Anzeige:

Klapphandy: Kompakte Handys im Überblick

Anzeige

In den Anfangszeiten der Mobiltelefone waren die Handys noch sehr sperrig und unpraktisch. Im Laufe der Zeit wurden die Geräte jedoch immer kompakter. Der US-Mobilfunkgerätehersteller Motorola brachte Mitte der 90er Jahre dann das erste Klapphandy auf den Markt. Bekannt wurde insbesondere die RAZR-Reihe von Motorola, die sich durch ein besonders flaches Design auszeichnete. Dazu musste die Mobilfunk-Technik auf kleinstem Raum Platz finden. Die RAZR Handys zählen zu den weltweit am meisten verkauften Klapphandys. Im Vergleich mit den in Europa weiter verbreiteten Riegel-Handys bieten Klapphandys denn auch einige Vorteile.

Vorteile von Klapphandys

Das Klapphandy besteht aus zwei Teilen, die mit einem Scharnier verbunden sind. Der unterere Teil beherbergt die Tastatur, im oberen Gehäuse ist meist das Display verbaut. Moderne Geräte kommen häufig sogar mit einem zweiten Display an der Außenseite daher, das etwa über Uhrzeit und Akkustatus informiert. In zugeklapptem Zustand verfügt das Klapphandy nicht nur über geringe Abmessungen, sondern der Gehäusedeckel bietet zugleich auch einen guten Schutz des empfindlichen Handy-Displays vor Kratzern. Öffnet ein Nutzer den Klappmechanismus bei einem Anruf, so lässt sich das Gespräch durch das Aufklappen direkt annehmen. Bei Riegel-Handys muss zur Gesprächsannahme erst immer eine entsprechende Taste gedrückt werden. Auf Features wie eine Kamera oder UMTS für die Nutzung des mobilen Internet muss nicht verzichtet werden.

Die Auswahl an Klapphandys der verschiedenen Herstellern ist sehr vielfältig. Ob das einfache Klapphandy für Einsteiger oder das Designer Klapphandy: für jeden Bedarf gib es ein günstiges Klapphandy - ober aber ein entsprechend teures. Es werden sowohl Klapphandys ohne Vertrag als auch subventionierte Klapphandys mit Vertrag angeboten.

motorola_v3.jpg
Klapphandy Motorola Razr V3. Bild: Motorola

Einige aktuelle Klapphandys in der Übersicht:

Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an mobilfunk@onlinekosten.de.
 Suche

  Mobilfunk-News
Dienstag, 30.06.2015
Apple Music gestartet - neue iOS-Version 8.4 verfügbar
"ShareTheMeal": Smartphone-App der UN soll hungernden Kindern helfen
"Telekom Mail"-App jetzt auch für iPad und Android verfügbar
DISQ-Studie: Service der Smartphone-Hersteller leicht verbessert - Samsung vor Apple
DB Navigator: Neues Design und neue Features
EU beschließt Roaming-Ende für Sommer 2017 - Einigung auch bei Netzneutralität
Montag, 29.06.2015
Polizei findet gestohlenes Handy nach Ortung in Unterhose
BITKOM: Tipps zum Vermeiden von Roaming-Kostenfallen im Urlaub
Otelo: Allnet-Flat M und 500-MB-Datenflat mit Samsung Galaxy A3 für 17,99 Euro
Aktion "Saubere Handys": Missio fordert Verzicht auf "Blutmineral" Coltan
Samstag, 27.06.2015
Apps für den Sommer: Wetterwarner, Sonnenstand, Beachpilot & Co
Freitag, 26.06.2015
Vodafone bietet "Voice over LTE" für Microsoft Lumia 640
DeutschlandSIM: LTE-Einsteiger-Tarif zum Aktionspreis von 2,99 Euro
Simply und hellomobil: LTE-Tarife für Vielsurfer zum Sparpreis
Trotz Fusion von o2 und E-Plus: Mobilfunkpreise gehen in Deutschland weiter zurück
Weitere Mobilfunk-News
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs