Anzeige:
  #1  (Permalink)  
Alt 31.08.2005, 12:35
DJ-Andy DJ-Andy ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 01.07.2000
Beiträge: 249
DJ-Andy eine Nachricht über ICQ schicken
Standard Internetzugang über fremden WLan

Hallo,

hab da mal ne Frage zu ner drahtlosen WLan Verbindung.
Habe gerade festgestellt das ich in meiner Gegend zufällig
auf eine drahtlose WLan Verbindung gestossen bin.
Das heißt ich bin bei irgendjemanden in meiner Nachbarschaft
in seine Internetverbindung gekommen.
Bin somit auf seine Rechnung online, irgendwie geil.

Kann dieser feststellen wer ich bin???

Hoffe ich bekomme Antwort
Mc
Mit Zitat antworten Nach oben
  #2  (Permalink)  
Alt 31.08.2005, 12:49
Benutzerbild von schizo
schizo schizo ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.11.2004
Alter: 33
Beiträge: 5.072
Standard AW: Internetzugang über fremden WLan

Feststellen wer du bist, kann die betreffende Person nicht so einfach. Auch ist es nicht strafbar, offene WLAN HotSpots zu nutzen. (siehe dazu auch diesen Artikel)

Ob es moralisch allerdings richtig ist, wage ich zu bezweifeln. Vielleicht kannst du den Betreiber des Netzes ausfindig machen und ihn nach Mitbenutzungsrecht fragen.
Mit Zitat antworten Nach oben
  #3  (Permalink)  
Alt 31.08.2005, 13:28
Benutzerbild von Wisi
Wisi Wisi ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.06.2000
Ort: Unterfranken
Beiträge: 6.120
Provider: C&S Comfort Plus IP
Bandbreite: 14000 ADSL2+ Annex J
Standard AW: Internetzugang über fremden WLan

und ihm dann als gegenleistung dafür das netz absichern, dann sind beide glücklich...
Mit Zitat antworten Nach oben
  #4  (Permalink)  
Alt 31.08.2005, 13:30
Benutzerbild von schizo
schizo schizo ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.11.2004
Alter: 33
Beiträge: 5.072
Standard AW: Internetzugang über fremden WLan

@Wisi

Die Idee kam mir auch schon.
Hätte ja auch noch Vorteile für DJ-Andy. Sonst könnte ja jeder die übertragenen Daten (z.B. unverschlüsselte Pop3 Passwörter) mitsniffen.
Mit Zitat antworten Nach oben
  #5  (Permalink)  
Alt 31.08.2005, 14:12
moooog moooog ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 25.08.2005
Beiträge: 302
Standard AW: Internetzugang über fremden WLan

Zitat:
Zitat von DJ-Andy
Kann dieser feststellen wer ich bin???
Kommt drauf an. Höchstwahrscheinlich ist es jemand, der wenig bis keine Ahnung von Computern und (drahtlosen) Netzwerken hat und das WALN nur aus Unwissenheit nicht gesichert hat. In diesem Fall läufst Du wohl kaum Gefahr, daß er mitbekommt, daß da jemand auf seine Kosten surft oder gar wer das ist.

Mit ein bisschen Ahnung kann man indirekt aber sehr wohl herausbekommen, wer ein WLAN nutzt.

Der Betreiber des APs kann i.d.R. die MAC Adresse und den Hostnamen der verbundenen Clients sehen. Die MAC Adresse ist wenig aussagekräftig, aber der Hostname kann durchaus ein Hinweis auf den Besitzer enhalten, wenn dieser z.B. seinen richtigen Namen als Hostname des Computers verwendet (z.B. SCHORSCHS_COMPUTER :grins: ).

Und vor allem kann derjenige, der direkten Zugriff auf den AP/Router hat den Traffic sämtlicher WLAN Clients mitloggen. Ob das funktioniert hängt natürlich vom jeweiligen Router ab. Besonderes Equipment braucht man dazu aber nicht. Ein Linux basierter WLAN Router wie der Linksys WRT54G für ~60 EU in Verbindung mit ntop, rpcapd + Ethereal o.ä. reicht vollkommen aus.

Wenn Du dann z.B. per WLAN eMails abrufst oder sendest, stehen ja Inhalt und Ziel/Absender-eMailAdresse der Mails in den Logs. Damit läßt sich normalerweise problemlos herausfinden, wer sich nun in das WLAN eingeloggt hat.
Mit Zitat antworten Nach oben
  #6  (Permalink)  
Alt 31.08.2005, 14:23
Benutzerbild von schizo
schizo schizo ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.11.2004
Alter: 33
Beiträge: 5.072
Standard AW: Internetzugang über fremden WLan

@moooog

Da sind aber auch sehr viele "wenns" dabei. Man könnte auch den Client finden, indem man mit seinem Laptop die Umgebung abläuft und dabei die Sendestärke des betreffenden Clientes überwacht.

Aber da dies ein offenes Netz ist, bedeutet dies:

- der Betreiber duldet dies
- der Betreiber hat keine Ahnung

Die beste Lösung wäre es sicherlich den Betreiber ausfindig zu machen und ihn um Mitbenutzung bitten. Stellt euch mal vor, der arme Mann/die arme Frau hat nur einen Volumen- oder gar Zeittarif.
Mit Zitat antworten Nach oben
  #7  (Permalink)  
Alt 31.08.2005, 14:31
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 1.037
Standard AW: Internetzugang über fremden WLan

@moooog

Wenn jemand ein fremdes WLAN verwendet, verfügt er normalerweise auch über soviele Kenntnisse, seinen Besuch völlig zu verschleiern.

Dazu gehören solche Basis-Dinge wie
- Ändern der MAC-Adresse
- Deaktivieren der Druck u. Dateifreigabe
- Personal Firewall oder dazwischengeschalteter Router
- Abfrage der Mails über Secure Channels

Da helfen Dir auch die tollen Tools wie ntop, ethereal etc. nix...
__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.
Mit Zitat antworten Nach oben
  #8  (Permalink)  
Alt 31.08.2005, 15:55
moooog moooog ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 25.08.2005
Beiträge: 302
Standard AW: Internetzugang über fremden WLan

Zitat:
Zitat von magnum
Wenn jemand ein fremdes WLAN verwendet, verfügt er normalerweise auch über soviele Kenntnisse, seinen Besuch völlig zu verschleiern.
Ein fremdes WLAN zu verwenden ist nun wirklich nicht schwer. Bei einem unverschlüsselten WLAN kann das sogar unabsichtlich passieren. Und die WEP Verschlüsselung eines WLANs zu knacken ist auch kein Problem. Da lassen sich per Google genügend Anleitungen und Tools finden, mit denen das auch jemand hinbekommt, der sonst von der Materie wenig Ahnung hat.

Die Kommunikation über das freme WALN dann aber so abzusichern, daß nichtmal der AP-Betreiber mithören kann, ist weitaus weniger trivial.

Ich weiß wovon ich schreibe, denn ich habe eine Weile neben meinem eigentlichen WLAN, das WPA verschlüsselt ist, wie oben beschrieben einen WRT54G ohne Verschlüsselung als Wireless Honeypot betrieben.

Zitat:
Zitat von magnum
- Ändern der MAC-Adresse
Wozu? Wenn kein MAC Filter aktiv ist, muß ein Eindringling auch nicht die MAC Adresse ändern. Die MAC Adresse, ob nun geändert oder nicht, ist in diesem Zusammenhang sowieso uninteressant. Was bringt es mir, wenn ich die MAC Adresse von jemandem kenne, der in mein WLAN eindringt? Daraus kann ich bestenfalls schließen, welche WLAN Karte er benutzt, mehr aber nicht. Und auch das nur, wenn die MAC nicht geändert wurde.

Zitat:
Zitat von magnum
- Deaktivieren der Druck u. Dateifreigabe
- Personal Firewall oder dazwischengeschalteter Router
Es geht hier um das Mitloggen des Traffics zwischen Client und AP. Das hat weder etwas mit dem Deaktivieren der Drucker/Dateifreigabe zu tun, noch mit PFWs.

Zitat:
Zitat von magnum
- Abfrage der Mails über Secure Channels
Der Einwand ist berechtigt. Aber viele Leute nutzen auch Boards (wie z.B Onlinekosten.de :grins. Und da gibt es i.d.R. keine SSL Verschlüsselung und die Passwörter werden meist nur als MD5-Hash, bei einigen Boards sogar im Klartext, übertragen. Wenn man erstmal den MD5 Hash des Passworts für ein Board im Log gefunden hat, hat man auch Zugriff auf das Nutzerprofil dort und kann die eMail-Adresse und andere Daten des Users einsehen.

Wenn jemand auf Nummer sicher gehen will, daß der Betreiber des AP nichts mitloggen kann, muß er wirklich alle Daten verschlüsseln die er über ein fremdes WLAN schickt. Und das geht nur, wenn er irgendwo schon einen ans Internet angeschlossenen SSH Server, VPN Server oder ähnliches laufen hat, durch den er alle Verbindungen tunneln kann. Diese Mühe machen sich die wenigsten Leute.
Mit Zitat antworten Nach oben
  #9  (Permalink)  
Alt 31.08.2005, 16:00
Benutzerbild von schizo
schizo schizo ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.11.2004
Alter: 33
Beiträge: 5.072
Standard AW: Internetzugang über fremden WLan

Zitat:
Zitat von moooog
Wozu? Wenn kein MAC Filter aktiv ist, muß ein Eindringling auch nicht die MAC Adresse ändern. Die MAC Adresse, ob nun geändert oder nicht, ist in diesem Zusammenhang sowieso uninteressant. Was bringt es mir, wenn ich die MAC Adresse von jemandem kenne, der in mein WLAN eindringt? Daraus kann ich bestenfalls schließen, welche WLAN Karte er benutzt, mehr aber nicht. Und auch das nur, wenn die MAC nicht geändert wurde.
Na wenn deine MAC-Adresse geloggt wurde und der Betreiber des Netzes dich irgendwie findet, und die MAC-Adresse deiner Karte mit der geloggten übereinstimmt...
Hättest du eine gespoofte Pseudo-Adresse verwendet, wäre das schonmal kein Problem.
Mit Zitat antworten Nach oben
  #10  (Permalink)  
Alt 31.08.2005, 16:08
moooog moooog ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 25.08.2005
Beiträge: 302
Standard AW: Internetzugang über fremden WLan

Zitat:
Zitat von schizo
Na wenn deine MAC-Adresse geloggt wurde und der Betreiber des Netzes dich irgendwie findet, und die MAC-Adresse deiner Karte mit der geloggten übereinstimmt...
Das "irgendwie findet" dürfte in den meisten Fällen das Problem sein. Das geht, wie ich geschrieben habe halt nur über das Loggen des Traffics oder eine genaue Peilung, falls es kein mobiler Client ist.
Allein basieren auf der MAC Adresse hat man da keine Chance.
Mit Zitat antworten Nach oben
 
Anzeige
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Internetzugang über DSL mit ARCOR, WLAN-Modem 200 fridolin Arcor [Archiv] 1 13.09.2006 22:39
Zugriff über fremden W-Lan-Punkt SkyCircle UMTS/GPRS, WiMax und LTE 7 23.07.2006 15:55
Breitband-Internetzugang über ein WLAN für Online-Gaming harseb UMTS/GPRS, WiMax und LTE 4 22.03.2006 23:34
Mein Eintrag "Internet über fremden WLan" DJ-Andy UMTS/GPRS, WiMax und LTE 2 04.09.2005 17:03
Email über fremden account verschickt gdg+1 Sonstiges 9 23.11.2004 21:23


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:43 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.