Anzeige:
  #11  (Permalink)  
Alt 01.09.2012, 17:16
Roboterfreak Roboterfreak ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.04.2005
Beiträge: 4.136
Standard AW: PIN-Eingabe…

Zitat:
Zitat von citrus50 Beitrag anzeigen
Ein Gerät hätte 500-700 Mark gekostet, und oft streikte es sogar noch.
Ist doch aber heute auch so. Und die Geräte können ja auch die Geldkarte.

Und das ist zuviel, für die Geschäfte, in denen man üblicherweise bar bezahlt.
Zitat:
Gleichzeitig trägt aber der Geldkarten-Inhaber das Risiko, ja noch größer als bei Bargeld (chip kaputt...)
Ist das wirklich so?

Ja bei Diebstahl wird es wie Bargeld behandelt.

Ich hatte die Geldkarte früher aber durchaus mal genutzt. Und bei meinem defekten Chip das Geld wieder zurückbekommen.
Die Bank kann ja kontrollieren, was ich aufgebucht habe und was am Ende abgezogen wurde.
Auch ohne den Chip auslesen zu können.
__________________

Mit Zitat antworten Nach oben
  #12  (Permalink)  
Alt 01.09.2012, 17:41
meister EDER meister EDER ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2007
Beiträge: 587
Standard AW: PIN-Eingabe…

Das Guthaben wird bei einer Evidenzzentrale als Schattensaldo geführt. Sofern der Chip beschädigt ist, kann das Guthaben trotzdem erstattet werden.
Mit Zitat antworten Nach oben
  #13  (Permalink)  
Alt 01.09.2012, 17:55
Benutzerbild von spunk_007
spunk_007 spunk_007 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 14.09.2002
Beiträge: 1.544
Standard AW: PIN-Eingabe…

Zitat:
Zitat von citrus50 Beitrag anzeigen
Apropos ist es kein Wunder, dass die Geldkarte sich nicht durchgesetzt hat.

und das Problem tritt bei vielen geplanten Zahlungsmethoden auf die geplant sind.


ein neues System muss mindestens gleich gut sinnvollerweise sogar besser) sein als das welches abgelöst werden soll.

im Vergleich zu Bargeld:

-mindestens kostenlos (eher sogar mit Rabatt)
-vollkommen anonym
-Möglichkeit Zahlungen zu empfangen!
(das sind die Punkte die Bargeld bietet)
zusätzlich dann noch:

-erhöhte Sicherheit etwa bei Diebstahl
-erhöhte Verfügbarkeit(nicht wie Bargeld den Betrag mitnehmen müssen oder gar auf eine Karte aufladen müssen, sondern einen Verfügungsrahmen haben)


solange sowas nicht kommt gibt es ja für niemanden einen sinnvollen Grund auf Bargeld zu verzichten.
Mit Zitat antworten Nach oben
  #14  (Permalink)  
Alt 01.09.2012, 21:05
Glas-Father Glas-Father ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: BÄRlin
Alter: 42
Beiträge: 212
Provider: 1und1/Base/Base
Standard AW: PIN-Eingabe…

PIN-Nummer? Wenn dann nur PIN oder PI-Nummer. Wäre ja sonst doppelt gemoppelt, liebes OK-Team. Persönliche Identifikationsnummer-Nummer. Genau wie LC-Display oder eben LCD.
Mit Zitat antworten Nach oben
  #15  (Permalink)  
Alt 04.09.2012, 08:41
leito leito ist offline
Gast
 
Registriert seit: 21.08.2012
Beiträge: 5
Standard AW: PIN-Eingabe…

Das Eingabefeld decke ich auch immer noch zusätzlich mit meinem Geldbeutel ab
Mit Zitat antworten Nach oben
 
Anzeige
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Seit Neuordnung der Sender ständige PIN-Eingabe zillekind VDSL und Glasfaser 40 30.05.2011 17:27
Frage zur PIN-Eingabe Bohnen-Joe Telekom 3 25.02.2011 15:43
PIN eingabe wieder aufrufen? Downloader10 Alice / AOL 4 17.01.2007 11:26
Pin-Eingabe bei VOIP Rückruf falsch Rhyno 1&1 Internet AG (United Internet AG) 1 16.06.2005 22:09
Fehlermeldung nach PIN-Eingabe KamiKatze Alice / AOL 5 18.09.2003 15:12


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:23 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.