Auktion

eBay: Keine Ware? So bekommen Sie Ihr Geld zurück!

Was tun, wenn die bei eBay ersteigerte Ware nicht ankommt und der Verkäufer partout das Geld nicht zurücküberweisen will? In einfachen Schritten zeigen wir Ihnen, wie Sie Druck machen können, was rechtlich zu tun ist und wie Sie hoffentlich wieder an Ihr Geld kommen.

Kontoauszug© M. Schuppich / Fotolia.com

Überstürzen Sie nichts. Schwingen Sie nicht sofort die Keule. Nicht selten ist ein Kommunikationsproblem Ursache für eine Verzögerung. Fangen Sie also erstmal auf Stufe Eins an. Wenden Sie sich per E-Mail und/oder telefonisch an Ihren Vertragspartner. Bleiben Sie freundlich, aber bestimmt. Fragen Sie nach, wo die Ware oder Zahlung bleibt, setzen Sie ihm klare Fristen, bis wann Sie die Lieferung oder Zahlung erwarten.

Wo bleibt die eBay-Ware?

Bleiben Sie sachlich. Drohen bringt im Anfangsstadium recht wenig - vielleicht ist die Ware tatsächlich ohne Verschulden Ihres Gegenübers verspätet. So etwas lässt sich mit ein paar E-Mails oder einem kurzen Telefonat leicht aufklären. Wenn sich nach einigen E-Mails und Beteuerungen Ihres Geschäftspartners immer noch nichts tut, sollten Sie die Gangart allerdings verschärfen.

E-MailEine freundliche Mail oder ein Telefonat sollte der erste Schritt sein.© a2 studio / Fotolia.com

Zusätzlich: Problem bei eBay melden

Gleichzeitig können und sollten Sie das Problem über eBay klären. Einen nicht erhaltenen oder von der Beschreibung abweichenden Artikel können Käufer bei eBay direkt melden. Dies muss innerhalb von zehn bis 45 Tagen nach dem Kaufdatum erledigt werden. Den Ablauf schildert eBay wie folgt: Das Auktionshaus nimmt Kontakt zum Verkäufer auf und fordert eine Stellungnahme ein. Kommt es zu keiner Einigung und hat der Verkäufer gegen die Richtlinien verstoßen, kann er vom Handel bei eBay ausgeschlossen werden. Ist er mittlerweile schon nicht mehr als Mitglied aktiv, müssen Sie ohne eBay auskommen.

Zweiter Schritt: Frist setzen

Liefert der eBay-Verkäufer immer noch nicht, sollten Sie auf die sichere Seite wechseln. Nutzen Sie den Postweg und setzen Sie ihm in einem Schreiben eine eindeutige Frist (meist sieben Tage), bis wann Sie die Lieferung der Ware erwarten. Auch hier gilt: Im Ernstfall müssen Sie jeden Ihrer Schritte belegen können. Scheuen Sie daher nicht vor einer Versendung per Einschreiben mit Rückschein - so haben Sie nachher genügend gerichtsverwertbare Beweise. Jetzt müssen Sie nur noch das Schreiben aufsetzen.

Rücktritt: Vom Kauf bei eBay zurücktreten

Wenn der unwillige eBayer die gesetzte Frist verstreichen lässt, können Sie vom Kaufvertrag zurücktreten. Ihr Rücktritt muss auf jeden Fall schriftlich erfolgen. Denken Sie an die Beweiskette. Also gilt auch hier: Am besten per Einschreiben mit Rückschein. Dann haben Sie einen Beweis, dass ihre Korrespondenz auch tatsächlich angekommen ist. Beziehen Sie sich in dem Rücktritt auf Ihre Fristsetzung und setzen Sie dem säumigen eBayer eine neue Frist (wieder sieben Tage) zur Erstattung des Kaufpreises. Haben Sie mir Paypal bezahlt, sind Sie durch den Käuferschutz des Unternehmens abgesichert.

Mahnverfahren einleiten

Wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung haben und keinen PayPal Käuferschutz in Anspruch nehmen können, sollten Sie jetzt einen Anwalt aufsuchen. Ansonsten wäre nun die Erwirkung eines Mahnbescheids beim örtlichen Amtsgericht oder online sinnvoll. Auch bei den deutschen Mahngerichten gibt es mittlerweile die Möglichkeit, einen Mahnantrag online zu stellen.

RechtschutzGut, wenn man eine Rechtsschutzversicherung hat.© Gina Sanders / Fotolia.com

Ihr Vertragspartner hat dann zwei Wochen Zeit, dem von Ihnen erwirkten Mahnbescheid zu widersprechen. Tut er dies nicht und bleibt auch weiter säumig, können Sie daraufhin ebenfalls beim örtlichen Amtsgericht einen Vollstreckungsbescheid erwirken, gegen den Ihr Vertragspartner erneut zwei Wochen Widerspruchsfrist hat. Verläuft diese Frist ohne Widerspruch, können Sie dem bei Ihrem Vertragspartner ansässigen Gerichtsvollzieher den Vollstreckungsbescheid zuschicken. Dieser übernimmt dann - wenn Vermögensmasse vorhanden - für Sie die Zwangsvollstreckung. Bedenken Sie, dass Sie als Gläubiger zunächst für die Kosten aufkommen müssen.

Auf die harte Tour: Anzeige erstatten

Wenn alles nichts nützt, können Sie es auf die harte Tour versuchen. Erstatten Sie Anzeige. Zeigen Sie Ihren Vertragspartner bei Ihrer örtlichen Polizeidienststelle an; nehmen Sie dafür alle Beweisunterlagen aus dem Rechtsgeschäft mit - das macht es den Beamten einfacher. Spätestens jetzt sollten Sie auch die Sicherheits-Abteilung bei eBay über Ihren Fall informieren.

Selten hat ein eBay-Betrüger nur ein Opfer. Suchen Sie ebenfalls Betroffene. Posten Sie in Internet-Foren und suchen Sie nach Mitgeschädigten, denn Gemeinsamkeit macht stark. Je höher der Gesamtschaden ist, desto größer sind die Chancen, dass das Verfahren auch durchgezogen wird.

Weitere Infos zum Thema
Zum Seitenanfang