Anzeige:
vodafone.de

  #1  (Permalink)  
Alt 20.02.2003, 17:25
hirrsch2 hirrsch2 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 04.07.2000
Beiträge: 1.289
Böse Extrem hohe Stromrechnung bekommen

Habe gerade meine erste Stromrechung bekommen:

Abrechnungszeitraum: 19.08.2002 bis 05.02.2003 - Verbrauch: 1870 kWh, Bruttobetrag 318,99 Euro

Unsere Forderung:
Für den neuen Abrechnungszeitraum wurde folgender zweimonatlicher Abschlagbetrag festgelegt:

Strom - Bruttobetrag 120 Euro

Es werden somit folgende Zahlungen fällig:

1.4.03 120 Euro
1.6.03 120 Euro
1.8.03 120 Euro
1.10.03 120 Euro
1.12.03 120 Euro

1. Kann es sein dass der Verbrauch irgendwie ziemlich hoch ist? Was verbraucht Ihr so an Strom?
2. Wieso haben die mir jetzt für die nächsten Monate so einen Pauschalpreis angedreht? Ich denke man bezahlt nur für die tatsächlich verbrauchten Kilowatt Stunden? Was wenn ich in Wirklichkeit ab heute doppelt so viel verbrauche? Bleibt der Preis dann trotzdem bestehen?
3. Seit wann haben die Stadtwerke Stromzähler bei sich? Es war kein Schwein hier im Haus zum ablesen!?
3. Wie funktioniert das mit dem "vorbezahlten Strom" oder so? Ich meine diese Werbung von Yellow Strom z.B. Wäre das eine Alternative?
Mit Zitat antworten Nach oben
  #2  (Permalink)  
Alt 20.02.2003, 17:33
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard Re: Extrem hohe Stromrechnung bekommen

Zitat:
Original geschrieben von hirrsch2
1. Kann es sein dass der Verbrauch irgendwie ziemlich hoch ist? Was verbraucht Ihr so an Strom?
für nen 1 Personen Haushalt ist das nicht eben wenig, aber eine kleine Überschlagsrechnung was ein moderner PC so verbrät wenn man ihn viel anhat hilft schon bei der Spurensuche

Zitat:
2. Wieso haben die mir jetzt für die nächsten Monate so einen Pauschalpreis angedreht? Ich denke man bezahlt nur für die tatsächlich verbrauchten Kilowatt Stunden? Was wenn ich in Wirklichkeit ab heute doppelt so viel verbrauche? Bleibt der Preis dann trotzdem bestehen?
so bezahlt man Strom eigentlich immer, basierend auf dem Verbrauch bzw der Verbrauchsentwicklung der Vergangenheit wird geschätzt wie viel man im nächsten Abrechnungszeitraum verbrauchen wird, in Deinem Fall schätzen die Werke also nen Jahresverbrauch von (12*120) 1440 Eur. Der tatsächliche Verbrauch wird dann am Ende mit den Zahlungen verrechnet, hast Du mehr verbraucht must Du nachzahlen und hast das nächste Mal ne höhere Abschlagszahlung, hast Du weniger verbraucht kriegste was wieder und den Abschlag reduziert

Zitat:
3. Seit wann haben die Stadtwerke Stromzähler bei sich? Es war kein Schwein hier im Haus zum ablesen!?
manche Stadtwerke setzen mitlerweile remote Stromzähler ein die von aussen bzw der Zentrale abgelesen werden können bzw. der neue Abschlag ist nur eine neue Schätzung auf Basis der Verbrauchsveränderung des Hauses seit Du dort wohnst..

Gruß, Thomas
Mit Zitat antworten Nach oben
  #3  (Permalink)  
Alt 20.02.2003, 17:43
hirrsch2 hirrsch2 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 04.07.2000
Beiträge: 1.289
Standard

Danke für Deine ausführliche Antwort. Dann ist ab heute sparen angesagt. Z.b. bei mir im Zimmer: Deckenleuchte mit 4 Glühbirnen zu je 60 Watt. Oder der 750 Watt Halogen Strahler den ich zur Autoreperatur verwende. Oder der 300 Watt Compi (+ Monitor) im 24/7 Dauerbetrieb Jetzt belibt nur noch die Frage offen bezüglich dieser Yello Strom Geschichte... Wie funktioniert das?
Mit Zitat antworten Nach oben
  #4  (Permalink)  
Alt 20.02.2003, 17:43
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard

Tz - mein Top waren 4600kW/h in einem Jahr - da liefen aber auch drei PCs permanent (da hatte ich noch ne BBS, einen Backuprechner und meinen HauptPC)

Und die Abschlagszahlungen sind vollkommen normal. Wenn auch in deinem Fall etwas hoch. Wenn ich mich recht erinner, wurde ich damals auf 120DEM gesetzt nach der ersten Jahresrechnung

Zum Stromzähler:
Wie Tommy sagt gibts von extern auslesbare, dann gibts Werke, die verschicken Karten, wo DU deinen Zählerstand einträgst und dann gibts eifrige Nachbarn die Mitarbeiter von Stadtwerken in den Keller zum ablesen lassen....
__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.
Mit Zitat antworten Nach oben
  #5  (Permalink)  
Alt 20.02.2003, 17:51
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard

Zitat:
Original geschrieben von hirrsch2
Dann ist ab heute sparen angesagt. Z.b. bei mir im Zimmer: Deckenleuchte mit 4 Glühbirnen zu je 60 Watt.
Energiesparlampen mit 11 Watt sind genauso hell :-D

Zitat:
Oder der 750 Watt Halogen Strahler den ich zur Autoreperatur verwende.
naja..der wird ja nicht lange an sein..sonst hilft da Neon :-)

Zitat:
Oder der 300 Watt Compi (+ Monitor) im 24/7 Dauerbetrieb
na gut das der nicht wirklich 300Watt Dauer zieht...sonst wären das schon mal 2500KW/h/Jahr

Zitat:
Jetzt belibt nur noch die Frage offen bezüglich dieser Yello Strom Geschichte... Wie funktioniert das?
...im Grunde genauso wie bei Stadtwerken :-)

Gruß, Thomas
Mit Zitat antworten Nach oben
  #6  (Permalink)  
Alt 20.02.2003, 18:22
Benutzerbild von Surrounded
Surrounded Surrounded ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 06.02.2003
Beiträge: 511
Standard

hm fuer 1 personenhaushalt wahrlich nicht wenig.

zum vergleich unser 3 personen haushalt:

ca 1800 kwh nachtstrom + 1300k wh tagstrom...
zeitraum 12 monate (glaub ich )
Mit Zitat antworten Nach oben
  #7  (Permalink)  
Alt 20.02.2003, 18:53
mp3fan mp3fan ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.03.2001
Beiträge: 2.335
Provider: qsc, home 2560
Bandbreite: 1536/1024
Standard

hirrsch2,
der pc kann nicht besonders schlimm sein, auch wenn er immer läuft. der stärkere verbraucher ist der röhrenmonitor, aber der geht ja hoffentlich auf stand-by, bzw, du schaltest ihn ganz aus, sofern du nicht vor dem pc sitzt.
auch der 750watt-strahler dürfte zu vernachlässigen sein, da du ihn ja nur selten betreibst.

stärker fallen da schon deine 240watt in der deckenleuchte ins gewicht, denn die wird häufig an sein.
extrem ungünstig im stromverbrauch sind die 12-volt-halogen-systeme, vor allem wenn du damit irgendeinen raum nahezu vollständig ausleuchtest.
ausserdem sind unter umständen der stand-by-betrieb von der hifi-anlage und dem tv-zeug starke stromverbraucher. schalte die geräte, soweit möglich, über eine schaltbare steckerleiste aus.

zusätzlich gibt es noch andere starke stromverbraucher: elektrische zusatzheizungen/lüfter und erzeugung von warmwasser mit strom z.b..

sofern du erst eingezogen bist(nehme ich an wegen dem abrechnungszeitraum) empfehle ich dir deinen stromanschluss zu prüfen. vielleicht hat da irgendein vormieter/eigentümer von deinem anschluss strom für den keller, die garage oder eine werkstatt abgezweigt.
... und zum schluss bleibt noch "echter", gezielter stromklau...

ich würde viele möglichkeiten abchecken.

gruss mp3-fan
Mit Zitat antworten Nach oben
  #8  (Permalink)  
Alt 20.02.2003, 22:12
Benutzerbild von Landorin
Landorin Landorin ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 5.570
Standard

Wat is los? Wer so einen Stromverbrauch in 6 (!) Monaten als normal bezeichnet bei nem 1 Personenhaushalt, der naja, ihr wißt schon.

Normal ist das auf keinen Fall!!! Dann würdest du ja über 3000 KW/h verbraten im Jahr, definitiv zu viel. Bei nem 2 Personenhaushalt ist um die 2000-2500 KW/h pro Jahr im Normalbereich. Siehst also, wie viel du zu viel hast.

Ich erzähl dir ne kleine Anekdote: als ich in meine neue Bude einzog, traf mich fast der Schlag, als ich nach 2 Monaten bereits um die 700 KW/h verbraucht hatte. Hatte mich echt gewundert, was denn so viel Strom fraß. Es war nicht der PC, wie ich zuerst dachte (läuft auch nicht jede Nacht, ist eher die Ausnahme), der verbraucht sicher nicht viel mehr als der Kühlschrank.
Nein, es waren die vier 100 (!) Watt Lampen, welche bereits in der Bude waren (hatte Vermieter zum renovieren genutzt). Seitdem hab ich gelernt, bei nem Einzug immer erst auf die Lampen zu glotzen.
Die Lampen alleine haben somit schon mehrere 100 W/h erzeugt.
Abhilfe hat da nur eins geschaffen: Energiesparlampen. Leuchten genau so hell, leben viel (!) länger (solange es kein Osram Billigqualitätskram ist) und verbrauchen SEHR viel weniger (um die 11-15 Watt).
Ist übrigens jedem Haushalt zu empfehlen, das rechnet sich bei heutigen Strompreisen. Etwas teuer in der Anschaffung aber es rechnet sich aufgrund der Lebensdauer und des Verbrauchs (und man tut was für die Umwelt ).
Also was lernen wir daraus? Diese kleinen hellen Dinger an der Decke fressen allemal mehr Strom als mehrere Elektrogeräte zusammen.
Wer noch mehr sparen will, sollte seine Elektrogeräte auf Mehrfachsteckleisten mit seperatem Schalter klemmen (natürlich nicht den Kühlschrank [zwinker] ) UND vor allem die Dinger ausschalten, statt auf stromfressenden Standby zu lassen.
Energieeffizienzklasse A sollte es übrigens schon sein, wenn man sich neue Elektrogeräte kauft, wie z.B. Waschmaschine (wie bei Energiesparlampen: kostet in der Anschaffung mehr, zahlt sich aber schnell aus).

Wer meint, man wäre damit sparwütig, der soll mal abwarten, bis er selber die Stromrechnung löhnen muß. Strom ist und wird nunmal immer teurer.

Ach ja, das mit dem Stromklau wäre auch denkbar. Aber hol dir erst andere Lampen und beobachte das ganze ein paar Wochen lang. Hatte zuerst auch gedacht, da zapft jemand ab - aber waren echt nur die ollen Glühbirnen. [zunge]
Mit Zitat antworten Nach oben
  #9  (Permalink)  
Alt 20.02.2003, 23:58
das.schaf das.schaf ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 20.01.2001
Ort: Oldenburg
Alter: 32
Beiträge: 264
Provider: Easybell
Bandbreite: 16600 / 1150
Standard

@hirsch2

Das ist aber echt ned normal:

1,5 Personen-Haushalt mit 2 Rechnern, davon läuft der eine 24/7 (ohne Monitor), außerdem Heizlüfter im Bad:

-> 36€/Monat


bjo
Mit Zitat antworten Nach oben
  #10  (Permalink)  
Alt 21.02.2003, 06:54
Benutzerbild von Carsten
Carsten Carsten ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.1999
Alter: 29
Beiträge: 1.534
Carsten eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

mhh also wir haben als 4 Personen haushalt 8500 kw/h
__________________
Das ist eine DFPase.
Mit Zitat antworten Nach oben
 
Anzeige
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
extrem hohe by-call Rechnung.Abzocke von Comundo? wüste Anbieter für Modem- und ISDN Zugang 446 22.02.2010 02:45
Extrem hohe Rechnung von HanseNet Shiva82hh Festnetz: Anbieter und deren Tarife 9 14.09.2005 15:44
(Nicht-) Bezahlung der Stromrechnung... Rilux Small Talk 7 19.08.2005 18:20
Extrem leeching Headhunter2310 Small Talk 8 17.10.2003 15:20
Stromverbrauch/Stromrechnung..... Elpis Small Talk 12 23.06.2001 10:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:18 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.