Anzeige:

GPRS: Mit dem Handy ins Internet

Anzeige
Mit GPRS (General Packet Radio Service) können Daten anfänglich mit bis zu 56 kbit/s und später mit bis zu 115,2 kbit/s übertragen werden. Das kommt der ISDN-Geschwindigkeit von 64 kbit/s (bzw. 128 kbit/s bei Kanalbündelung) schon sehr nahe.

GPRS verbindet Sie direkt mit dem Internet und überträgt Daten im Mobilfunk erstmals paketvermittelt. Die ersten Tarife rechnen deshalb auch nach dem übertragenen Datenvolumen ab und nicht mehr nach der Online-Zeit. Gleichzeitig ist es auch möglich, always online zu sein. Auch GPRS und WAP werden so zu einer idealen Ergänzung. Sprachverbindungen werden aber weiterhin über das GSM-Netz geführt.

Im Vergleich mit der Datentechnik HSCSD sprechen einige Gründe für GPRS: die schnellere Einwahl mit GPRS, die nur zwei bis drei Sekunden dauert - im Gegensatz zu HSCSD mit ca. 30 Sekunden -, und der Einsatz dieser Technik im Ausland. GPRS wird mittelfristig über International Roaming auch im Ausland nutzbar sein, bei HSCSD ist dies nicht zu erwarten.

Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an mobilfunk@onlinekosten.de.
 Suche

  Mobilfunk-News
Donnerstag, 02.07.2015
Smartmobil verdoppelt Datenvolumen für "LTE 1500" im "Summer Special"
HelloMobil: 1-GB-Datenflat, 250 Frei-Minuten und 250 Frei-SMS für 9,95 Euro im Monat
1&1: All-Net-Flats mit bis zu vierfachem Highspeed-Datenvolumen
Mittwoch, 01.07.2015
Yourfone startet bundesweit 100 Shops: Sechs Gratismonate für LTE- und Allnet-Flats
Vodafone: Voice over LTE nun auch mit dem iPhone 6 möglich
Dienstag, 30.06.2015
Apple Music gestartet - neue iOS-Version 8.4 verfügbar
"ShareTheMeal": Smartphone-App der UN soll hungernden Kindern helfen
"Telekom Mail"-App jetzt auch für iPad und Android verfügbar
DISQ-Studie: Service der Smartphone-Hersteller leicht verbessert - Samsung vor Apple
DB Navigator: Neues Design und neue Features
EU beschließt Roaming-Ende für Sommer 2017 - Einigung auch bei Netzneutralität
Montag, 29.06.2015
Polizei findet gestohlenes Handy nach Ortung in Unterhose
BITKOM: Tipps zum Vermeiden von Roaming-Kostenfallen im Urlaub
Otelo: Allnet-Flat M und 500-MB-Datenflat mit Samsung Galaxy A3 für 17,99 Euro
Aktion "Saubere Handys": Missio fordert Verzicht auf "Blutmineral" Coltan
Weitere Mobilfunk-News
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs