WLAN-Key

Wo finde ich mein WLAN-Passwort?

Ein WLAN-Passwort besteht fast immer aus vielen Symbolen und ist nicht einfach zu merken. Wir erklären, wie du das Passwort am schnellsten finden kannst.

Netzwerk© rukanoga / Fotolia.com

Das eigene WLAN-Passwort ist schwer zu merken. Wir erklären, wie du das Passwort unter Windows 10, den Router, Android, iOS und OS X einfach und schnell herausfinden kannst.

Windows 10

Sobald ein neues und WLAN-fähiges Gerät in das heimische Netzwerk eingebunden werden soll, geht meist die Suche nach dem passenden Schlüssel los. Unter Windows 10 lässt sich das Passwort aber unkompliziert ermitteln. Dafür ist nicht mal der Zugriff auf die Weboberfläche des Routers über den Browser nötig. Um das Passwort zu sehen, reicht ein Rechtsklick mit der Maus auf das Drahtlos-Symbol unten rechts im Infobereich des Systems. Im Kontextmenü lässt sich nun das Netzwerk- und Freigabecenter aufgerufen.

Mit einem Klick auf den Link hinter dem Wort "Verbindung" zeigt Windows das Statusfenster für diese Verbindung an. Nach einem weiteren Klick auf die Schaltflächen "Drahtloseigenschaften/Sicherheit" und einem Haken bei "Kennwort anzeigen" erscheint das Passwort. Diese Methode funktioniert aber nur, wenn der Windows-10-Rechner auch mit dem entsprechenden WLAN-Netzwerk verbunden ist.

Auslesen über den Router

Je nach Hersteller findet sich in der Regel der WLAN-Key auch auf der Rückseite des Routers – insofern dieser nicht nachträglich geändert wurde, was sich aus Sicherheitsgründen allerdings empfiehlt. Um den WLAN-Key im Klartext zu sehen, muss die Benutzeroberfläche des Routers über den Standardgateway aufgerufen werden. Die meisten Hersteller, wie zum Beispiel AVM, verwenden einfach zu merkende Weiterleitungen, wie in diesem Fall "http://fritz.box". Ansonsten lässt sich die korrekte IP-Adresse über die Kommandozeile von Windows herausfinden. Dazu genügt ein Klick auf die Windows-Taste und der Aufruf der Eingabeaufforderung über den Befehl "cmd". Der Befehl "ipconfig" fördert die gewünschte Adresse zu Tage (Standardgateway). Der Schlüssel für das drahtlose Netzwerk lässt sich unter den Router-Einstellungen im Bereich Sicherheit einsehen.

Android

Unter Googles Betriebssystem Android werden alle WLAN-Kennwörter in einer Datei gespeichert. Der Zugriff ist allerdings nur mit Super-User-Rechten möglich – dazu muss das Gerät zunächst gerootet werden. Die Daten lassen sich anschließend mit einem Datei-Explorer mit Root-Rechten – wie zum Beispiel den "ES Datei Explorer" auslesen. Die Datei namens "wpa_supplicant.conf" ist im Grundverzeichnis unter "/Data/misc/wifi" abgelegt.

iOS & Mac OS X

Auch auf dem iPhone ist ein Umweg erforderlich. Das Passwort lässt sich hier über die Schlüsselbundverwaltung herausfinden, sofern auch ein Mac zur Verfügung steht und der Rechner und das iPhone über die gleiche Apple ID angemeldet sind. Das Passwort ist somit auch auf dem Rechner hinterlegt. In der Schlüsselbundverwaltung lässt sich das Kennwort nach der Suche nach dem entsprechenden Netzwerknamen und mit einem Klick auf "Passwort einblenden" anzeigen. Danach muss nur noch das Anmeldekennwort für den Mac eingegeben werden.

Wie sieht ein sicheres WLAN Passwort aus?

Allgemein wird empfohlen, beim Erstellen eines Passwortes Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens eine Ziffer und ein Sonderzeichen zu verwenden. Seit Jahren wird auch immer wiederholt, dass ein gutes Passwort mindestens acht Zeichen umfassen sollte, doch mittlerweile gilt diese Anforderung als zu niedrig. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) empfiehlt mindestens zwölf Zeichen, für den WPA/WPA2-Schlüssel im heimischen WLAN-Netz sogar mindestens zwanzig.

Marcel Petritz

Mehr aus dem Web

Zum Seitenanfang