Anzeige:

Symbian ^3, Symbian Anna, S60 & Co: Handy-OS mit vielen Gesichtern

Anzeige

Das Handy-OS Symbian hat seine Ursprünge in einem 1998 gegründeten gleichnamigen Konsortium der Mobilfunkunternehmen Ericsson, Motorola, Nokia und Psion. Die Symbian Ltd. wurde zehn Jahre später vollständig durch Nokia übernommen und sukzessive in eine gemeinnützige Organisation, die Symbian Foundation, überführt. Diese erklärte Symbian im Februar 2010 offiziell zur Open Source-Lösung.

Symbian: Ein System, viele Versionen

Im November des gleichen Jahres erfolgte allerdings erneut eine Richtungsänderung. Nachdem Samsung und Sony Ericsson ihre Abkehr von Symbian verkündet hatten, übernahm Nokia zunächst allein die Verantwortung für die Geschicke des Betriebssystems. Die mit der Veröffentlichung des Quellcodes erhoffte Stärkung der Plattform gegenüber den zahlreichen Konkurrenzsystemen im Smartphone-Bereich war nicht eingetreten - Symbian verlor weiterhin kontinuierlich Marktanteile. Auch die Entwickler neuer Handy Software zeigten nicht das erwartete Interesse. Neue Geräte mit Symbian-OS wird es daher nur noch von Nokia geben - neben Windows Phone 7, das nun offiziell als Hauptbetriebssystem genutzt werden soll. Die Weiterentwicklung von Symbian obliegt dabei seit April 2011 dem Technologie-Dienstleister Accenture.

Symbian ist aber nicht gleich Symbian. So existieren verschiedene Versionen des Systems - jede ist für eine bestimmte Ausstattung und spezifische Funktionalität optimiert. An der Spitze stehen derzeit Symbian^3 sowie Symbian Anna. Populär ist zudem die "S60"-Plattform, die bei Nokia in vielen neueren Touchscreen-Geräten Anwendung findet. Die älteren Symbian-Varianten "Series 80" und "Series 90" wurden mittlerweile eingemottet oder kommen zumindest bei neuen Geräten nicht mehr zum Einsatz. Etwas anders sieht es im Niedrigpreissegment aus. Hier setzt Nokia weiterhin auf die betagte und nicht auf Symbian basierende Plattform "Series 40". Die Vorgänger-Systeme "Series 20" und "Series 30" werden hingegen nicht mehr genutzt.

Vergleichsweise wenig Handy Software für Symbian

Das bekannteste Portal für Symbian-Software ist Nokias Ovi Store. Ein besonderes Highlight des App-Shops: Die umfangreiche Handy-Navigationslösung Ovi Maps gibt es dort seit Januar 2010 gratis zum Download. Im Vergleich zu Apples App Store oder Googles Android Market ist die sonstige Auswahl an Handy Software allerdings noch deutlich geringer.

Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an mobilfunk@onlinekosten.de.
 Suche

  Mobilfunk-News
Freitag, 21.11.2014
Der gläserne Kunde: Versicherung will Rabatte für Fitnessdaten geben
Fahrdienst Uber lässt Datenschutzbestimmungen überprüfen
Google einigt sich mit Konkurrenz über Patente
Huawei Honor 3C: 5-Zoll-Smartphone mit Quadcore-CPU und Dual-SIM für 140 Euro
HERE verbessert Verkehrsvorhersagen - im Auto, nicht auf dem Smartphone
Jetzige Vodafone-Tochter half Geheimdiensten beim Spähen
Google-Loon-Ballon in südafrikanischer Halbwüste entdeckt
Donnerstag, 20.11.2014
Apple will Beats-App auf iPhones und iPads vorinstallieren
Samsung: Galaxy Note Edge kann jetzt vorbestellt werden
Apple streicht Gratis-Kennzeichnung bei Apps
Mittwoch, 19.11.2014
WhatsApp: Neues iOS-Update schützt nicht vor blauen Haken
Malware "NotCompatible.C" baut Botnetz aus Smartphones und Tablets auf
Privacygrade.org zeigt Datenschutz-Probleme von Android-Apps
Tablet bei Aldi Nord: Neues Medion Lifetab für 199 Euro ab 27. November
Facebook: Neue App für Gruppen-Funktion erhältlich
Weitere Mobilfunk-News
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
Mobiles Internet
Mobiles Internet via UMTS bietet schnellen Surfspaß für unterwegs.
Selbst ohne WLAN schnell mobil surfen oder Internet TV auf dem Handy genießen.
UMTS hält in jedem Speed Test problemlos mit.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs