Anzeige:
vodafone.de

  #1  (Permalink)  
Alt 13.08.2006, 15:34
Benutzerbild von Anti-T
Anti-T Anti-T ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 12.08.2005
Ort: Internet
Beiträge: 1.312
Provider: DFN
Bandbreite: 1 GBit/s
Standard Umwandlung Anlagenanschluss in Mehrgeräteanschluss und zuück (Rufnummernübernahme)

Es ist nun mal eine deutsche Eigenheit (bei den Österreichern gibt es Anlagenanschlüsse mit Mehrgeräterufnummern), aber ich frage mal.

Anlagenanschluss -> Mehrgeräteanschluss

Zu dem Thema weiß jeder was anders, aber niemand weiß was genaues. Die bequemste Antwort ist natürlich immer "Geht nicht". Meiner Meinung nach wollen die Telekomiker einfach nur verhindern, dass die Kunden die teuren T-Anlagenanschlüsse wieder in preiswertere Mehrgeräteanschlüsse umwandeln.

Hintergrund: Es existiert ein Anlagenanschluss mit einem 10er Rufnummernblock (wxyz-0 bis wxyz-9), der in einen Mehrgeräteanschluss umgewandelt werden soll. Es müssten nicht mal alle Durchwahlen als MSNs übernommen werden, drei (wxyz0, wxyz1 und wxyz9) reichen vollkommen aus.

Die erste T-Ausrede: Rufnummernblöcke von Mehrgeräteanschlüssen und Anlagenanschlüssen können innerhalb eines Ortsnetzes nicht gemischt werden.

T-Bullshit! Wir haben hier ein Ortsnetz, da fängt es mit xyz-0 bis xyz-29 als Anlagenanschluss an, dann kommt xyz40, xyz41, xyz42 als Mehrgeräteanschluss und weiter oben kommt wieder xyz-6 bis xyz-89 als Anlagenanschluss.

Die zweite T-Ausrede: Anlagenrufnummern werden von der Regulierungsbehörde vergeben und können deshalb nicht in Mehrgeräteanschlüsse umgewandelt werden.

T-Bullshit! RNBs für Netzbetreiber werden vergeben oder auch die Größe des Rufnummernbedarfs für TK-Anlagen wird vorgeschrieben bzw. nach Ntwendigkeit bescheinigt, aber die Teilnehmerrufnummern werden bei normalen Rufnummern niemals von der BNA "zugeteilt".

Die dritte T-Ausrede: Man kann nicht alle Rufnummern an einem Anlagenanschluss in einem Mehrgeräteanschluss übernehmen, weil die BNA vorschreibt, das nur 3 Rufnummern so kurz wie die Anlagenrufnummern sein dürfen.

T-Bullshit! Das gilt für neue Rufnummern, aber nicht für vorhandene!

Mehrgeräteanschluss -> Anlagenanschluss

Es existieren mehrere aufeinanderfolgende Rufnummern, etwa xyz3, xyz4, xyz5 am ersten Mehrgeräteanschluss und xyz6, xyz7 und xyz8 am zweiten Mehrgeräteanschluss. Die Rufnummern sind halt anschlussbezogen. Ist die xyz3 zwei mal belegt hilft der zweite Mehrgeräteanschluss ankommend nichts. Besser wäre eine Umwandlung der beiden Mehrgeräteanschlüsse in zwei Anlagenanschlüsse, etwa xyz-3 bis xyz-8, den man auch als zweistelligen Duwa-Block (xyz-30 bis xyz-89) oder als Kombiblock gestalten könnte.

Kann mir jetzt mal jemand sagen, wie man die rosaroten Faultiere auf den Weg bringen kann?

Der effektivste Weg scheint momentan die Portierung zu Fremdanbietern und dann wieder zurück zu sein, wenn da nicht die tagelangen Ausfälle wären.
__________________
"Das ist so schrecklich, dass heute jeder ***** zu allem eine Meinung hat. Ich glaube, das ist damals mit der Demokratie falsch verstanden worden: Man darf in der Demokratie eine Meinung haben, man muss nicht. Es wäre ganz wichtig, dass sich das mal rumspricht: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten." - Nuhr nach vorn, 1998, "Fresse halten"

Mein Killfile: snipe122, speciman, Ally, boomilicious, ilanzius, jumblepie, Keine Lust, Labout, Schläfer
Mit Zitat antworten Nach oben
  #2  (Permalink)  
Alt 16.08.2006, 18:11
Athlon64 Athlon64 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.03.2006
Ort: Bayern
Beiträge: 2.171
Provider: Telekom Entertain IP VDSL
Bandbreite: 50000
Standard AW: Umwandlung Anlagenanschluss in Mehrgeräteanschluss und zuück (Rufnummernübernahme)

Vergiss bei sowas die normalen Vertriebswege.
Lass dich mal in dein zuständiges Backoffice verbinden, die müssten dir da weiterhelfen können.
Mit Zitat antworten Nach oben
  #3  (Permalink)  
Alt 16.08.2006, 21:51
Mr. Jo Mr. Jo ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.08.2005
Beiträge: 375
Standard AW: Umwandlung Anlagenanschluss in Mehrgeräteanschluss und zuück (Rufnummernübernahme)

Da liegt die Telekom mit der BNA schon ganz richtig. Die BNA verhindert das meistens warum auch immer. Man kann ja auch keine MSN zum Anlagenanschluss mitnehmen oder?!!! Und so ist das andersrum auch meistens nicht möglich.Ist zwar echt shit aber so lauten die Vorgaben der BNA und daran müssen sich die Anbieter normal halten.
__________________
Gruß
Mr. Jo
Mit Zitat antworten Nach oben
  #4  (Permalink)  
Alt 17.08.2006, 07:51
dslworker dslworker ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 24.06.2004
Beiträge: 1.072
Standard AW: Umwandlung Anlagenanschluss in Mehrgeräteanschluss und zuück (Rufnummernübernahme)

Hallo zusammen,

es gibt aber noch ein anderes Problem, manche Ortsnetze müssen 11-stellig vergeben werden. dann kann man nicht aus allen Ländern erreicht werden. Bei Reisebüros ist das übel.

11 stellig
(1234) 56789-(00-49) 2-stelliger Nummernblock zugeteilt
(1234) 56789-(0) Zentrale
(1234) 56789-(1) Fax
(1234) 56789-(20-49) Büros

----------------

Beispiel für Umwandlung und zurück:
10 stellig

Die Durchwahl:
(1234) 56789-(0-9) 1-stelliger Nummerblock zugeteilt
ergibt
(1234) 567890
(1234) 567891
(1234) 567892
bis
(1234) 567899

wobei auf einen Mehrgeräteanschluß maximal 3* 10 stellige Rufnummern aufgeschaltet werden dürfen. Der Rest muss 11-stellig sein. Eine Rückumwandlung geht dann nicht mehr wenn die nachfolgenden Nummern an einen anderen Inhaber vergeben werden.

Was dann möglich wäre die erste MSN 11-stellig erweitern. Dann kann es aber Probleme mit der Erreichbarkeit geben.

(1234) 567890-(0-9) ist dann die neue Durchwahlnummer.

-------------------------

Man kann aber auch Durchwahlnummern selbst in der TK-Anlage verlängern. z.B. für Hotels. Die Vermittlungsstelle schaltet transparent durch.

(1234) 56789-(0-9) 1 stelliger Nummernblock zugeteilt

ergibt:
(1234) 56789-(0) Zentrale
(1234) 56789-(1-4) 2*Büro und Fax
(1234) 56789-(50-89) Hotelzimmer
(1234) 56789-(900-999) irgendwas

Die internationale Erreichbarkeit ist allerdings hier nur bei den 1 stelligen Durchwahlen gegeben.

mfG
__________________
dIe eInZIG vErNÜftiGE RecHTsChReibrefORM :
diE grOßSchReiBung geHÖrT AbGEscHaFfT

Geändert von dslworker (17.08.2006 um 08:02 Uhr)
Mit Zitat antworten Nach oben
 
Anzeige
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anlagenanschluss -> Mehrgeräteanschluss Attilio Mobilfunk- und Festnetz-Technik 6 16.06.2010 08:34
xi721 mit 1 x isdn Mehrgeräteanschluss und 1 x isdn Anlagenanschluss heiko150 Mobilfunk- und Festnetz-Technik 0 16.08.2007 10:49
Mehrgeräteanschluus und Anlagenanschluss: Nummer behalten? Moon78 Mobilfunk- und Festnetz-Technik 5 12.02.2007 20:51
1und1 Service und Probleme mit Anlagenanschluss DNRnet 1&1 Internet AG (United Internet AG) 3 30.01.2006 09:49
Mehrgeräteanschluss <-> Anlagenanschluss cologne Mobilfunk- und Festnetz-Technik 7 24.03.2005 18:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:07 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.