Anzeige:
  #21  (Permalink)  
Alt 01.08.2012, 23:12
Benutzerbild von surf@home
surf@home surf@home ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.01.2006
Ort: Mannheim
Beiträge: 7.155
Provider: O2
Bandbreite: 15,5 Mbit/s
Standard AW: Ei oder Henne?

Ihr vergesst bei dieser Diskussion völlig die Stadtbewohner!

In meiner kleinen Wohnung in Mannheim ist es z.B. so, dass ich nur ein Fenster zum Innenhof habe. Und obwohl der Mannheimer Fernsehturm nur ca. 1 bis 2 km Luftlinie entfernt ist, bekomme ich kein stabiles DVB-T rein. Nur der Mux mit den Dritten also SWR usw. ist störungsfrei empfangbar, die anderen sind unbrauchbar.
SAT-Antenne aufzustellen ist hier ebenfalls nicht möglich, da kein freier Blick nach Süden vorhanden ist, und die Sicht nach oben durch einen Balkon eingeschränkt ist. Abgesehen davon wäre es ohnehin nicht erlaubt gewesen eine SAT-Schüssel aufzustellen.
Ergo bleiben Kabel-TV oder IPTV über die DSL-Leitung für mich die einzigen funktionierenden Verbreitungswege die öffentlich-rechtlichen Sender zu empfangen. Ich setze hier auf KabelBW, da die Kabelgebühr ohnehin über einen Objekttarif bezahlt und auf die einzelnen Mieter über die Nebenkosten verteilt wird, sodass die Gebühr lt. der letzten Nebenkostenabrechnung für mich auf nur 11 Euro absinkt (gegenüber 16,95 € im Einzelhaushaltstarif). Und ich bin noch in der glücklichen Lage rechts des Rheins in Mannheim und damit im KabelBW-Gebiet und nicht linksrheinisch im benachbarten Ludwigshafen zu wohnen, also im Kabel Deutschland-Gebiet, denn Kabel BW ist der einzige der großen 3 Kabelanbieter, der die Digitalsender nicht verschlüsselt und somit keine extra Gebühr (und seien es auch nur € 2 mtl. wie bei Unitymedia) von den Nebenkosten-Zahlern erhebt. Für mich war es also mit dem Kauf eines Digitalreceivers getan (bzw. reicht auch ein Fernseher mit eingebautem DVB-C-Modul) mit diesen einmaligen Kosten getan.

Würde KabelBW also das Signal der öffentlich-rechtlichen Sender aus dem Programm nehmen, könnte ich deren Programme nicht mehr sehen. Das würde die GEZ-Gebühr somit völlig Frage stellen...
Mit Zitat antworten Nach oben
  #22  (Permalink)  
Alt 01.08.2012, 23:49
Benutzerbild von MasterFlok
MasterFlok MasterFlok ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Region Hannover
Beiträge: 5.354
Provider: Vodafone
Bandbreite: 14700/1152
Standard AW: Ei oder Henne?

Zitat:
Zitat von SpaceRat Beitrag anzeigen
Immerhin wurden bei der Digitalisierung des terrestrischen Empfangs einige Füllsender abgeschaltet.

Ich sehe das übrigens auch so, daß die ÖR Sender dafür bezahlen müssen, daß sie die Infrastruktur der Kabelnetzbetreiber mit ihren 500 Programmen vollstopfen.
Wieso sollten die drei großen Kabelnetzbetreiber von den Gebührenzahler subventioniert werden? Wieso ausgerechnet diese drei?

Außerdem wurde das Entgeld einst eingeführt um den Flachenausbau zu subventionieren. Man wollte die Sender beteiligen! Diesen Ausbau gibt es jedoch defakto nicht mehr. Wenn in den letzten Jahren ausgebaut wurde, dann nur um Internet anzubieten!

Zitat:
Zitat von surf@home Beitrag anzeigen
Würde KabelBW also das Signal der öffentlich-rechtlichen Sender aus dem Programm nehmen, könnte ich deren Programme nicht mehr sehen. Das würde die GEZ-Gebühr somit völlig Frage stellen...
Dein Vermieter ist dann in der Pflicht! Möchte er seine Immobilie attraktiv halten, so investiert er z.B. in eine Gemeinschaftssatellitenanlage.

Zitat:
Zitat von fruli Beitrag anzeigen
und davon mal abgesehen haben genau für diese Situation die Kabelanbieter mit ihren Klagen gegen die Anschubfinanzierung für die private DVB-T-Ausstrahlung durch die Landesmedienanstalten gesorgt (für die Ballungsgebiete war die Klage zu spät dran, da wurde dann auch nichts mehr zurückgedreht von den privaten Sendern) - nachdem die TV-Kabelinfrastruktur selbst anfangs mit öffentlichen Geldern aus solchen Töpfen angeschoben wurde wohlgemerkt.
So ist es! Andernfalls würde es nämlich Bundesweit neben den drei Muxen der Öffentlich-Rechtlichen noch mindestens zwei weitere von den Privaten geben (RTL und Pro7Sat1). Hier in Hannover war man, gott sei dank, schneller. Wir haben insgesamt 7 Muxen und damit 28 Kanäle. Für das Schlafzimmer bzw. den Balkon ist das perfekt, Fernseher aufstellen, kleine Stabantenne dran, läuft! Im Wohnzimmer wird natürlich über Satellit geschaut, logisch

Geändert von MasterFlok (02.08.2012 um 00:01 Uhr)
Mit Zitat antworten Nach oben
  #23  (Permalink)  
Alt 02.08.2012, 15:51
ingomd ingomd ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 12.11.2007
Beiträge: 48
Standard AW: Ei oder Henne?

Zitat:
Zitat von surf@home Beitrag anzeigen

Würde KabelBW also das Signal der öffentlich-rechtlichen Sender aus dem Programm nehmen, könnte ich deren Programme nicht mehr sehen. Das würde die GEZ-Gebühr somit völlig Frage stellen...
Damit sind die Sender ab nächstes Jahr eh raus, da die Haushaltsabgabe als Nachfolge der GEZ immer fällig wird, egal ob man TV hat oder nicht und damit auch egal ob man ARD & ZDF sehen kann oder nicht.
Mit Zitat antworten Nach oben
  #24  (Permalink)  
Alt 02.08.2012, 16:34
leinadbhv leinadbhv ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.01.2001
Beiträge: 447
Standard AW: Ei oder Henne?

Man sollte übrigends nicht vergessen, das Kabel noch einen gewissen "Sonderstatus" hat.

Sollte nämlich mal aus irgendwelchen Gründen auch immer Sat ausfallen, ist ARD und ZDF weiterhin über Kabel empfangbar da die direkt verbunden sind.

Zwar unrealistisch das es passiert, aber möglich ist es trotzdem.


Von daher ein weitere Punkt warum DVB-T nicht als Alternative gelten kann.
Mit Zitat antworten Nach oben
  #25  (Permalink)  
Alt 02.08.2012, 18:16
Benutzerbild von Heini_S
Heini_S Heini_S ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 04.01.2008
Beiträge: 2.737
Standard AW: Ei oder Henne?

Zitat:
Zitat von leinadbhv Beitrag anzeigen
Man sollte übrigends nicht vergessen, das Kabel noch einen gewissen "Sonderstatus" hat.

Sollte nämlich mal aus irgendwelchen Gründen auch immer Sat ausfallen, ist ARD und ZDF weiterhin über Kabel empfangbar da die direkt verbunden sind.

Zwar unrealistisch das es passiert, aber möglich ist es trotzdem.


Von daher ein weitere Punkt warum DVB-T nicht als Alternative gelten kann.
Da ASTRA eine ganze Reihe von Sat's sind ist es eher unwahrscheinlich das alle auf einmal ausfallen.
Wenn aber alle auf einmal ausfallen kann es sich nur um eine ausserirdische Invasion oder einem Meteor handeln.
Fernsehen ist dann also eh Geschichte... da knall wumps weg.

Aber mal abgesehen davon, wieso zum Teufel soll das ein weiterer Punkt sein das DVB-T nicht als Alternative gelten kann?
Mit Zitat antworten Nach oben
  #26  (Permalink)  
Alt 02.08.2012, 18:56
Benutzerbild von SpaceRat
SpaceRat SpaceRat ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.06.2009
Ort: Herzogenrath
Alter: 38
Beiträge: 1.507
Provider: UnityMedia
Bandbreite: 110000/5120
SpaceRat eine Nachricht über ICQ schicken SpaceRat eine Nachricht über AIM schicken SpaceRat eine Nachricht über MSN schicken SpaceRat eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard AW: Ei oder Henne?

Zitat:
Zitat von Heini_S Beitrag anzeigen
Da ASTRA eine ganze Reihe von Sat's sind ist es eher unwahrscheinlich das alle auf einmal ausfallen.
Die Satelliten dienen aber nicht der Redundanz, sondern der Kapazität.

Zitat:
Zitat von Heini_S Beitrag anzeigen
Wenn aber alle auf einmal ausfallen kann es sich nur um eine ausserirdische Invasion oder einem Meteor handeln.
Fernsehen ist dann also eh Geschichte... da knall wumps weg.
Abgesehen davon würde ein solcher Meteor wahrscheinlich auch entweder die Übergabepunkte ÖR<>KNB oder die zentrale Technik des KNB oder einen neuralgischen Punkt des Netzes oder oder oder ... treffen ;>
__________________
2/02-5/04: T-Net+T-DSL768, 6/04-05: Call Plus ISDN+T-DSL3k, 05-23.8.06: Call Plus ISDN+T-DSL6k, 23.8.06-28.9.08: Call Plus ISDN+T-DSL16k, 29.9.08-29.9.11: C&S C+, seit 29.9.11: VF classic+ISDN
Seit 1.7.2010 ausschließlich für's Internet genutzt: Unitymedia 1play 64000 bzw. 100000
Mit Zitat antworten Nach oben
  #27  (Permalink)  
Alt 02.08.2012, 19:16
Benutzerbild von Jens
Jens Jens ist offline
Administrator - jdu
 
Registriert seit: 01.02.1999
Ort: Karlsdorf-Neuthard
Alter: 36
Beiträge: 8.202
Provider: KabelBW
Bandbreite: 100Mbit / 2.5Mbit
Standard AW: Ei oder Henne?

Zitat:
Zitat von Heini_S Beitrag anzeigen
Invasion oder einem Meteor handeln.
Fernsehen ist dann also eh Geschichte... da knall wumps weg.
... wenn einer der Satelliten altersbedingt ausfällt (und viele kommen bzw. sind schon an der Altersgrenze) wird es in der Regel abgefangen werden können und zumindest ein nagelneuer Satellit ist von Astra aktuell im Orbit geparkt für 19.2°E.

Allerdings muss es nichtmal was dramatisches wie ET oder Meteor/Komet sein der zum Totalausfall führt. Es muss einfach mal die Sonne ein ordendlicher Pubser in Richtung Erde senden und wenn der stark genug ausfällt, dann bringt auch eine Sicherheitsabschaltung oder temporäres umpositionieren nicht mehr wirklich viel. Andererseits, dann dürfte es auch mit der Stromversorgung auf der Erde in einigen Regionen problematisch werden

Gruß,
Jens
__________________
Adam Savage, Mythbuster: "I reject your reality and substitute my own"
« Eigene Projekte: Treiber-Updates, kostenloses iPhone App und Neu: Mein Blog»
Mit Zitat antworten Nach oben
 
Anzeige
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ei ei ei ei BobKingsley Newskommentare 2 17.06.2011 16:45
kostenkontrolle b ei o2 Ehemalige Benutzer Mobilfunk- und Festnetz-Technik 1 09.04.2006 23:09
!!! WICHTIG !!! SUCHE: Ei, ei, ei, ei die Braut ist weg zieglerch Musik / MP3 10 27.11.2005 23:38
Huhn oder Ei? Ehemalige Benutzer Small Talk 10 12.03.2001 21:36


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:22 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.