Eurotarif
Europäische Union© mik ivan / Fotolia.com

Eurotarif: Regulierte Mobilfunk-Preise in der EU

Mit dem Handy im Ausland zu telefonieren war lange ein sehr teures Vergnügen. 2007 hat sich aber die EU-Kommission eingeschaltet und den so genannten Eurotarif eingeführt. Mit ihm ist das Telefonieren innerhalb der EU-Staaten zu deutlich günstigeren Konditionen möglich.

2007 wurden erstmals Höchstpreise für Telefonie, SMS und Daten innerhalb der EU eingeführt. Seitdem telefonieren und surfen EU-Bürger im EU-Ausland deutlich günstiger. Teurer als zu Hause ist es freilich meistens dennoch.

Gültig sind die günstigeren Konditionen sowohl für jene Mobilfunkkunden, die über einen Laufzeitvertrag telefonieren, als auch für alle Prepaidkarten-Nutzer. Das heißt, der Eurotarif gilt auch für die zahlreichen Discounttarife. Jeder Mobilfunker muss den Eurotarif anbieten, was aber nicht zwangsläufig heißt, dass er in jedem Tarif auch voreingestellt ist. Hier muss der Verbraucher sich weiterhin selbst informieren.

Infografik EU-Roaming

Die Preise entsprechen den Höchstgrenzen, die von der EU-Kommission festgelegt wurden, hinzu kommt noch die jeweilige Mehrwertsteuer. Hat ein Nutzer zudem eine Grenze von 50 Euro (netto) an Datenvolumen versurft, wird der Internetzugang automatisch gesperrt.

Es gibt auch Anbieter, die zum Teil noch günstigere Minutenpreise für Roaming-Gespräche ermöglichen. Wer im Ausland viel telefonieren möchte, sollte sich also vor Reiseantritt über die aktuell gültigen Konditionen im Zielland informieren. Generell erhalten deutsche Mobilfunkkunden im EU-Ausland eine SMS mit den örtlich gültigen Preisen.

Weitere Absenkungen sollen folgen

Mit den aktuell gültigen Preisen ist das Ende der Fahnenstange aber noch nicht erreicht. 2017 sollen die Roamingkosten weitgehend abgeschafft werden. So sieht es die EU vor, allerdings gab es hier schon ein längeres Hin und Her. Außerdem werden wohl Ausnahmeregelungen bestehen bleiben.

Achtung: EU heißt nicht ganz Europa

Zusätzlich zu den EU-Staaten ist der Eurotarif auch in Guyana, Martinique, Guadeloupe, Réunion sowie auf den kanarischen Inseln, auf den Azoren und auf Madeira gültig. EU heißt allerdings nicht ganz Europa. Der Eurotarif gilt demnach zum Beispiel nicht in Norwegen oder der Schweiz.

Zum Seitenanfang