Anzeige:

GPRS: Mit dem Handy ins Internet

Anzeige
Mit GPRS (General Packet Radio Service) können Daten anfänglich mit bis zu 56 kbit/s und später mit bis zu 115,2 kbit/s übertragen werden. Das kommt der ISDN-Geschwindigkeit von 64 kbit/s (bzw. 128 kbit/s bei Kanalbündelung) schon sehr nahe.

GPRS verbindet Sie direkt mit dem Internet und überträgt Daten im Mobilfunk erstmals paketvermittelt. Die ersten Tarife rechnen deshalb auch nach dem übertragenen Datenvolumen ab und nicht mehr nach der Online-Zeit. Gleichzeitig ist es auch möglich, always online zu sein. Auch GPRS und WAP werden so zu einer idealen Ergänzung. Sprachverbindungen werden aber weiterhin über das GSM-Netz geführt.

Im Vergleich mit der Datentechnik HSCSD sprechen einige Gründe für GPRS: die schnellere Einwahl mit GPRS, die nur zwei bis drei Sekunden dauert - im Gegensatz zu HSCSD mit ca. 30 Sekunden -, und der Einsatz dieser Technik im Ausland. GPRS wird mittelfristig über International Roaming auch im Ausland nutzbar sein, bei HSCSD ist dies nicht zu erwarten.

Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an mobilfunk@onlinekosten.de.
 Suche

  Mobilfunk-News
Donnerstag, 02.10.2014
CHIP-Netztest: Telekom hat das beste Mobilfunknetz
Neue Smartphone-Tarife von GMX und web.de - bis zu 1,5 GB Highspeed-Daten
Mobilcom-debitel: Neue Smart-Smartphone-Tarife mit mehr Highspeed-Datenvolumen
MyTaxi bietet Bezahlen mit Fingerabdruck an
Mittwoch, 01.10.2014
1&1 All-Net-Flat günstiger: Rotstift im Oktober für zwölf Monate
Neues Mittelklasse-Smartphone LG F60: Solide, aber unspektakulär
Tele2: Zwölf Monate 10 Prozent Rabatt auf Allnet-Flat
Nokia 130 kommt für 29 Euro in den Handel
Telefonica Deutschland schließt Übernahme von E-Plus ab
Dienstag, 30.09.2014
Telekom startet Verkauf des Amazon Fire Phone - ab 1 Euro mit Vertrag
Weiterer "iOS 8"-Bug: Zurücksetzen der Einstellungen löscht Dateien in iCloud
iPhone 2G für 15.100 Euro angeboten - eBay-Auktion endet ohne Käufer
Gratis-WLAN auf dem Cola-Automaten
Montag, 29.09.2014
Studie: Öffentliche Hotspots werden achtlos genutzt - Daten oft ungeschützt
Readfy bietet Gratis-Flatrate für 25.000 E-Books
Weitere Mobilfunk-News
Mobilfunk Discounter
Inzwischen ist das Angebot an günstigen Mobilfunk-Tarifen sehr unübersichtlich.
Neben Billigmarken der großen Provider wie Simyo oder Fonic gibt es zahlreiche unbekanntere Discounter mit günstigen Preisen.
Eine Übersicht bietet unser Prepaid-Vergleich.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
DSL Verfügbarkeit
DSL 2000 für Einsteiger oder DSL 16000 für anspruchsvolle Internetsurfer?
Oder darf es mit VDSL noch etwas schneller sein? Alice VDSL und Vodafone VDSL ist an vielen Orten verfügbar. Auch die 1und1 VDSL Verfügbarkeit wird weiter ausgebaut.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs