#1  (Permalink
Alt 02.06.2005, 13:31
Benutzerbild von Kound
Kound Kound ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 19.05.2005
Ort: Pulsnitz
Alter: 28
Beiträge: 189
Provider: Congster
Bandbreite: 2048
Kound eine Nachricht über ICQ schicken Kound eine Nachricht über AIM schicken Kound eine Nachricht über MSN schicken Kound eine Nachricht über Yahoo! schicken
Ausrufezeichen DSL-Technik-Foren-FAQ (Dämpfungsgrenzen Stand Oktober 2012)

Im Forum tauchen immer wieder Fragen auf wie:
'Wie finde/berechne ich meine Dämpfung (heraus)?'
'Wie ist meine Leitungslänge?'
'Kann ich mit Dämpfung xyDb DSL6000 bekommen?'

Dafür wurde diese FAQ geschrieben, wenn ihr also Fragen bezüglich eurer Leitungsqualität, der Dämpfung oder der Leitungslänge habt. Aber auch wenn ihr das 1. mal etwas hier postet, gilt:
Erst hier lesen und dann posten

Inhalt:

1....... Dämpfung

1.2..... Dämpfungsgrenzen

1.2.0.1. "Warum kann z.B. mein Nachbar DSL bekommen und ich nicht, obwohl wir nur 5m entfernt wohnen?"

1.2.1... Herausfinden der Dämpfung/Leitungslänge

1.2.2... Berechnung der Dämpfung

1.2.3... Auslesen der Dämpfung aus Hardware (ungenau)

1.2.3.1 ... Bedeutung der ausgelesenen Signal-Rausch-Toleranz (SNR-Margin)

1.2.4.1. Meine Dämpfung ist xx laut ... kann ich DSL XXXX bekommen?

1.2.4.2.
Empfehlenswerte und zuverlässige T-DSL-Verfügbarkeitschecks


1.2.4.3.
Der Bestellstatus / Internetbestellung (T-Home)


1.2.4.4. Ich kann kein DSL bekommen und nun?

2....... Probleme mit DSL (Sync Verlust)

3....... Begriffe, Abkürzungen etc.

4....... DSL-Infrastruktur der Telekom als schematische Grafik

4.1.... Übersicht der Linecards/Chipsätze

Vorallen Keine folgende Themen neu aufmachen, sondern in die vorhandenen Threads posten:
1. Dämpfung

"Dämpfung ist die Minderung der übertragenen Energie eines Signals im Verlauf einer Übertragungsstrecke." und damit ein entscheidender Wert für DSL.
Ist die Dämpfung zu hoch, kann kein bzw. nur ein langsames DSL geschaltet werden. Für eine weiterführene Erklärung empfehle ich www.mhilfe.de.

1.1. Dämpfungsgrenzen
(bei der Deutschen Telekom - Annex B)
ADSL1/ADSL2+ @ 300kHz. ATM-Dämpfungsberechnung via Kontes, GbE-Dämpfungsberechnung via Flexprod (in vielen Fällen ca. 2db höher als Kontes-Dämpfung)

16000 ADSL2+ bis 24 db ATM / 26 db GbE
6000 RAM bis 38 db ATM (ADSL1) / 40 db GbE (ADSL2+)
2000 RAM bis 50 db ATM (ADSL1) / 52 db GbE (ADSL2+)
6000 Fixed bis 16,5 db
3000 Fixed bis 32,5 db
2000/1500 Fixed bis 40 db
1000/768 Fixed bis 43 db
384 Fixed bis 55 db ATM / 52,5 db GbE

Upload Erhöhung bei Fixed je 4db weniger (bei DSL-6000 nur 3db weniger).

DSL der Telekom wird i.a. über GbE-Ports via Flexprod-Dämpfungsberechnung auf höherer Frequenzbasis geschaltet, folgend die Dämpfungsgrenzen solcher Anschlüsse ab 16000 aufwärts:

VDSL16 bis 48 db @ 4Mhz Flexprod
16000+ ADSL2+ @ Entertain Comfort IPTV GbE bis 38 db @ 1MHz Flexprod - gilt auch für Annex J (MSAN - "ohne Splitter")
16000 ADSL2+ bis 46 db @ 1Mhz Flexprod (bei bestimmten GbE-Ports wird auch "normales" DSL16000 ohne IPTV auf der Basis von 1Mhz Flexprod geschaltet)
VDSL16 bis 48 db @ 4Mhz Flexprod - gilt auch für MSAN ("ohne Splitter")
VDSL50 bis 27,5 db @ 4Mhz Flexprod - gilt auch für MSAN ("ohne Splitter")
VDSL25 bis 42 db @ 4Mhz Flexprod - gilt auch für MSAN ("ohne Splitter")

1.2.0.1. "Warum kann z.B. mein Nachbar DSL bekommen und ich nicht, obwohl wir nur 5m entfernt wohen?"

