Anzeige:

Handy TV: Das TV für das Handy im Überblick

Anzeige

Das Fussball-Spiel auf dem Handy anschauen. Dies ermöglicht das mobile TV auf dem Handy-Display. Die Planungen für Handy-TV kommen in Deutschland aber nur schleppend voran. Während etwa in einigen deutschen Nachbarstaaten wie Österreich, der Schweiz, Italien oder in den Niederlanden der Standard DVB-H (Digitales Video-Broadcasting für Handhelds) schon im Regelbetrieb läuft, ist der erste Anlauf in Deutschland im Jahr 2008 gescheitert. Das Betreiberkonsortium Mobile 3.0 gab die DVB-H Versuchslizenzen Ende 2008 zurück. Es war nicht gelungen Mobilfunknetzbetreiber und Marketingpartner einzubinden. Im Frühjahr 2010 wird über einen Neustart von DVB-H entschieden. Dieser soll aber nur erfolgen wenn der Markt Interesse an Handy TV zeige. Ein Regelbetrieb ist zunächst auf 10 Jahre ausgelegt.

Handy TV: DVB-H, DBV-T oder on Demand

Entsprechende Handy Neuheiten für Handy TV sind aber bereits auf dem Markt. Von Nokia kommt etwa das Nokia 5330 Mobile TV, ein DVB-H Handy, das allerdings nur in den Niederlanden, der Schweiz und in Italien nutzbar sein wird. Eine Alternative zu DVB-H, die in der Praxis auch in Deutschland verfügbar ist, stellt DVB-T dar. Hier hatte etwa LG im August 2008 das Handy LG KB770 mit integrierter DVB-T Antenne vorgestellt. Aber auch ohne DVB-T Empfänger kann TV auf dem Handy angeschaut werden. Im Sommer 2009 hatte etwa E-Plus eine Kooperation mit dem Handy-TV-Anbieter dailyme.tv gestartet. Dailyme.tv ist ein Video-on-Demand-Dienst, bei dem die Inhalte zunächst auf das Handy heruntergeladen werden müssen und sich dann auf dem Display des Smartphones anschauen lassen.

Mobilfunk-Experten rechnen trotz der Rückschläge in Deutschland mit einem Durchbruch des Handy TV bis spätestens 2015. Dafür müsse das mobile TV den Kunden aber einen echten Mehrwert liefern. Ein Erfolgsweg könnte ein Mix aus konventionellen TV-Angeboten und interaktiven Angeboten sein.

Navigation
Zurück zur Übersicht: Mobilfunk
 
Weiterführende Themen
o2 Germany
T-Mobile
Vodafone
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an mobilfunk@onlinekosten.de.
 Suche

  Mobilfunk-News
Freitag, 27.02.2015
 Medions erste Phablets: Life P6001 und X6001 mit 6-Zoll-Display
Google startet mit Android Pay neu
Donnerstag, 26.02.2015
NetCologne startet neue Mobilfunktarife
Deutsche Telekom: Mehr Umsatz und Kunden mit Mobilfunk, Glasfaser und VDSL-Vectoring
WhatsApp Web jetzt auch für Firefox und Opera
Mittwoch, 25.02.2015
Apple soll über 500 Millionen Dollar in Patentprozess zahlen
Smartphone-Ortung per Messung des Energieverbrauchs
LG G Flex2 ab März für 650 Euro erhältlich
Telekom: 50 Prozent Rabatt auf HTC One (M8)
Gemalto: "Kein Diebstahl bei Daten von SIM-Karten entdeckt"
Telefónica schnallt den Gürtel enger: Weniger Marken, Shops und Mitarbeiter
Dienstag, 24.02.2015
Lumia 532 vor Marktstart: Quadcore und Dual-SIM für 99 Euro
Mobilfunker verurteilt: Gebühr für Papierrechnungen unzulässig
Google Wallet rüstet gegen Apple Pay auf
Windows App "People Sense" ortet "Buddies"
Weitere Mobilfunk-News
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs