Anzeige:
vodafone.de


Zurück   onlinekosten.de Community > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Anzeige:
Kommentar zum Artikel: Datenvorfahrt gegen Aufpreis: Büchse der Pandora?
Der Breitbandausbau erfordert regelmäßige Investitionen, während die Preise für Telekommunikationsleistungen stetig fallen. Ein Ausweg sind Dienste- und Qualitätsklassen, die Extra-Leistungen gegen Aufpreis bieten. Kritiker sehen allerdings das "Zwei-Klassen-Internet" am Horizont aufziehen.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  (Permalink)  
Alt 20.06.2012, 09:54
KlausKlausi KlausKlausi ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.04.2003
Ort: nördl. Niedersachsen
Beiträge: 3.232
Bandbreite: Kabel 100M
Standard ... da das Kabelnetz keine Priorisierung benötige ...

Zitat:
Unitymedia-Chef Lutz Schüler nutzte die Gelegenheit sogleich, die Leistungsfähigkeit der eigenen Infrastruktur anzupreisen. "Als Kabelanbieter sind wir kein Teil der Netzneutralitätsdiskussion." Eine Steuerung von Datenpaketen werde es niemals geben, da das Kabelnetz keine Priorisierung benötige. "Wir haben die Breitbandziele der Bundesregierung längst erreicht", bemerkte Schüler süffisant.
Das sieht sein Gegenpart bei Kabel Deutschland wohl ganz genauso.

Da wird auch nix priorisiert/gesteuert, weil man nun ja einfach P2P drosselt bzw. die P2P Datenpakete einfach wegwirft statt sie zu steuern und somit genug freie Kapazitäten im Netz schafft.


Bei einer "Priorisierung" würden die P2P Pakete im Gegensatz dazu ja immer noch durchkommen, nur halt ggf. mit grösserer Latenz und nicht immer mit Fullspeed, sondern je nach Netzauslastung.
Mit Zitat antworten Nach oben
  #2  (Permalink)  
Alt 20.06.2012, 11:47
CIA_MAN CIA_MAN ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.07.2007
Ort: Unterfranken
Beiträge: 634
Provider: Telekom
Bandbreite: 50/10 -> VDSL50
Lächeln AW: ... da das Kabelnetz keine Priorisierung benötige ...

Ich wäre für eine Priorisierung im Handynetz... wer Vertrag hat vor Prepaid z.B. oder wer direkt beim Netzbetreiber ist vor... Fremdanbietern usw... Dadurch würde sich auch der Mehrpreis endlich ml richtig rechtfertigen. Vertrag ist nämlich in letzter Zeit teurer als Prepaid

Und die Discounter sind auch ewig billiger wie die Betreiber selbst... daher Priorisierung im Datennetz für Handys!

Wäre gerecht!
Mit Zitat antworten Nach oben
  #3  (Permalink)  
Alt 20.06.2012, 11:55
fruli fruli ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 11.09.2000
Beiträge: 27.107
Provider: Telekom
Bandbreite: VDSL 25/5
Standard AW: ... da das Kabelnetz keine Priorisierung benötige ...

Priorisierung NB vor Provider dürfte wettbewerbsrechtlich nicht zulässig sein, Priorisierung Vertrag vor Prepaid ist nichts neues, siehe z.B. jahrelange Limitierung der T-Prepaid-Plattform auf 384, später 1800/384 bis vor kurzem, kein LTE für Prepaid, etc. Unterschiedliche APN-Performance war auch schon wiederholt Diskussionsgegenstand, tw. sind die APN für Prepaid-Kd. gesperrt (deshalb auch kein LTE@T-Prepaid), etc.
__________________
So long.
fruli
Mit Zitat antworten Nach oben
  #4  (Permalink)  
Alt 20.06.2012, 12:00
CIA_MAN CIA_MAN ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.07.2007
Ort: Unterfranken
Beiträge: 634
Provider: Telekom
Bandbreite: 50/10 -> VDSL50
Standard AW: ... da das Kabelnetz keine Priorisierung benötige ...

Das mit dem Prepaid muss auch weiterhin so bleiben... sonst komme ich mir als Vertragskunde verar*** vor

Sorry ist aber so...

-> Prepaid zurück auf 384 Kbit/s und man staune, die Datennetze sind wieder leistungsfähiger....
Mit Zitat antworten Nach oben
  #5  (Permalink)  
Alt 20.06.2012, 16:09
Benutzerbild von Kirby Link
Kirby Link Kirby Link ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.04.2005
Ort: Wolnzach
Alter: 30
Beiträge: 2.058
Provider: Congster
Bandbreite: 16.000 down/1.024 up
Standard AW: ... da das Kabelnetz keine Priorisierung benötige ...

Zitat:
Zitat von CIA_MAN Beitrag anzeigen
Das mit dem Prepaid muss auch weiterhin so bleiben... sonst komme ich mir als Vertragskunde verar*** vor
Es zwingt dich doch keiner einen Vertrag zu nehmen. Du sagst doch selber, dass das teurer als Prepaid ist, beschwerst dich, dass diese nicht besser behandelt werden, als Prepaid User.

Und anstatt zu überlegen, dass du wechselst, um Vorteile zu bekommen willst du lieber, dass andere, bestraft werden, weil sie schon gewechselt haben?
__________________
Gestern standen wir am Abgrund der Welt... Heute sind wir schon ein Schritt weiter.

PS: Signaturen sind doof
Mit Zitat antworten Nach oben
  #6  (Permalink)  
Alt 20.06.2012, 16:17
fruli fruli ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 11.09.2000
Beiträge: 27.107
Provider: Telekom
Bandbreite: VDSL 25/5
Standard AW: ... da das Kabelnetz keine Priorisierung benötige ...

vmtl. nicht so einfach möglich bei der üblichen Netzbetreiber-Vertagsknebelung.
__________________
So long.
fruli
Mit Zitat antworten Nach oben
  #7  (Permalink)  
Alt 20.06.2012, 20:56
Brezie Brezie ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.10.2011
Beiträge: 247
Standard AW: ... da das Kabelnetz keine Priorisierung benötige ...

Zitat:
Zitat von CIA_MAN Beitrag anzeigen
Vertrag ist nämlich in letzter Zeit teurer als Prepaid
Ist imho schon länger so.
Finde ich auch komplett absurd.

Selbst mit iPhone ist Prepaid unterm strich billiger.

Zitat:
Zitat von CIA_MAN Beitrag anzeigen
-> Prepaid zurück auf 384 Kbit/s und man staune, die Datennetze sind wieder leistungsfähiger....
Mehr bekommt man doch ehh nirgends.
Wo soll das denn auffallen ob man 384 kbit/s 7,2 mbit/s oder 21,6 mbit/s hat?
Beim e-mail versenden?

Ohne w-lan wäre das vieleicht ein thema.
Aber da man in der Regel zuhause w-lan hat,braucht man unterwegs nicht zwingend hohen speed(auch wenn es toll wäre ihn zu haben).

Zitat:
Zitat von Kirby Link Beitrag anzeigen
Es zwingt dich doch keiner einen Vertrag zu nehmen.
Die Frage ist was Versprechen sich die unternehmen davon?Vermutlcih hat das wieder iregdn einer der für 3 wochen bei Provider a nen Praktikum gemacht hat,diese idee ins spiel gebracht,
und alle andern haben es dann nachgemacht,ohne zu wissen wieso eigentlich.

Ich würde nciht mal den Vertrag bekommen den ich jetzt habe,sprich in meinem fall würde sich bei meinem Vodafone Vertrag der Preis sogar extrem erhöhen,im Vergleich zum heutigen vertrag.

Unabgängig vom Preis,wo soll heute noch der vorteil von Vertragstarifen sein?
Aufladen lässt sich direkt vom konto,also muss man ja auch keine sorge haben irgendwann ohne Guthaben dazustehen.
Mit Zitat antworten Nach oben
 
Anzeige
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Als das TV-Kabelnetz damals ausgebaut wurde, war es genauso mr999 Newskommentare 304 27.08.2011 14:04
Priorisierung C&S VDSL?? dodge VDSL und Glasfaser 2 31.10.2009 09:26
Wechsel ins Kabelnetz! Wie wird das verkabelt? psporting Internet via TV-Kabel 24 04.02.2009 13:34
Kabel Deutschland baut das Kabelnetz im Saarland für Dsl aus Andre33saar UMTS/GPRS, WiMax und LTE 14 25.07.2005 23:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:57 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.