Online-Shopping

10 Spartipps zu Amazon: Günstig online einkaufen

Amazon bietet in seinem Online-Shop eine riesige Auswahl an Produkten. Daneben lockt der Online-Händler auch mit Diensten wie Amazon Underground, dem Prime-Abo oder Angeboten für Studenten. Wir geben zehn Tipps, zum Sparen bei Amazon.

Amazon © Amazon.com, Inc.

Fast jeder hat schon einmal etwas bei Amazon bestellt. Der Online-Händler ist Marktführer und bietet eine riesige Auswahl an Büchern, CDs, DVDs und Unterhaltungselektronik. Eigentlich kann man aber fast alles bei Amazon kaufen. Obwohl Amazon allgegenwärtig ist, kennt vielleicht der ein oder andere nicht das ganze Angebot des Versand-Riesen. Wenn man weiß, wie, kann man beim Online-Shopping den ein oder anderen Euro sparen.

Onlinekosten Top-Tipps Logo

1. Versandkosten minimieren

Eine Bestellung bei Amazon ist kostenlos, sofern man bei Amazon direkt Waren im Wert von mehr als 29 Euro bestellt. Was aber, wenn man nur eine Kleinigkeit braucht? Bestellungen, die ein Buch, Hörbuch oder Kalender beinhaltet, sind versandkostenfrei. Entweder man sucht sich also selbst ein günstiges Buch dazu aus oder man sichert sich schon einmal die nächsten Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenke. Trennen einen nur wenige Cent von der Freigrenze, kann man natürlich auch andere Artikel als "Füllmaterial" benutzen. Wichtig: Die Artikel müssen über Amazon selbst versendet werden, nicht von Dritthändlern.

2. Amazon Prime

Amazon Prime MusicDer Streamingdienst Amazon Prime Music ist einer der Vorteile, die Prime-Kunden genießen.© Amazon.com

Wer viel bei Amazon bestellt, für den gibt es die Prime-Mitgliedschaft. Damit will Amazon natürlich die Kundenbindung erhöhen. Prime-Kunden zahlen 49 Euro im Jahr und bekommen dafür kostenlosen Premium-Versand bei den meisten Amazon-Artikeln sowie eine Ermäßigung für den Express-Versand. Zusätzlich kann man den Streaming-Dienst Prime Video sowie werbefreies Musik-Streaming nutzen. Zugriff auf die Kindle-Leihbücherei ist ebenfalls dabei, man bekommt kostenlosen Speicherplatz für seine Fotos und obendrein hat man auch noch früher Zugriff auf manche Blitzangebote (siehe weiter unten). Die Prime-Mitgliedschaft lässt sich 30 Tage lang kostenlos testen.

3. Amazon Student

Studenten können bei Amazon ebenfalls von einigen Vorteilen profitieren. Im Programm "Amazon Student" kann man ein ganzes Jahr lang den Gratis-Premiumversand testen und bekommt Zugriff auf die Amazon Cloud. Möchte man diese Vorteile nach Ablauf der Probezeit weiter nutzen, kostet die Prime-Mitgliedschaft nur 24 Euro (statt 49 Euro) solange man Student ist.

4. Amazon Warehouse-Deals

Wer gern stöbert und Schnäppchen sucht, sollte mal bei den Warehouse-Deals vorbeischauen. Hier landen gebrauchte Artikel, die von Amazon selbst wieder zum Verkauf eingestellt werden. Bei Büchern gibt es einen großen Vorteilen gegenüber Gebraucht-Ware vom Marketplace: Hier zahlt man für Bücher keine Versandkosten! Damit eignen sich auch die Warehouse-Deals als Beiwerk zur Bestellung, wenn man die 29 Euro nicht erreicht.

5. Amazon Underground

Auch Apps gehören zum breiten Angebots-Portfolio von Amazon und man kann natürlich auch über die Amazon-App einkaufen. Zusätzlich gibt es noch das Angebot "Amazon Underground" mit erweiterten Funktionen. Hier bekommt man normalerweise kostenpflichtige Apps gratis, sogar In-App-Käufe entfallen. Das Angebot reicht von Spielen bis hin zu Navigations-Anwendungen. Der Haken bei der Sache: Wer die kostenlosen Apps nutzt, liefert dafür jede Menge Daten über die Nutzung derselben.

6. Kostenlose E-Books

Amazon Kindle FireDank der Amazon-Apps braucht man zum Lesen von E-Books nicht unbedingt einen Kindle.© Amazon

Aktuelle E-Books sind oft nicht viel billiger als ihre Papier-Kollegen. Dafür kann man als E-Leser aber auf richtig viel Lesestoff kostenlos zugreifen, wenn dieser nicht mehr urheberrechtlich geschützt ist. Insbesondere Fans alter Klassiker haben auch über Amazon Zugang zu haufenweise Gratis-E-Books von Goethe bis Shakespeare und von Edgar Allan Poe bis Tolstoi. In der findet man aber auch Kochbücher, Liebesromane und Krimis. Das Beste: Man benötigt dank der Amazon-Apps nicht einmal zwingend einen Kindle, sondern kann auch am Smartphone oder Tablet lesen.

7. Amazon Marketplace

Über den Marketplace von Amazon kann man Artikel bei Drittanbietern einkaufen. Ein Blick lohnt sich, denn Amazon ist nicht immer am günstigsten. Auch gebrauchte Ware wird über den Marketplace angeboten. Gerade im Fall von Büchern sollte man aber darauf achten, dass drei Euro Versandkosten hinzukommen und andere Portale oft bessere Schnäppchen bieten. Unter den Marketplace-Anbietern finden sich vielfach große und bekannte Händler, die Amazon als zusätzlichen Vertriebsweg nutzen.

8. Blitzangebote

Die sogenannten Blitzangebote gibt es nicht nur am Cyber Monday oder zu anderen besonderen Gelegenheiten. Hier gibt es jeden Tag bestimmte Produkte zum reduzierten Preis. Speicherkarten, T-Shirts, Kaffeemaschinen oder Einlegesohlen – die Produkte gibt es stets nur in begrenzter Anzahl zum Aktionspreis. Den Abgleich mit anderen Händlern oder Shoppingportalen sollte man trotzdem nicht vergessen.

9. Vorbesteller-Preisgarantie

Das neue Buch des Lieblingsautors kommt in ein paar Monaten heraus? Warum nicht gleich jetzt bestellen und sich die Vorbesteller-Preisgarantie sichern? Einige Produkte können durchaus ihren Preis noch ändern und mit der Preisgarantie hat man die Gewissheit, dass man den günstigsten Preis zwischen Bestelldatum und Erscheinungsdatum berechnet bekommt. Bei der Vorbestellung wird zwar gleich bezahlt, aber unter Umständen gibt es dann hinterher eine Erstattung.

Großbritannien Bei Amazon UK gibts einige Artikel günstiger.© samott / Fotolia.com

10. Amazon UK

Hin und wieder lohnt sich der Blick über den Tellerrand bzw. den "kleinen Teich". Insbesondere PC- und Konsolen-Spiele, CDs und Videos sind in Großbritannien teilweise deutlich günstiger zu haben als in Deutschland. Findige Amazon-Kunden loggen sich daher mit ihren Zugangsdaten bei Amazon UK ein und sparen so den ein oder anderen Euro. Bei den Bezahlmethoden hat man allerdings nicht so viel Auswahl, hier werden nur Kreditkarten oder Amazon-UK-Geschenkkarten akzeptiert. Wichtig: Beim Umrechnen in Euro die Versandkosten nicht vergessen!

Jörg Schamberg

Weitere Infos zum Thema

Mehr aus dem Web

Zum Seitenanfang