Router als Telefonzentrale

Ein Telefon an der Fritz!Box einrichten - so geht es

Die Fritz!Box lässt sich als komfortable Telefonanlage nutzen. Wir erläutern, wie sich ein analoges Telefon, ein DECT-Schnurlostelefon oder ein IP-Telefon an einer Fritz!Box anmelden lässt.

AVM Fritz!Box 6490 CableAn der Rückseite und seitlich bietet die Fritz!Box 6490 Cable Anschlüsse für Telefone.© AVM Computersysteme Vertriebs GmbH

Linden – Bis Ende 2018 will die Deutsche Telekom (www.telekom.de/dsl) ihre Festnetzanschlüsse auf IP-Technologie umstellen. Damit telefonieren endgültig auch alle Telekom-Kunden über ihren Internetanschluss. An der alten Telefondose (TAE) an der Wand lässt sich dann kein Telefon mehr anschließen. Stattdessen erfolgt der Anschluss direkt am WLAN-Router. Doch wie aktiviert man sein Telefon, sei es nun ein analoges Gerät, ein DECT-Schnurlostelefon oder ein IP-Telefon am Router? Wir erläutern die Installation und die Konfiguration eines Telefons am Beispiel des WLAN-Routers Fritz!Box 6490 Cable mit Fritz!OS-Firmware 6.50. Unabhängig von der Art des Internetzugangs ist das Vorgehen zum Anschließen eines Telefoniegeräts jeweils identisch.

Fritz!Box als Telefonanlage

Je nach genutztem Router-Modell finden sich auf der Rückseite oder seitlich die erforderlichen Anschlüsse (a/b-Ports) für analoge Telefone, die sich über die Fritz!Box für die Telefonie nutzen lassen. Das erforderliche Kabel für den Anschluss am Router gehört in der Regel zum Lieferumfang des Telefons oder liegt der Fritz!Box bei. Manche Router verfügen auf der Rückseite zudem über einen sogenannten S0-Anschluss: Hier lassen sich ISDN-Telefone anschließen.

Ohne direkten physischen Anschluss per Kabel lassen sich dagegen Schnurlostelefone mit dem Router verbinden. Aktuelle Fritz!Box-Router mit integrierter Telefonanlage und DECT-Basisstation können bis zu sechs Schnurlostelefone verwalten. Die Verbindung des Telefons mit dem Router erfolgt in diesem Fall per DECT-Funktechnologie. Das bedeutet, dass das Schnurlostelefon mit Ladeschale auch im Nachbarraum platziert werden kann. Es muss nicht zwingend am Routerstandort aufgestellt werden. Das gilt auch für IP-Telefone, wenn diese nicht per LAN-Kabel, sondern alternativ drahtlos per WLAN mit dem Router verbunden sind.

Einrichtung eines Telefons über die Fritz!Box-Benutzeroberfläche im Browser

Die Einrichtung und Anmeldung eines neuen analogen Telefons an der Fritz!Box erfolgt über die Benutzeroberfläche des Routers im Internet-Browser. Die Fritz!Box-Benutzeroberfläche lässt sich im Browser durch Eingabe von "fritz.box" in der Adressleiste aufrufen. Auf der zunächst angezeigten Startseite findet sich eine Übersicht über alle an die Fritz!Box angeschlossenen Geräte, den Internetzugang und das Heimnetz. Als Untermenü für uns interessant ist der Bereich "Telefonie". Nach einem Mausklick finden sich diverse Einstellmöglichkeiten. Die meisten Fritz!Box-Router, zumal wenn sie aktuelleren Datums sind, bieten nicht nur die Möglichkeit ein Telefonbuch einzurichten, sondern kommen auch mit integriertem digitalem Anrufbeantworter daher.

Zunächst muss aber erst einmal, falls noch nicht erfolgt, die eigene Rufnummer im Router eingerichtet werden. In unserer Bildergalerie geben wir die wichtigsten Schritte zur Einrichtung der Rufnummer über die Benutzeroberfläche des Routers an. Alternativ lässt sich die Rufnummer auch über "Assistenten" => "Eigene Rufnummern verwalten" einrichten.

Die neue Rufnummer lässt sich auf dem geschilderten Weg in wenigen Schritten einrichten.

Telefon an der Fritz!Box anmelden

Nun ist der Weg frei für die Anmeldung eines Telefons an der Fritz!Box und für die Zuordnung der Nummer zu diesem Telefon. Stehen mehrere Rufnummern zur Verfügung, so lässt sich beispielsweise eine bestimmte Rufnummer einem ausgewählten Telefon zuordnen. Beim Anruf an diese Nummer, klingelt somit nur dieses Telefon. Das ist innerhalb einer Familie praktisch, wenn auch der Nachwuchs zuhause über eine eigene Festnetznummer erreichbar sein soll.

In der folgenden Bildergalerie erklären wir die Einrichtung eines Telefons an der Fritz!Box.

Zum Abschluss wird noch einmal eine Übersicht über die vorgenommenen Telefoneinstellungen angezeigt. Diese mit "Übernehmen" bestätigen. Das Telefon lässt sich nun benutzen.

Ein DECT-Schnurlostelefon an der Fritz!Box anmelden

TelefonDie Fritz!Box dient für bis zu sechs Schnurlostelefone als DECT-Basisstation.© Inga F / Fotolia.com

Die beschriebenen Schritte, die wir für den Anschluss eines analogen Telefons an die Fritz!Box erläutert haben, gelten in ähnlicher Weise auch für DECT-Schnurlostelefone sowie IP-Telefone. Während sich bis zu sechs Schnurlostelefone anmelden lassen, kann die Fritz!Box maximal zehn IP-Telefone verwalten. Bei einem Schnurlostelefon muss während des Einrichtungsvorgangs über die Fritz!Box-Benutzeroberfläche zusätzlich im Bedienmenü des Telefons die Anmeldung (Registrierung) an einer Basisstation gestartet werden. Stehen mehrere Basisstationen zur Auswahl, muss die gewünschte Basisstation gewählt werden (etwa Basisstation 1).

Im Bedienmenü des Schnurlostelefons wird zudem meist eine PIN abgefragt, im Auslieferungszustand des Geräts ist diese in der Regel "0000". Die Fritz!Box verfügt eigens über eine DECT-Taste. Diese muss zur Anmeldung des Schnurlostelefons ebenfalls mindestens 6 Sekunden lang gedrückt werden, wenn die Anmeldung des Telefons nicht über die Fritz!Box-Benutzeroberfläche (Telefoniegeräte) erfolgt. Haben Router und Telefon erfolgreich 'Kontakt' aufgenommen, wird das Schnurlostelefon an der Fritz!Box angemeldet.

IP-Telefon an der Fritz!Box anmelden

Um ein IP-Telefon an der Fritz!Box einzurichten, muss das Telefon entweder per LAN-Kabel oder per WLAN mit dem Router verbunden sein. Die Einrichtung über die Fritz!Box-Benutzeroberfläche erfolgt wie oben für analoge Telefone beschrieben ebenfalls über das Menü "Telefonie" => "Telefoniegeräte" => "Neues Gerät einrichten". Im entsprechenden Menüschritt der Fritz!Box dann "IP-Telefon" auswählen, ein Passwort vergeben und die von der Fritz!Box aufgeführten Angaben zu Registrar und Benutzernamen notieren. Diese Angaben werden nach der Einrichtung zur Anmeldung des IP-Telefons an der Fritz!Box benötigt.

Generell ist die Einrichtung der Rufnummern und die Anmeldung eines Telefons an der Fritz!Box recht schnell und komfortabel realisierbar. Über verschiedene Untermenüs etwa zu DECT lässt sich bei Bedarf weiteres Feintuning vornehmen.

Jörg Schamberg

Weitere Infos zum Thema

Mehr aus dem Web

Zum Seitenanfang