Aufgrund der unterschiedlichen Leitungswege, die sich durch verschiedene Kabelwege ergeben können ist das "problemlos" möglich, dass sich völlig verschiedene Leitungslängen und -wege ergeben, obwohl die beiden Anschlüsse z.B. im selben Haus sind - siehe beispielsweise diesen Thread.


1.2.1. Herausfinden der Dämpfung/Leitungslänge

Um die rechnerisch ermittelte Kontes-Orka-Leitungsdämpfung herauszufinden, gibt es verschiedene Möglichkeiten: Die erste und beste ist beim T-Home-Service (0800 330 2000) anzurufen und dort nach ihr zu fragen . Dabei sollte man auf einen netten Mitarbeiter hoffen.

Die zweite ist die

1.2.2. Berechnung der Dämpfung

Für die Berechnung der für ADSL relevanten Dämpfung @ 300kHz braucht man Daten über seine Leitung, optimalerweise hat man die über den T-Home Service erfahren.

Die Formel zur Berechnung lautet bei der Deutschen Telekom (incl. IP-Bitstream):

Leitungslänge/1000 * Dämpfungsangaben d. Leitung

Dämpfungsangaben Leitung - ATM-Anschlüsse 300 kHz @ Kontes:

0,35 mm = 14 dB
0,4 mm = 12 dB
0,5 mm = 8,5 dB
0,6 mm = 7,5 dB
0,8 mm = 5,7 dB
jeweils pro 1000 Meter

Quelle: aus einen Beitrag von BadB0y
Arcor hat bei Direktanschluss eine abweichende ungünstigere Berechnungsformel

Flexprod-Dämpfungsberechnung für GbE/Annex J-Anschlüsse auf 1Mhz-Basis, (P) = Papierummantelung ("historische Leitungen"), (PE) = Kunststoffummantelung:

0,35 mm = 24,0 dB (PE)
0,4 mm = 21,2 dB (PE) / 21,4 dB (P)
0,5 mm = 16,0 dB (PE)
0,6 mm = 13,1 dB (PE) / 16,1 dB (P)
0,8 mm = 9,7 dB (PE) / 12,2 dB (P)
0,9 mm = 11,1 dB (P)
1,2 mm = 9,1 dB (P)
1,4 mm = 8,2 dB (P)

Flexprod-Dämpfungsberechnung für VDSL25/50-Anschlüsse auf 4Mhz-Basis, Kunststoffummantelung:

0,35 mm = 48 dB
0,4 mm = 41,9 dB
0,5 mm = 32,5 dB
0,6 mm = 26,8 dB
0,8 mm = 21,0 dB

zu beachten ist, dass bei GbE-Dämpfungsberechnung noch pauschale Dämpfungsaufschläge in signifikantem Umfang aufgeschlagen werden, die die Reichweite zusätzlich entsprechend (ca. 150m @ 0,6er Adern) einschränken: VDSL-Reichweiten-KLICK ff.


Hier Berechnungsformeln im Vergleich - inkl. alte Kontes-basierte 1Mhz-Berechnung für
ADSL2+-Entertain-Tarife (die Entertain-1-MHz-Berechnung hier nochmal separat - veraltet da Kontes-basiert)


1.2.3. Auslesen der Dämpfung aus Hardware
(Modem Router etc. - ungenau)

Bevor hier die Links zu den einzelnen Möglichkeiten kommen, wie man die Daten seines Modems bzw. Routers auslesen kann, eines vorweg.
Die Dämpfungsdaten sind meist ungenau und liegen öfters über und selten (insbesondere beim Teledat 430 LAN) auch unterhalb der Telekom-Kontes-Orka-Datenbank-Dämpfung, daher ist bei den Werten und ihrer Bewertung Vorsicht geboten.
Außerdem messen die Modem ihre eigene Eingangsdämpfung mit. (Siehe Beitrag - Suche Modem mit mit niedriger Eingangsdämpfung).

Wie kann ich die Daten herauslesen beim:Wenn ihr jetzt eure Werte habt, könnt ihr sie ja mit den Anforderungen weiter oben vergleichen.
Ihr wollte lieber über sie diskutieren? Dann nutzt bitte einen der schon offenen Threads wie:
Bitte zu diesen Themen keine neuen Thread mehr eröffnen, sondern in die vorhandenen posten!

Ebenfalls nicht in das T-DSL-Technik Forum gehören Threads zu Tariffragen bzgl.
  • Providern wie T-Online, Congster, etc. diese haben ein eigenes Forum
  • Ausnahmen sind, wenn die Thread etwas beinhalten, das mit DSL-Technik zu tun hat, z.B. 'Welche ISP`s bieten FastPath an.'
1.2.3.1. Bedeutung der ausgelesenen Signal-Rausch-Toleranz (SNR-margin)

Im Gegensatz zu den ungenauen ausgelesenen Dämpfungswerten der Modems sind für die Beurteilung der theoretisch möglichen Leitungskapazität die ausgelesenen Signal-Rauschtoleranz (SNR-M)-Werte wesentlich aussagekräftiger - siehe hierzu diesen Thread.

Weitere detailiertere Aussagen zur Leitungsbeurteilung aufgrund des SNR-M und des Leitungsspektrums enthält dieser Thread.


1.2.4.1. Meine Dämpfung ist xx laut ... kann ich DSL XXXX bekommen?
.

Diese Frage ist einfach zu beantworten. Wenn du deine Dämpfung von der Telekom erfahren hast, kannst du sie ohne Probleme mit den Dämpfungsgrenzen oben abgleichen. Falls du aber 0,01 db über dem Grenzwert liegst, wirst du kein DSL XXXX bekommen, da geht für die Telekom kein Weg dran vorbei.
Da hilft es auch nicht sich drüber zu beschweren, dass eine (eventl. vor Ort vorgenommene) Messung eine anderen Wert herausfindet. Der errechnete Wert in der Datenbank ist für die Telekom das einzige Entscheidende!
Für die Telekom ist beim Schalten von DSL nur wichtig, was in ihrer Kontes-Orka-Leitungs-Datenbank steht.

1.2.4.2 Empfehlenswerte T-DSL-Verfügbarkeitschecks

Frage: Es gibt so viele verschiedene Online-Verfügbarkeitschecks für T-DSL (incl. T-DSL-Resale) und viele zeigen unterschiedliche Ergebnisse an. Gibt es irgendwelche Verfügbarkeitschecks, die sich als zuverlässig und genau erwiesen haben?

Antwort: Ja, folgende T-DSL-Verfügbarkeitschecks haben sich in der Vergangenheit als sehr zuverlässig herausgestellt:

T-Home-Verfügbarkeitscheck
HFO Telecom-Verfügbarkeitscheck

Weniger zu empfehlen ist der über die T-Home-Webpräsenz üblicherweise verlinkte Verfügbarkeitscheck, da dort bei Resale-DSL-Anschlüssen die mögliche Bandbreite nicht genannt wird und die am Anschluss geschaltete Bandbreite als verfügbar gemeldet wird selbst wenn die derzeitige aus der Kontes-Orka-Leitungsführung berechnete Dämpfung diese Bandbreite nicht mehr zulässt, was bei beabsichtigten Tarif- oder Anschlussumstellungen im Zuge der dann stattfindenden DSL-Neueinbuchung zu einem Bandbreiten-Downgrade oder gar zu einem Verlust von DSL führt - siehe diesen Thread.


Informationen, ob an einem Anschluss bereits T-DSL geschaltet ist, liefert beispielsweise auch der Freenet-T-DSL-Verfügbarkeitscheck

Um sich über einen Überblick über die T-DSL-Verfügbarkeit in einer Nachbarschaft zu machen, empfiehlt es sich, mittels www.klicktel.de alle Telefonnummern einer Straße anzeigen zu lassen (nur Straße und PLZ angeben, Name leerlassen, nach Straßennamen sortieren lassen ergibt Sortierung nach Hausnummern) und diese dann den o.a. Quickchecks zu übergeben. Nähere Details über die o.a. Quickchecks auch in diesem Thread.


1.2.4.3. Der Bestellstatus / Internetbestellung.

Durch DSL 6000 sind einige Leute verwundert was der Bestellstatus nun eigendlich anzeigt. Darum findet ihr hier einen Werdegang einer Bestellung.

1. Die Bestellung als solches wird vom Kunden abgeschickt
2. Es kommt eine Bestätigung als E-Mail, damit ist der Auftrag im Auftragbuffer. Er wird aber erst im Bestellstatus angezeigt wenn er bearbeitet wurde. Von da an gibt es zwei Möglichkeiten:

Orginal von Andreas Wilke

1.2.4.4. Ich kann kein DSL bekommen und nun?.
Allen, denen die DSL Technik auf Grund ihrer örtlichen Gegenbenheiten verwehrt wurde, empfehle ich einen Besuch auf http://www.kein-dsl.de oder http://www.geteilt.de

Desweiteren, sollen regelmäßige Anrufe bei der Telekom schon Wunder gewirkt haben:Interessant könnte auch die Interessen Datenbank von der Telekom sein. In diese Liste kommt man, wenn man sich telefonisch bei T-Home meldet und darum bittet.

Außerdem könnten verschiedene Regionale Anbieter eine Lösung sein.

2. Probleme mit DSL (Sync Verlust)
Wenn ihr Probleme wie Sync Verlust habt, dann solltet ihr euch vielleicht mal folgende Threads ansehen:3. Begriffe, Abkürzungen etc.

Es gibt noch andere Werte, die für eine DSL Verbindung relevant sind.
Das sind zum Beispiel:

Signal Rausch Abstand (Signal/Noise-Ratio, SNR) oder auch Noise Margin
siehe http://www.mhilfe.de bzw. diesen OK-Thread.

Vst = Verteilsteller oder auch Vermittlungszentrale (liegt meist im oder unter [ehem.] Post Gebäude siehe auch 'Bilder von Vst gewünscht?') - siehe hierzu auch HVt = Hauptverteiler

RA-DSL / RAM = Modem und Vst gleichen die maximal mögliche Geschwindigkeit dynamisch (ratenadaptiv) an. --> siehe auch: http://www.mhilfe.de (auch hier), ADSL1-RAM-Pilot der Telekom 2008, RA-DSL und ADSL2+ in deutschland von der Telekom? und T-DSL mit variabler Bandbreite

DSLAM (digital subscriber line access multiplexer)
"Bei der DSLAM handelt es sich um eine Einrichtung, die mehrere DSL-Leitungen zusammenfasst und mit einer übergeordneten Einrichtung, beispielsweise einem ATM-Switch verbindet. Der DSLAM multiplext die Datenströme der DSL-Strecken auf eine hochratige Verbindungsleitung zu einem Breitbandnetz und hat meist Switching-Funktionalität."

siehe auch Outdoor DSLAM (Besonders wichtig für Leute mit Glasfaser)


Es gibt verschiedene ADSL Standards diese sind:


ADSL2(+) eine Ausführliche Erklärung zu ADSL2 bzw. ADSL2+ findet ihr unter: http://www.spacetronix.net/adsl2.pdf

U-R2 ist eine A-DSL Schnittstelle. Für näheres siehe Telekom Schnittstellenbeschreibung in englischer Sprache

RE-ADSL2 eine Erklärung dafür findet ihr unter: http://www.aware.com/dsl/whitepapers/WP_READSL.pdf

Etwas über Reichweiten Erweiterung und zu Annex A bzw. Annex B findet ihr in diesen Thread.

Infos über Telekom-TAL-Leitungscodes gibt es in diesem Thread.

Infos über die voraussichtlich ab Ende 2009 erfolgende RAM-Schaltung aller Bandbreiten bei der Telekom sowie den ab Januar 2008 dazu laufenden Piloten sind in diesem Thread zu finden.

Als weitere Literatur sind die Wikipedia Artikel über ADSL (wo auch das Bild herstammt), über DSL, über ADSL2+, über T-DSL, dieser Tecchannel-Artikel über ADSL/ADSL2+/RA-Schaltung/DSM und natürlich die Seite
http://www.mhilfe.de zu empfehlen.

4. DSL-Infrastruktur der Telekom als schematische Grafik

OK-Forenmember Hanussen hat sich die Mühe gemacht, die aktuelle DSL-Infrastruktur der Deutschen Telekom als schematische Grafik darzustellen - siehe diesen Thread



Weitere Infos zur DSL/Telefonie-Infrastruktur der Telekom und der anderen Provider in diesem Thread: Hintergrund: So funktioniert eine Vermittlungsstelle

4.1 Übersicht der Linecards/Chipsätze

OK-Forenmember Nero FX hat in diesem Thread eine Übersicht der in Deutschland eingesetzten ADSL-Linecards/Chipsätze gepostet.

***

Alles in "Anführungszeichen" Geschriebene habe ich von http://www.mhilfe.de mit freundlicher Genehmigung hier her übernommen.

Mein Dank geht an:

amatt - Admin von mhilfe.de für die Genehmigung und Hilfe
MTT - für die Rechtschreibkontrolle
Andreas Wilke - für Infos über DSL 6000 und Bestellstatus
Netzwerkservice - Für die Erklärung der Arcor Modems
fruli - für den Verweis auf mhilfe.de und andere Links
und Magnum für die Unterstützung
Dies ist Version 1.51 der FAQ - Für eventl. neuere Versionen und für Anmerkungen, Kritik oder fehlende Links etc. guckt doch in diesen Thread postet euer Feedback.
-----------
Changelog:
1.51 + 4 Mhz Flexprod Dämpfungsberechnung
1.5 neue Dämpfungsgrenzen Oktober 2012
1.22 Link zu Linecard/Chipsatz-Übersicht
1.21 weiterer Link
1.2 + Linkfixes, T-Com -> T-Home/Telekom, + Signal-Rausch-Toleranz, schematische Grafik der Telekom-DSL-Infrastruktur
1.142
- Verfügbarkeitschecks angepasst
1.141
- Teledat 300 LAN Daten auslesen
- mhilfe-Links korrigiert
- T-DSL-Wikipedia-Link
1.14
- neuer Punkt bzgl. zuverlässigen T-DSL-Verfügbarkeits-Checks
- Entfernung des Abschnitts über T-DSL-6000
- Berücksichtigung der 18db-Schaltgrenze für T-DSL-16000
1.135
- neue 55db DSL-Light-Dämpfungsgrenze berücksichtigt
1.134
- Kontes-Orka hinzugefügt, modemhilfe-Forum-Links korrigiert
1.133
- Links korrigiert
1.132
- FP Regel auf Anregung von CremeDeLaCreme bzw. NiteOwl geändert
1.131
- Punkt 1.2.0.1 hinzugefügt nach Text von tele-cm
1.13
- Auf Anregung von Fruli Ergänzungen beim Hardware seitigen Daten auslesen
- einen aktuellen Thread Link geadded
1.12
- Bestellstatus Erklärung auf Anregung von Andreas Wilke geadded.
1.11
- Defekte Links edited.
Angehängte Grafiken
Dateityp: gif tcominfrastrukturqv0.gif (123,6 KB, 117x aufgerufen)

Geändert von fruli (12.11.2014 um 22:16 Uhr) Grund: Fix VDSL16
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 27.11.2012, 16:28
fruli fruli ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 11.09.2000
Beiträge: 27.282
Provider: Telekom
Bandbreite: VDSL 25/5
Standard AW: DSL-Technik-Foren-FAQ (Dämpfungsgrenzen Stand Oktober 2012)

Die neuen Dämpfungsgrenzen Stand Mitte/Ende Oktober 2012 sind jetzt integriert
__________________
So long.
fruli
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 09.03.2013, 21:36
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 777
Standard AW: DSL-Technik-Foren-FAQ (Dämpfungsgrenzen Stand Oktober 2012)

Zitat:
VDSL50 bis 27,5 db @ 4Mhz Flexprod - gilt auch für Annex J ("ohne Splitter")
VDSL25 bis 42 db @ 4Mhz Flexprod - gilt auch für Annex J ("ohne Splitter")
Telekom VDSL verwendet doch immer Annex-B?!
Die Dämpfungsangaben @ 4Mhz Flexprod wären hilfreich.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 20.03.2013, 14:43
fruli fruli ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 11.09.2000
Beiträge: 27.282
Provider: Telekom
Bandbreite: VDSL 25/5
Standard AW: DSL-Technik-Foren-FAQ (Dämpfungsgrenzen Stand Oktober 2012)

Zitat:
Zitat von D S L Beitrag anzeigen
Telekom VDSL verwendet doch immer Annex-B?!
Annex B ist bei VDSL2 die Normierung für Europa, mit/ohne Nutzung des ISDN-Bandes, man müsste da bzgl. Mitnutzung des ISDN-Bandes auf den band plan abzielen, etwa vdsl2-over-pots / vdsl2-over-isdn. KLICK

Richtig ist, dass in Dtl./von der Telekom grundsätzlich vdsl-over-isdn genutzt wird, also die ISDN-Frequenzen bleiben ungenutzt auch bei Schaltung über MSAN. Annex J ist ein ADSL2(+)-spezifischer Begriff, ist nun entsprechen korrigiert auf MSAN anstelle Annex J in dem genannten FAQ-Punkt.

Zitat:
Die Dämpfungsangaben @ 4Mhz Flexprod wären hilfreich.
sind jetzt mit drin in den FAQ, incl. Hinweis auf zusätzliche pauschale GbE-Dämpfungszuschläge und entsprechend reduzierte Reichweite.
__________________
So long.
fruli
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 20.03.2013, 20:34
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 777
Standard AW: DSL-Technik-Foren-FAQ (Dämpfungsgrenzen Stand Oktober 2012)

Fehlt nur noch die Angaben für Papierummantelung.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 21.04.2015, 15:47
Benutzerbild von gixmo
gixmo gixmo ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 28.01.2003
Beiträge: 168
Bandbreite: 100.000
Standard AW: DSL-Technik-Foren-FAQ (Dämpfungsgrenzen Stand Oktober 2012)

Hat sich an den Dämpfungsgrenzen in den letzten Wochen was verändert?

- als ich im März an meiner Adresse Magenta Zuhause S ip geprüft habe
kam noch heraus Dsl 2000 RAM ip

- jetzt sagt der Test ( und auch die Hotline ) für meine Adresse
Dsl 384 ip

Das Ergebniss kommt so auch bei allen Nachbarn wie bei mir

@ Andreas W. Kannst Du was dazu sagen ?
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 21.04.2015, 18:34
LaForge LaForge ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 23.05.2002
Beiträge: 137
Provider: Telekom Deutschland
Bandbreite: ca 15000/5000@Hybrid
Standard AW: DSL-Technik-Foren-FAQ (Dämpfungsgrenzen Stand Oktober 2012)

Zitat:
Zitat von gixmo Beitrag anzeigen

- als ich im März an meiner Adresse Magenta Zuhause S ip geprüft habe
kam noch heraus Dsl 2000 RAM ip

- jetzt sagt der Test ( und auch die Hotline ) für meine Adresse
Dsl 384 ip
Der sollte vorher DSL2000ram IP(1) geheissen haben und machte das was jetzt der DSL 384 IP macht.

Der wurde nur umbenannt, hatte aber schon immer max 384 downstream AFAIK.

Greets LaFo
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 21.04.2015, 19:03
KorbanDallas KorbanDallas ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 04.03.2013
Beiträge: 1.735
Standard AW: DSL-Technik-Foren-FAQ (Dämpfungsgrenzen Stand Oktober 2012)

Noch zur Ergänzung:

Der Online Verfügbarkeitstest ist nur eine einfache Prüfung. D.h. dieser brücksichtigt einige Dinge nicht, die erst bei einer tatsächlichen Prüfung zum tragen kommen. Es kann also durchaus sein, das bei der Buchung dann auch ein anderes Profil raus kommt, als mal in dem Online Test bestätigt wurde.
__________________
Salus publica suprema lex
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 21.04.2015, 22:34
Benutzerbild von gixmo
gixmo gixmo ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 28.01.2003
Beiträge: 168
Bandbreite: 100.000
Standard AW: DSL-Technik-Foren-FAQ (Dämpfungsgrenzen Stand Oktober 2012)

Zitat:
Zitat von LaForge Beitrag anzeigen
Der sollte vorher DSL2000ram IP(1) geheissen haben und machte das was jetzt der DSL 384 IP macht.

Der wurde nur umbenannt, hatte aber schon immer max 384 downstream AFAIK.

Greets LaFo
...nein, es war klar DSL2000ram IP(2) hatte ich selbst im T shop gesehen,
hat mir der Ma dort gezeigt weil ich genau wissen wollte welches Provil ich bekommen kann
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Annex J Sammelthread II (FAQ/Status 11/2013 in Posting #1) gerryst ADSL und ADSL2+ 8507 29.07.2014 11:54
Alice FAQ (Stand: 03/2010) Ehemalige Benutzer Alice / AOL [Archiv] 48 07.07.2014 16:24
AOL FAQ (Stand: 04.01.06) Landorin Alice / AOL [Archiv] 0 11.04.2004 20:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:50 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2016, Jelsoft Enterprises Ltd.