#91  (Permalink
Alt 13.01.2017, 14:48
eifelman eifelman ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 31
Beiträge: 1.545
Provider: Telekom
Bandbreite: 2x VDSL 25
Standard AW: VDSL ausbau wechsel von 25 auf 50 mbit

Ich bin ja nun auch schon einige Jährchen im Telekom-hilft Forum unterwegs und kann bestätigen, dass bei solch komplexen technischen Themen der Weg dort lang werden kann.

Das liegt einfach daran, dass vielen Community Guides oder Leuten vom Telekom-hilft Team das technische Hintergrundwissen fehlt, um das nachzuvollziehen. Gibt natürlich Ausnahmen wie z. B. Hubert Eder, der selbst in dem Bereich tätig ist.

Als vor Monaten die Problematik der nicht korrekt durchgelaufenen Vectoring-Aktivierung bei Adtran-MSAN häufig vorkam, gab es einige Threads dazu im TH-Forum. Das nicht aktive Vectoring hat dort viele nicht interessant --> Sync lag ja meist im Rahmen und daher alles gut. Ich habe damals sogar 1-2 Nutzern empfohlen sich hier im OK-Forum anzumelden und direkt Andreas Wilke zu kontaktieren. Er hat das Problem nämlich gekannt und direkt and die richtigen Stellen weitergegeben.

Für 90% der Kundenanliegen, besonders tarifliche und einfache technische Probleme, ist das TH-Forum super geeignet. Sobald jedoch ein technisches Problem vorliegt, dass nicht weit verbreitet oder gar bisher unbekannt ist, würde ich es dort erst gar nicht probieren und direkt die entsprechenden Kontaktleute hier im Forum nutzen.

Wie ich vermute, ist der Fall von Serialkiller100 noch sehr speziell und viele im TH-Forum dürften die Problematik überhaupt nicht korrekt verstanden haben. Sollte die IT der Telekom diese Probleme bei Umschaltungen auf neue MSAN, die vorher mitversorgt wurden, nicht zukünftig besser geregelt bekommen, werden solche Fälle aber mit Sicherheit zunehmen. Positiv dann für die, die es später trifft, da das Problem dann nicht mehr so unbekannt ist.
__________________
MagentaZuhause M mit EntertainTV Plus
1&1 DSL Power Flat (Backup- und Testleitung)
Mit Zitat antworten
  #92  (Permalink
Alt 13.01.2017, 17:36
Mot Mot ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.08.2011
Beiträge: 2.431
Standard AW: VDSL ausbau wechsel von 25 auf 50 mbit

Zumal gerade das Problem hier schon wirklich sehr speziell ist, wer hat schon 2 Outdoor DSLAMs in seinem Leitungsweg die sich gegenseitig stören?
Das werden deutschlandweit weniger Anschlüsse sein als es z.B. FTTH Anschlüsse gibt.

@Serialkiller100: Die Beiträge der "Besserwisser" im Telekom Hilft Forum würde Ich nicht so Ernst nehmen - wenn man deine Situation nicht genau kennt, kann man auch keine pauschalen Aussagen dazu macht. Dafür reicht für einige der eigene Horizont aber nicht aus.
Mit Zitat antworten
  #93  (Permalink
Alt 13.01.2017, 18:34
KorbanDallas KorbanDallas ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 04.03.2013
Beiträge: 1.893
Standard AW: VDSL ausbau wechsel von 25 auf 50 mbit

Nur weil ein neuer Verzweiger mit MSAN aufgestellt wird, wird man nicht immer automatisch umgeschaltet. Dazu besteht keine Notwendigkeit. Wichtig ist nur, das die unterschiedlichen Outdoor Signale sich nicht stören.

Kaskaden von ESEL-Werten sind z.B. nicht möglich.

Zum Thema IT, es ist nicht so das da Mitarbeiter dran sitzen und alles bereinigen können, davon gibts in Deutschland vielleicht eine handvoll die alles können.

Das geht jetzt über alle Systeme zu allen Stellen und wenn einer nicht weiter kommt, muss es zum nächsten. Schwierig, aber nicht zu ändern.

Es hat aber sicher nichts mit deiner Kündigung zu tun.
__________________
Salus publica suprema lex
Mit Zitat antworten
  #94  (Permalink
Alt 13.01.2017, 21:35
Serialkiller100 Serialkiller100 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.11.2009
Beiträge: 179
Provider: telekom
Bandbreite: VDSL 25
Standard AW: VDSL ausbau wechsel von 25 auf 50 mbit

Zitat:
Zitat von Telekom hilft Team Beitrag anzeigen
Hey Serialkiller100,

ich habe mir den Thread unserer Telekom hilft Community einmal durchgelesen.

Man hat dir bestätigt, dass die Kollegen der Technik weiterhin dran sind.
Man hat die bestätigt, dass man sich nach dem Abschluss des Tickets über eine finanzielle Lösung unterhalten wird.
Man hat dir bestätigt, dass die Sync.-Werte den AGB entsprechen, man aber weiterhin an einer Entstörung dran ist.

Und das, nachdem du, meiner bescheidenen Meinung nach, sehr offensiv mit uns in Gericht gezogen bist.
Auch hat man dir erklärt, dass man einen Zeitraum, für den man keine Störung gemeldet hat, nicht heranziehen kann.

Die gemeldete Störung, sprich der Ausfall, wurde auch behoben. Ja, 7 Tage dafür ist in der Tat etwas lang dafür. Diese Zeit liegt jedoch auch noch in der in den AGB festgehaltenen Frist.

Versteh mich bitte nicht falsch, ich verstehe deine Haltung und deinen Unmut voll und ganz.
Aber bitte versteh auch unsere Sicht der Dinge, dass manchmal Umstellungen oder Ähnliches nicht so einfach ist, wie man es sich vorstellt.
Ich erkenne auch nicht, dass man dich als Lügner oder Ahnungslosen hingestellt hat.

Fakt ist, die Technik ist an deinem Fall weiterhin dran.

Viele Grüße
Daniel H. von Telekom hilft
Doch ich hatte leider durchaus das Gefühl das ich dort so hingestellt wurde und das man versucht meine aussagen als falsch zu deklarieren... Nach meiner eigenen Prüfungen ist jetzt auf einmal doch VDSL 50 mit LTE 50 an meinen Anschluss möglich.
Gut mir soll es recht sein, wir können uns auch gerne einigen jetzt, nur eine Sache empfinde ich noch als sehr wichtig und auch gravierend, diese hätte ich abschließend aber auch noch dringends erklärt, gerne auch per PN wenn das hier nicht jeder mitbekommen soll..
Und zwar möchte ich wissen, wie die unterschrift auf diesen Servicenachweiß gekommen ist den ich so in dieser Ausführung nicht unterschrieben habe? Und warum die Mitarbeiterin die mich Dienstag Abend um 18:42 angerufen hat und mich gefragt hat ob die Störung behoben wurde, ich mit nein beantwortete und sie mir daraufhin antwortet, ja der Techniker hat in seinen bericht auch geschrieben das unser Techniker Team sich das nochmal genauer ansehen muss wegen irgendwelcher Unstimmigkeiten.. Erklären sie mir wie dann dieses völlig andere schreiben mit unserer unterschrift auftauchen konnte, wo drin steht das alles ordnungsgemäß behoben wurde und alles super läuft?! denken sie nicht das es nach meinem Rabatz den ich jetzt mache, sehr unglaubwürdig ist das ich so ein schrieben dann unterschreiben würde wo drin steht das alles ordnungsgemäß erledigt wurde?! Das ist halt leider so extrem auffällig das man sich mal vorher hätte Gedanken drüber machen sollen was man da tut und welche folgen sowas haben kann.


Zitat:
Zitat von eifelman Beitrag anzeigen
Ich bin ja nun auch schon einige Jährchen im Telekom-hilft Forum unterwegs und kann bestätigen, dass bei solch komplexen technischen Themen der Weg dort lang werden kann.

Das liegt einfach daran, dass vielen Community Guides oder Leuten vom Telekom-hilft Team das technische Hintergrundwissen fehlt, um das nachzuvollziehen. Gibt natürlich Ausnahmen wie z. B. Hubert Eder, der selbst in dem Bereich tätig ist.

Als vor Monaten die Problematik der nicht korrekt durchgelaufenen Vectoring-Aktivierung bei Adtran-MSAN häufig vorkam, gab es einige Threads dazu im TH-Forum. Das nicht aktive Vectoring hat dort viele nicht interessant --> Sync lag ja meist im Rahmen und daher alles gut. Ich habe damals sogar 1-2 Nutzern empfohlen sich hier im OK-Forum anzumelden und direkt Andreas Wilke zu kontaktieren. Er hat das Problem nämlich gekannt und direkt and die richtigen Stellen weitergegeben.

Für 90% der Kundenanliegen, besonders tarifliche und einfache technische Probleme, ist das TH-Forum super geeignet. Sobald jedoch ein technisches Problem vorliegt, dass nicht weit verbreitet oder gar bisher unbekannt ist, würde ich es dort erst gar nicht probieren und direkt die entsprechenden Kontaktleute hier im Forum nutzen.

Wie ich vermute, ist der Fall von Serialkiller100 noch sehr speziell und viele im TH-Forum dürften die Problematik überhaupt nicht korrekt verstanden haben. Sollte die IT der Telekom diese Probleme bei Umschaltungen auf neue MSAN, die vorher mitversorgt wurden, nicht zukünftig besser geregelt bekommen, werden solche Fälle aber mit Sicherheit zunehmen. Positiv dann für die, die es später trifft, da das Problem dann nicht mehr so unbekannt ist.
das telekom hilft forum ist tatsächlich echt super für vertragliche sachen da stimme ich voll und ganz zu! und in der regel bemühen sich die echten Telekom hilft Mitarbeiter auch ganz gut! aber in diesem forum gibt es auch viele schwarze schaafe und zwar unter diesen KUDO Berater typen.. Bestie:Mensch war zum beispiel so einer der hat alles und jeden in dem forum schlecht gemacht bzw niedergemacht wenn es irgendwie gegen die Telekom ging und von der Hilft Mitarbeitern ist nie wirklich einer eingeschritten um diese typen etwas zu zügeln.. Da sind die leute stellenweise echt niedergemacht worden für berechtigte und keineswegs dumme fragen.. sucht mal nach Bestie:Mensch im hilft forum schaut euch seine Beiträge an.. Wie kann sowas sein?! Es wird zwar immer behauptet es sind keine Telekom Mitarbeiter aber irgendwie hat man doch immer im Hinterkopf, vielleicht ist es doch einer der nur die Leute einschüchtern soll damit sie kein Radau machen.. da ist dieser Bestie:Meschen damals bei mir an den falschen geraten.. Sowas darf einfach nicht sein oder anders gesagt sollte nicht sein..
Aber dann gibt es auch wieder dies krassen Gegensätze bei der telekom die das gesicht und diese schwarzen schaafe wenigstens wieder etwas in reine bringen, ich nenn jetzt nur mal Andreas, man bekommt ehrliche klare antworten und qualitativ hochwertige hilfe bekommen von jemandem der sich auch mit der materie auskannte (die telekom sollte solchen leute das doppelte an gehalt zahlen weil genau diese dafür sorgen das so mach einer nicht den provider gewechselt haben nur wegen derer leistungen.. wenn ich jetzt noch andere alteingesessene Telekom Techniker vergessen habe, die hier im Forum auch aktiv mit Beiträgen sind tut es mit leid aber auch ihr seid gemeint.

