Anzeige:

iPhone - Das Apple Smartphone

Anzeige


Apple Computer GmbH

Arnulfstr. 19
80636 München

Telefon: 0800 2000136
Fax: 089-99 64 01 80

Homapege: www.apple.de
E-Mail: contactus.de@euro.apple.com

Im Herbst 2007 revolutionierte der US-Computerbauer Apple den Handymarkt. Er brachte mit dem iPhone ein Touchscreen-Handy auf den Markt, das sich schnell zum Verkaufsrenner entwickelte. Die Bedienung erfolgt mit den Fingern über dem Touchscreen. Die Software, das Handy-Betriebssystem iOS, steuert das Apple-Handy und brachte etliche Innovationen mit. Die wohl bedeutendste Neuerung: Über den Apple "App Store" stehen tausende kostenlose oder kostenpflichtige Apps zur Verfügung, kleine Anwendungen für das Handy. Das Apple Smartphone kommt mit Internetzugang, in einer ersten Version war dieser allerdings nur per WLAN möglich. Erst das 2008 erschienene Nachfolgemodell, das iPhone 3G, lässt auch das mobile Surfen per UMTS zu.

Das iPhone 3G S brachte zusätzlich weitere Features mit. Integriert ist eine Videokamera, Sprachsteuerung und die Batterielaufzeit wurde verbessert. Auch ein Kompass wurde dem iPhone 3G S spendiert. Die konsequente Weiterentwicklung fand im iPhone 4 ihren zwischenzeitlichen Höhepunkt. Das vierte iPhone ist eckiger als seine Vorgänger, kann Videos in HD aufnehmen und ermöglicht die Videotelefonie "Facetime". Außerdem konnte die Akkulaufzeit ebenso verbessert werden, wie Display und Gesamtleistung des Gerätes.

Das iPhone 4S unterscheidet sich äußerlich praktisch nicht vom iPhone 4, aber mit einer deutlich aufgewerteten Kamera, einem schnelleren Prozessor und auf Wunsch bis zu 64 Gigabyte Speicher ausgestattet ist. Auch ein persönlicher Assistent namens Siri, eine verbesserte Sprachsteuerung, ist mit an Bord.

Das iPhone 5 getauft ist in einem neuen Design erhältlich. Neben einer Front aus Glas kommt eine Rückseite aus Aluminum zum Einsatz. Ein schnellerer Prozessor wurde ebenso integriert wie ein LTE-Chip für mobile Internet-Downloads mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde. Außerdem ist es mit einem längeren, aber nicht breiteren Display ausgestattet worden (4,0 Zoll).

Das neueste Modell hört auf den Namen iPhone 5S und wurde nur im Detail verbessert. Auf Basis von iOS 7 funkt es nun in allen LTE-Netzen, ist mit einer besseren Kamera ausgestattet und verfügt über einen Fingerabdruck-Scanner unter dem Home-Button für mehr Sicherheit. Ergänzend dazu steht das iPhone 5C zur Verfügung, das mit einem Plastik-Gehäuse in verschiedenen Farben auf den Markt gebracht wird. Technisch basiert es auf dem iPhone 5, das fortan nicht mehr vermarktet wird.

iphone 5
Das neueste Modell des iPhone ist seit Ende September 2012 auf dem Markt: das iPhone 5. Bilder: Apple

Bis Ende Oktober 2010 war T-Mobile exklusiver Vertriebspartner in Deutschland. Mittlerweile ist das Kult-Handy auch bei o2 und Vodafone zu haben. Darüber hinaus wird es über die Apple-Homepage ohne SIM Lock angeboten.

Die iPhones in der Übersicht


iPhones

ModellbezeichnungErscheinungsdatumBesonderheiten
iPhone 3. Quartal 2007
iPhone 3G 2. Quartal 2008
iPhone 3G S 2. Quartal 2009
iPhone 4 2. Quartal 2010 Testbericht
iPhone 4S 4. Quartal 2011 Testbericht
iPhone 5 3. Quartal 2012 Testbericht
iPhone 5C 3. Quartal 2013 Testbericht
iPhone 5S 3. Quartal 2013 Testbericht

Navigation
Smartphones - Die schlauen Handys
Zurück zur Übersicht der Handyhersteller
 
Weiterführende Themen
Übersicht Mobilfunk
Mobilfunk-Discounter
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an mobilfunk@onlinekosten.de.
 Suche

  Mobilfunk-News
Freitag, 22.08.2014
helloMobil und Phonex senken Preise für Smartphone-Tarife
Mobilfunk-Discounter maXXim mit Tarifaktionen am Wochenende
O2-Kunden können jetzt Parkschein per App bezahlen
BILDplus lockt mit günstiger Fußball-Bundesliga
Verbraucherzentrale gibt verständliche Handyanleitungen heraus
Mittwoch, 20.08.2014
O2 bietet 500 MB im Ausland für 3,99 Euro
Rekordhoch: Apple-Aktie auf Höhenflug
Dienstag, 19.08.2014
"Swing Copters": Erfinder von "Flappy Bird" versucht es mit 'neuem' Spiel
G3-Funktionen für alle LG-Smartphones
Smartphone HTC Butterfly 2 ist lauter als das HTC One
Montag, 18.08.2014
Die Billigtochter der Telekom: Congstar wächst im Discount-Markt
1&1: Alle All-Net-Flats mit doppeltem Highspeed-Datenvolumen
Samstag, 16.08.2014
Marktforscher: Smartphone-Markt fest im Griff von Google und Apple
Freitag, 15.08.2014
WhatsApp SIM: E-Plus senkt für kurze Zeit Preis für Starterpaket
DeutschlandSIM und winSIM: Sparaktionen für zwei Smartphone-Tarife
Weitere Mobilfunk-News
Internettelefonie
Günstig per VoIP telefonieren auch ohne Telefonanschluss.
Telefon einfach an den VoIP DSL Router oder WLAN Router anschließen.
Gleichzeitig via DSL Modem mit DSL Speed ins Internet.
Webhosting
Sie kennen sich im Webhosting bisher überhaupt nicht aus? Sie können mit Whois und DNS Server nichts anfangen?
Sie wissen nicht, was eine Firewall oder ein Cluster bewirkt? Und Sie haben auch noch nie von Small Business Server oder Switch gehört?
Dann einfach unsere Hintergrundseiten zum Thema nutzen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe - kurz und verständlich.
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs