Anzeige:
  #891  (Permalink)  
Alt 17.03.2012, 22:49
Benutzerbild von Meester Proper
Meester Proper Meester Proper ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.05.2007
Beiträge: 4.057
Standard AW: FTTH Telekom 200 Down / 50Up

Auf den Bildern war eig. immer ersichtlich, dass das VDSL-Equipment nicht angefasst wurde, beim Ausbau.
__________________
Der Hassende ist vergifteter als der Gehasste, denn der Hassende lebt 24 Stunden mit dem Gift seines Hasses.
Mit Milliardenaufwand Haushalte trotz noch geringer Nachfrage mit Glasfaser-Anschlüssen auszustatten, hält Gerpott für "ökonomischen Selbstmord".
Nach oben
  #892  (Permalink)  
Alt 18.03.2012, 09:56
kriewald kriewald ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.09.2006
Beiträge: 9.902
Provider: Telekom
Bandbreite: 50/10 Mbps
Standard AW: FTTH Telekom 200 Down / 50Up

Wenn du dir die Bilder von "meinem" VDSL-ODSLAM und GF-KVz anschaust
http://www.onlinekosten.de/forum/sho...&postcount=665

...ich denke schon, dass die GF zum HVT von beiden genutzt werden. Warum sollte man sonst beide Gehäuse nebeneinander aufbauen?

Aber das ist genau so eine Vermutung, wie von dir auch. Vielleicht kann uns ein Fachmann erhellen?
Nach oben
  #893  (Permalink)  
Alt 18.03.2012, 14:38
Athlon64 Athlon64 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.03.2006
Ort: Bayern
Beiträge: 2.149
Provider: Telekom Entertain IP VDSL
Bandbreite: 50000
Standard AW: FTTH Telekom 200 Down / 50Up

Gehäusestandorte haben nicht unbedingt was mit vorhandenen Fasern zu tun (die z.B. für VDSL genutzt werden). Eher schon mit vorhandenen Rohranlagen, wo dann die Fasern für FTTH eingezogen werden. Außerdem ist man i.d.R. gewillt, sofern technisch ohne Mehraufwand möglich, die bestehenden Standorte zu erweitern und nicht die ganze Stadt mit Gehäusen vollzustellen. Sieht ja auch nicht gerade schön aus...

Nochwas zu den Fasern. Jedes Haus bekommt mind. 4 Fasern, das ist schon richtig, aber hier im Thread wurden schon etliche Details zur Technik genannt, aus denen man entnehmen kann, dass diese Fasern nicht bis zur VSt geführt sind, sondern in den Verteilern eingekoppelt werden.


Und sicherlich haben in sämtlichen Großstädten, die momentan nicht auf dem Telekom Plan stehen, die regionalen und meist im (Mit)Eigentum der Stadt stehenden Telekommunikationsunternehmen bessere Unterstützung und damit ist es auch logisch, dass die Telekom dort nicht unbedingt rein drängt und sich das Leben selbst schwer macht. Bestes Beispiel ist ja Erlangen, wo die Telekom offensichtlich nicht erwünscht war, ansonsten wäre der Ausbau wohl kaum so schnell gecancelt worden...
Nach oben
  #894  (Permalink)  
Alt 18.03.2012, 14:46
Benutzerbild von Meester Proper
Meester Proper Meester Proper ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.05.2007
Beiträge: 4.057
Standard AW: FTTH Telekom 200 Down / 50Up

Also bezüglich vorhandenen Fasern bei VDSL-Installationen wird es dort wahrscheinlich wenig vorhandenes Potenzial für FTTH-Netze geben, aber vorhandene Rohranlagen werden sicher genutzt werden.
__________________
Der Hassende ist vergifteter als der Gehasste, denn der Hassende lebt 24 Stunden mit dem Gift seines Hasses.
Mit Milliardenaufwand Haushalte trotz noch geringer Nachfrage mit Glasfaser-Anschlüssen auszustatten, hält Gerpott für "ökonomischen Selbstmord".
Nach oben
  #895  (Permalink)  
Alt 18.03.2012, 15:13
kriewald kriewald ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.09.2006
Beiträge: 9.902
Provider: Telekom
Bandbreite: 50/10 Mbps
Standard AW: FTTH Telekom 200 Down / 50Up

Danke für die Infos!

