Anzeige:

Outdoor-Handys: Robuste Handys für Sport und Arbeit

Anzeige

Ein neues Handy sollte generell möglichst lange halten. Doch wenn das Mobiltelefon häufiger extremen Bedingungen ausgesetzt ist, so muss es besonders robust sein. In diesem Fall empfiehlt sich der Kauf eines Outdoor-Handys. Ein solches Outdoor Handy ist in der Regel gegen Umwelteinflüsse wie Spritzwasser und Staub besonders geschützt. Auch außergewöhnlich hohe oder tiefe Temperaturen machen den mobilen Telefonen nichts aus. Doch worauf sollte bei einem Outdoor Handy geachtet werden?

Outdoor Handy - Telefon für Extreme

Ein Metallgehäuse bietet bei einem Sturz mehr Stabilität als etwa ein Kunststoffgehäuse. Spezielle Gummidichtungen machen das Outdoor Handy wasserdicht. Manche Outdoor-Modelle halten unbeschadet bis zu 30 Minuten unter Wasser (1 Meter Tiefe) aus. Ob Baustellenstaub oder Erschütterungen auf dem Mountainbike - ein Outdoor Handy steckt solche härteren Alltagssituationen ohne Probleme weg. Die Robustheit hat aber auch einen Nachteil: Wer auf trendige Design-Smartphones steht, wird bei Outdoor Handys eher nicht fündig. Denn diese bieten meist nur eine einfache bis durchschnittliche Ausstattung. Ein UKW-Radio, eine Kamera oder ein MP3-Player finden sich aber auch bei Outdoor Handys. Eine physische Tastatur wird einem empfindlicheren Touchscreen jedoch in der Regel vorgezogen.

sonimxp1-1.jpg
Robust und Hart im Nehmen! Das Outdoor Handy Sonim XP1.
Bild: Sonim

Das Hauptaugenmerk liegt neben dem besonderen Schutz der Geräte auf der Telefoniefunktion. Der Markt für Outdoor Handys präsentiert sich relativ übersichtlich. Neben den großen Herstellern wie Nokia oder Samsung hat vor allem das auf robuste Handys spezialisierte Unternehmen Sonim mehrere Outdoor Handys im Programm.

Einige Outdoor Handys im Überblick:

Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an mobilfunk@onlinekosten.de.
 Suche

  Mobilfunk-News
Dienstag, 23.09.2014
"Bentgate": iPhone 6 Plus soll sich angeblich in Hosentasche verbiegen
37 Millionen Deutsche nutzen Online-Banking
Congstar startet Handytausch-Option: Neues Smartphone nach zwölf Monaten
Mikrowellen schrotten iPhone 6 - Apple Wave ist fataler Scherz
Dobrindt: Gratis-Internet in allen Zügen
Montag, 22.09.2014
Apple: Über zehn Millionen neue iPhones am ersten Wochenende verkauft
Crash-Tarife: 3-GB-Flatrate für 24,99 Euro - iPad 4 für 1 Euro dazu
Reparatur des iPhone 6 (Plus) wird teuer
Auch Opa will ein Smartphone
Falls es mal brennt: Erst das Smartphone retten, dann das Leben
Ultimatum: Iran will Kommunikationsprogramme auf Smartphones verbieten
Freitag, 19.09.2014
SMS-Fallen: Bundesnetzagentur ordnet Abschaltung von 60 weiteren Rufnummern an
Android L: Verschlüsselung wird Standard, iOS 8 als Vorbild
Phonex senkt Preise für Flat XS 500 plus und All-in 1000 Plus
maXXim zum Wochenende mit zwei Aktionstarifen
Weitere Mobilfunk-News
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs