wer jedoch während der Vertragslaufzeit drei Monate hintereinander keinerlei Aktivität zeigt, wird nachträglich einmalig mit 25 Euro zur Kasse gebeten.

Relax Allnet Flat Inklusivpaket
Anbieter T-Mobile Base o2
Paketpreis 9,95 - 59,95 € 5,00 oder 30,00 € 10,00 €
Inklusivminuten 60 bis 1.200 50 oder 500 100
Rechnerischer
Minutenpreis
5 bis 17 Ct. 6 bis 10 Ct. 10 Ct.
Inklusivminuten gültig alle Netze alle Netze alle Netze
Inklusivminuten übertragbar nein nein nein
Minutenpreis Folgeminute 9 bis 29 Ct. 19 Ct. 29 Ct.
Taktung 60/1 60/60 60/60
Wochenend-Flat inklusive ja nein nein
SMS national 19 Ct. 19 Ct. 19 Ct.
MMS national 39 Ct. 39 Ct. 39 Ct.
Einrichtung 24,95 € kostenlos 25,00 €
Vertragslaufzeit 24 Monate 1 Monat 1 24 Monate
Kunden-Hotline kostenlos 0,49 bis 1,49 €/Min. bzw. 0,99 bis 2,49 €/Anruf 0,69 €/Min. 2
Online-Vorteil * kein Anschluss- preis
* befristet weniger Grundgebühr oder Startguthaben
- * 15 Prozent Rabatt auf die monatliche Rechnung oder 100 Frei-SMS pro Monat

1: Voraussetzung ist der Abschluss des kostenfreien Grundtarifs "Mein Base" mit einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten.
2: Nur bei Online-Bestellung – sonst kostenlos.
Navigation
Mobilfunk-Discounter
Handy-Flatrates
 
Weiterführende Themen
Mobilfunk
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an mobilfunk@onlinekosten.de.
 Suche

  Mobilfunk-News
Dienstag, 25.11.2014
Klarmobil: AllNet-Spar-Flat im D-Netz ab 14,85 Euro
Asus Fonepad 8: Preisschlager-Phablet für 199 Euro
Anonym chatten: Facebook bringt Chat-App "Rooms" nach Deutschland
Montag, 24.11.2014
ICPooch: Videochat per Tablet für Hunde - Futter per App austeilen
Telefonica prüft Verkauf von britischem o2-Mobilfunkgeschäft
Nach schwachen Zahlen: Tauscht Samsung Mobilfunk-Chef aus?
Spotify Family startet in Deutschland: Streaming-Familientarif ab 14,99 Euro
Freitag, 21.11.2014
Der gläserne Kunde: Versicherung will Rabatte für Fitnessdaten geben
Fahrdienst Uber lässt Datenschutzbestimmungen überprüfen
Google einigt sich mit Konkurrenz über Patente
Huawei Honor 3C: 5-Zoll-Smartphone mit Quadcore-CPU und Dual-SIM für 140 Euro
HERE verbessert Verkehrsvorhersagen - im Auto, nicht auf dem Smartphone
Jetzige Vodafone-Tochter half Geheimdiensten beim Spähen
Google-Loon-Ballon in südafrikanischer Halbwüste entdeckt
Donnerstag, 20.11.2014
Apple will Beats-App auf iPhones und iPads vorinstallieren
Weitere Mobilfunk-News
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
DSL Speedmessung
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen. Wenn der Provider wieder zuviel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Bei vielen Anbietern gibt es auch Internet Telefonie dazu. Wir haben die besten DSL Tarife im Vergleich.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs