Anzeige:
vodafone.de

  #1  (Permalink)  
Alt 05.03.2008, 11:29
Benutzerbild von SirSydom
SirSydom SirSydom ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 17.08.2005
Beiträge: 132
SirSydom eine Nachricht über ICQ schicken
Standard Widerrufsrecht bei Online-Abschluss von Telefon/Internet Verträgen

Hallo,

grundsätzlich steht mir ja als Verbraucher ein Widerrufsrecht nach §355 iVm. §312d BGB zu.

In der Regel wird das doch so gehandhabt, dass die Frist von 14 Tagen mit Vertragsabschluss beginnt. Müsste die Frist denn nicht erst mit Lieferungsbeginn starten? Und wieviel kann man dann "testen"?

Ich kann mich an eine Meldung über ein Urteil erinnen, in dem das Gericht entschieden hat, dass bei einem Mobilfunkvertrag nach einer SMS und einem kurzen Gespräch der Vertrag noch widerrufen werden kann.

Leider find kein AZ dazu..
Mit Zitat antworten Nach oben
  #2  (Permalink)  
Alt 05.03.2008, 12:04
Andre St. Andre St. ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.01.2006
Beiträge: 13.271
Standard AW: Widerrufsrecht bei Online-Abschluss von Telefon/Internet Verträgen

Zitat:
Zitat von SirSydom
Hallo,


In der Regel wird das doch so gehandhabt, dass die Frist von 14 Tagen mit Vertragsabschluss beginnt. Müsste die Frist denn nicht erst mit Lieferungsbeginn starten? Und wieviel kann man dann "testen"?
Wir wollen ja mal nicht übertreiben!

Solltn die Telcos etwa einen komplette Telefonanschluss/DSL Anschluss schalten (und damit erstmal mit dreistelligen Beträgen in Vorleistung gehen) und dann sagt der Kunde ÄTSCH BÄTSCH ich habe es mir anders überlegt.

Frist ist 14 Tage nach Vertragsabschluss.
Mit Zitat antworten Nach oben
  #3  (Permalink)  
Alt 05.03.2008, 12:21
cleetz cleetz ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 10.11.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 437
Provider: T-Home Entertain
Bandbreite: VDSL 25
Standard AW: Widerrufsrecht bei Online-Abschluss von Telefon/Internet Verträgen

Viele ISP warten auch erstmal die 14 Tage Widerspruchsfrist ab und lassen den Antrag so lange liegen bis die überhaupt anfangen die Schaltung zu beauftragen...
Mit Zitat antworten Nach oben
  #4  (Permalink)  
Alt 05.03.2008, 13:50
Benutzerbild von Robertt
Robertt Robertt ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 28.01.2007
Beiträge: 276
Standard AW: Widerrufsrecht bei Online-Abschluss von Telefon/Internet Verträgen

Zitat:
Zitat von cleetz
Viele ISP warten auch erstmal die 14 Tage Widerspruchsfrist ab und lassen den Antrag so lange liegen bis die überhaupt anfangen die Schaltung zu beauftragen...
Das macht m.E. nach auch Sinn bei dieser ganzen unsinnigen Storniererrei weil man den vertrag beim Händler B nun doch einen Euro günstiger bekommt oder bei B eine Gutschrift, die es bei A für einer Woche noch nicht gab.
__________________
Die Übermittlung Ihrer Kundendaten geschieht auf Ihren eigenen Wunsch, ich gebe sie nicht absichtlich an Dritte weiter, kann aber eine Datensicherheit im Forum nicht garantieren. Im Forum trete ich als Privatperson auf.
Mit Zitat antworten Nach oben
  #5  (Permalink)  
Alt 05.03.2008, 16:23
Andreas Wilke Andreas Wilke ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.04.2004
Beiträge: 38.707
Standard AW: Widerrufsrecht bei Online-Abschluss von Telefon/Internet Verträgen

Zitat:
Zitat von Andre St.
Wir wollen ja mal nicht übertreiben!

Solltn die Telcos etwa einen komplette Telefonanschluss/DSL Anschluss schalten (und damit erstmal mit dreistelligen Beträgen in Vorleistung gehen) und dann sagt der Kunde ÄTSCH BÄTSCH ich habe es mir anders überlegt.

Frist ist 14 Tage nach Vertragsabschluss.
War das nicht so, dass die Frist nach 14 Tagen verstreicht, nachdem man von der Widerrufsbelehrung in Kenntnis gesetzt wurde? Oder verwechsel ich das?
Mit Zitat antworten Nach oben
  #6  (Permalink)  
Alt 05.03.2008, 19:59
Benutzerbild von SirSydom
SirSydom SirSydom ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 17.08.2005
Beiträge: 132
SirSydom eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Widerrufsrecht bei Online-Abschluss von Telefon/Internet Verträgen

Zitat:
Zitat von Andreas Wilke
War das nicht so, dass die Frist nach 14 Tagen verstreicht, nachdem man von der Widerrufsbelehrung in Kenntnis gesetzt wurde? Oder verwechsel ich das?
§312d Abs. 2 BGB:
Zitat:
(2) Die Widerrufsfrist beginnt abweichend von § 355 Abs. 2 Satz 1 nicht vor Erfüllung der Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2, bei der Lieferung von Waren nicht vor dem Tage ihres Eingangs beim Empfänger, bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Tage des Eingangs der ersten Teillieferung und bei Dienstleistungen nicht vor dem Tage des Vertragsschlusses.
Vertragsschluss != Absenden des Auftrags über Wensite, da die Website ein invitatio ad offerendum ist und keine Willenserklärung, sprich erst mit "Bestätigung" des Vertrags wird er wirksam, eine reine "Bestellbestätigung" a la "Wir bestätigen den Eingang ihrer Bestellung" ist *keine* Willenserklärung.
Mit Zitat antworten Nach oben
 
Anzeige
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bankverbindung bei mehreren Verträgen Theox 1&1 Internet AG (United Internet AG) 2 20.09.2006 16:35
Online-Shop: Widerrufsrecht und Rücksendekosten LeChuck Sonstiges 1 25.04.2006 08:44
Optimaler Vertrag bei 4 neuen Verträgen ??? Ultimate Mobilfunk: Anbieter und deren Tarife 7 04.01.2006 21:33
umzug>telefon+dsl-abschluss? hanz_giebenrath Festnetz: Anbieter und deren Tarife 7 03.10.2003 03:05
Abschluss Netzausbau bei Arcor J'Onn Arcor [Archiv] 35 30.05.2003 19:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:00 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.