Ein T-Vertriebler aus Hannover sagte mir, dass "wir nur GF auf der letzten Meile legen müssen. Für den Rest nutzen wir die VDSL-Infrastruktur". Dann war der Satz also zur Hälfte richtig und die Infrastruktur sind dann wohl die Leerrohre.
Nach oben
  #896  (Permalink)  
Alt 18.03.2012, 15:16
Benutzerbild von Meester Proper
Meester Proper Meester Proper ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.05.2007
Beiträge: 4.057
Standard AW: FTTH Telekom 200 Down / 50Up

Beim VDSL-Ausbau damals hat man sicher nicht genug Fasern für einen FTTH-Ausbau gelegt, das halte ich für unwahrscheinlich.
__________________
Der Hassende ist vergifteter als der Gehasste, denn der Hassende lebt 24 Stunden mit dem Gift seines Hasses.
Mit Milliardenaufwand Haushalte trotz noch geringer Nachfrage mit Glasfaser-Anschlüssen auszustatten, hält Gerpott für "ökonomischen Selbstmord".
Nach oben
  #897  (Permalink)  
Alt 18.03.2012, 16:36
wellmann wellmann ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.02.2000
Beiträge: 1.122
Standard AW: FTTH Telekom 200 Down / 50Up

Zitat:
Zitat von Athlon64 Beitrag anzeigen
Nochwas zu den Fasern. Jedes Haus bekommt mind. 4 Fasern, das ist schon richtig, aber hier im Thread wurden schon etliche Details zur Technik genannt, aus denen man entnehmen kann, dass diese Fasern nicht bis zur VSt geführt sind, sondern i
Ja, hast Recht. Habe mir nochmal die Unterlagen angeschaut.
Nach oben
  #898  (Permalink)  
Alt 19.03.2012, 18:39
Athlon64 Athlon64 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.03.2006
Ort: Bayern
Beiträge: 2.149
Provider: Telekom Entertain IP VDSL
Bandbreite: 50000
Standard AW: FTTH Telekom 200 Down / 50Up

Zitat:
Zitat von Meester Proper Beitrag anzeigen
Beim VDSL-Ausbau damals hat man sicher nicht genug Fasern für einen FTTH-Ausbau gelegt, das halte ich für unwahrscheinlich.
Damals hätte man ja garnicht gewusst, wie viele Fasern "genug" sind. Demnach ist nicht davon auszugehen
Nach oben
  #899  (Permalink)  
Alt 19.03.2012, 18:51
kriewald kriewald ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.09.2006
Beiträge: 9.902
Provider: Telekom
Bandbreite: 50/10 Mbps
Standard AW: FTTH Telekom 200 Down / 50Up

Ich glaube die Bilder von unserem FTTH-MFH-Anschluss hatte ich noch nicht gepostet...wird hiermit nachgeholt:

Kernbohrung durch die Außenwand zur Straßenseite:


GF-Übergabepunkt inhouse:


Zwei Speedpipes kommen rein. Mit einer geht es zum inhouse Übergabepunkt; eine ist unbenutzte Reserve.
Nach oben
  #900  (Permalink)  
Alt 20.03.2012, 20:09
kriewald kriewald ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.09.2006
Beiträge: 9.902
Provider: Telekom
Bandbreite: 50/10 Mbps
Standard AW: FTTH Telekom 200 Down / 50Up

Als Hannoveraner habe ich den innerstädtischen Kontakt zur Redaktion des Heise-Verlags gesucht...dort haben sich die Kollegen gleich des Themas "FTTH-Bandbreitenlimitierung gemäß LB/AGB" angenommen und werden es journalistisch weiter begleiten.
Nach oben
 
Anzeige
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
FTTH Telekom 200 Down / 100 Up (Teil 4) burnz VDSL und Glasfaser 221 29.07.2014 21:18
Telekom bietet ab 2012 FTTH mit 200 Mbit/s brainxx Telekom 2 06.04.2011 13:55
32 down / 2 up IngoPan Kabel Deutschland 6 06.11.2008 16:04
DSL:3000 down geht bei mir nicht, 384 up doch.Will 384(up) bei Arcor. Geht das? newsurfer Arcor [Archiv] 0 25.11.2004 09:25
Telekom Newsletter: Preise für DSL mit 1,5MBit's down und 192kbit's up DeepDevil ADSL und ADSL2+ 4 19.02.2002 13:13


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:20 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.