Geändert von Serialkiller100 (13.01.2017 um 21:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #95  (Permalink
Alt 13.01.2017, 22:01
Serialkiller100 Serialkiller100 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.11.2009
Beiträge: 179
Provider: telekom
Bandbreite: VDSL 25
Standard AW: VDSL ausbau wechsel von 25 auf 50 mbit

Zitat:
Zitat von KorbanDallas Beitrag anzeigen
Nur weil ein neuer Verzweiger mit MSAN aufgestellt wird, wird man nicht immer automatisch umgeschaltet. Dazu besteht keine Notwendigkeit. Wichtig ist nur, das die unterschiedlichen Outdoor Signale sich nicht stören.

Kaskaden von ESEL-Werten sind z.B. nicht möglich.

Zum Thema IT, es ist nicht so das da Mitarbeiter dran sitzen und alles bereinigen können, davon gibts in Deutschland vielleicht eine handvoll die alles können.

Das geht jetzt über alle Systeme zu allen Stellen und wenn einer nicht weiter kommt, muss es zum nächsten. Schwierig, aber nicht zu ändern.

Es hat aber sicher nichts mit deiner Kündigung zu tun.
leider ist aber genau das bei mir das problem, dass der neue das signal stört
Mit Zitat antworten
  #96  (Permalink
Alt 13.01.2017, 22:09
Andreas Wilke Andreas Wilke ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.04.2004
Beiträge: 44.162
Standard AW: VDSL ausbau wechsel von 25 auf 50 mbit

Dann schauen wir wirklich in 1,5 Wochen mal. Also ich sag mal so: Das Problem und auch die Lösungen dazu sind mir schon bekannt.
Mit Zitat antworten
  #97  (Permalink
Alt 13.01.2017, 23:30
Benutzerbild von thom53281
thom53281 thom53281 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 16.04.2016
Beiträge: 331
Provider: Deutsche Telekom
Bandbreite: 6000RAM Annex J
Standard AW: VDSL ausbau wechsel von 25 auf 50 mbit

Zitat:
Zitat von KorbanDallas Beitrag anzeigen
Kaskaden von ESEL-Werten sind z.B. nicht möglich.
Ganz theoretisch ist das unter betimmten Voraussetzungen durchaus möglich. Denkbar wäre beispielsweise, wenn sich ein Outdoor im Schaltweg befindet, einen zweiten Outdoor außerhalb der VDSL-Reichweite zu stellen und das komplette ADSL2+-Frequenzband auszusparen (bzw. könnte der DSLAM dort mit der Stärke eines Amts-DSL einspeisen und die Rücksprungfrequenz auf volle Sendeleistung wäre 2,2 MHz). Allerdings wird das bei der Telekom bisher nicht so gemacht. Vermutlich, da hier dann einiges an Sendeleistung verloren geht (15-20 MBit/s) und sich das etwas mit dem Berechnen der Bandbreite beißen könnte, wenn plötzlich so erhebliche "Verluste" auftreten. Genau weiß ich das aber nicht.
Mit Zitat antworten
  #98  (Permalink
Alt 14.01.2017, 20:03
eifelman eifelman ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 31
Beiträge: 1.545
Provider: Telekom
Bandbreite: 2x VDSL 25
Standard AW: VDSL ausbau wechsel von 25 auf 50 mbit

Zitat:
Zitat von KorbanDallas Beitrag anzeigen
Nur weil ein neuer Verzweiger mit MSAN aufgestellt wird, wird man nicht immer automatisch umgeschaltet. Dazu besteht keine Notwendigkeit. Wichtig ist nur, das die unterschiedlichen Outdoor Signale sich nicht stören.
Nur ich denke, damit in diesem Szenario (mitversorgter KVz wird überbaut) nicht umgeschaltet werden muss, müsste man die Leistung des neuen so sehr beschränken, dass er keinen Sinn mehr hätte.

Aus dem Grunde sind doch VDSL-Schaltungen aus der Vermittlungsstelle verboten, wenn der Anschluss über einen KVz außerhalb des Nahbereichs führt. Denn theoretisch könnte dieser KVz von der Telekom oder einem Wettbewerber ausgebaut werden und würde so VDSL aus der VSt stören.

Identisches Szenario ist doch, wenn im normalen Outdoor-Gebiet zwischen MSAN und Kunde noch ein KVz existiert, der bei der ersten Welle nicht überbaut wurde. Wird dieser zu einem späteren Zeitpunkt mit einem MSAN bestückt, müssen doch alle Kunden, die bisher vom ersten MSAN über den KVz versorgt wurden, jetzt umgeklemmt werden.

Anders kann ich es mir nicht vorstellen. Oder gibt es inzwischen Lösungen dafür, ohne alle Kunden umklemmen zu müssen?
__________________
MagentaZuhause M mit EntertainTV Plus
1&1 DSL Power Flat (Backup- und Testleitung)
Mit Zitat antworten
  #99  (Permalink
Alt 14.01.2017, 20:13
Benutzerbild von EXP1337
EXP1337 EXP1337 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.07.2009
Beiträge: 8.484
Provider: Telekom Deutschland GmbH
Bandbreite: 50.000/10.000
Standard AW: VDSL ausbau wechsel von 25 auf 50 mbit

Es gibt Ausnahmen wenn die Dämpfungsdifferenz sehr gering ist. Aber da reden wir von wenigen dB@4Mhz. Da geht es um ein paar Dutzend Meter.

Sobald ein neuer Einschneider ins Netz kommt kenne ich nur die Variante den alten Standort von VDSL Kunden freizuschalen in dem diese dann mit Beibehaltung der Produkte auf den neuen GE DSLAM kommen.

MSAN werden in solchen Fällen bisher sehr selten bis gar nicht aufgebaut.
__________________
WAN: FTTC VDSL 50/10 Mbps [Broadcom 177.140 (neu) / Adtran HiX 5630 / Vectoring LC @ GE-DSLAM @ AGS
Equipment: Fritzbox 3390 [FritzOS 6.51] // Gigaset C610 IP [42.240]
Mobil: Motorola Moto X Style [Android 6.0.1] // @LTE800/1800/2600 - LTE700/900 ready
Mit Zitat antworten
  #100  (Permalink
Alt 14.01.2017, 20:23
KorbanDallas KorbanDallas ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 04.03.2013
Beiträge: 1.893
Standard AW: VDSL ausbau wechsel von 25 auf 50 mbit

Dazu muss sich die Telekom oder besser die Planer gedanken machen.
Dafür gibts Regelungen und danach ist zu verfahren.

Problem an der ganzen Problematik die du beschreibst, heutiges Ziel ist eigentlich der Aufbau von MSAN ausschließlich an BNG. Jedoch gibt es aktuell keine Möglichkeit von unterschiedlichen Plattformen umzuschalten. Dadurch müssen auch heute noch MSAN am AGS aufgebaut oder sogar DSLAM am AGS aufgebaut werden, wenn noch Kunden mit splitter Produkten vorhanden sind. Denn die Kunden dürfen ja nicht aufgrund von Änderungen im Netz, auf ein anderes Produkt gezwungen werden.
__________________
Salus publica suprema lex
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Chance auf VDSL 50 bei VDSL Ausbau im Grenzbereich? Nijen_E VDSL und Glasfaser 115 17.08.2016 17:24
Wechsel zu Telekom mit Entertain, erst 6 Mbit, dann 16 Mbit, dann 50 Mbit ? wellmann VDSL und Glasfaser 16 17.07.2011 23:51
VDSL 50: Plötzlich nur noch 6 MBit/s statt 9 MBit/s King555 VDSL und Glasfaser 37 23.12.2010 18:45
Bin verwirrt!?!ISH-Vdsl oder T-Com Vdsl ausbau? Wer kann mir dazu was sagen? lordringo2005 VDSL und Glasfaser 3 04.11.2008 18:08
VDSL Ausbau = ADSL Ausbau? vorturner VDSL und Glasfaser 30 07.10.2006 10:34


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:04 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.