Anzeige:
vodafone.de

  #1  (Permalink)  
Alt 09.04.2009, 11:24
Benutzerbild von nemesis001
nemesis001 nemesis001 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.04.2005
Ort: Dresden
Beiträge: 286
Provider: Telekom
Bandbreite: VDSL 50
Standard Sehr geehrter Internetnutzer...

sie Versuchen auf die Domain "xyz.de" zuzugreifen. Diese wurde duch das BKA aufgrund einer Empfehlung des Ministerium für Staatssicherheit gesperrt.
Ihre IP wurde zur Sicherheit gespeichert und Ihre Personendaten vom zustädigen Provider angefordert.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Provider
Mit Zitat antworten Nach oben
  #2  (Permalink)  
Alt 09.04.2009, 11:33
Benutzerbild von Firestorm87
Firestorm87 Firestorm87 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 13.01.2005
Beiträge: 313
Provider: T-Home
Bandbreite: 50Mbit / 10 Mbit
Standard AW: Sehr geehrter Internetnutzer...

Joa und das ist scheinbar nur der erste Schritt:

EU: Netzsperren auch gegen Islamisten-Propaganda

http://winfuture.de/news,46444.html
Zitat:
... Eine internationale Forschungsgruppe erwägt den Einsatz auch gegen die Verbreitung von islamistischer Propaganda. Das vom deutschen Innenministerium initiierte Projekt werde von der EU-Kommission finanziert. Beteiligt seien außerdem Großbritannien, die Niederlande und Tschechien, berichtet der 'Register' unter Berufung auf eine Sprecherin des britischen Innenministeriums....
Scheinbar nur eine Frage der Zeit, bis alles gesperrt wird, was den Politikern nicht passt....
__________________
Auf Arbeit 100Mbit/s... Ein Traum den Ich auch Zuhause gerne wahrnehmen würde
21.11.08 - Dem Traum mit VDSL25 ein ganzes Stück näher
20.04.12 - Dem Traum mit VDSL50 noch ein kleines Stück näher
Mit Zitat antworten Nach oben
  #3  (Permalink)  
Alt 09.04.2009, 11:46
misterdj misterdj ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 31.03.2000
Beiträge: 499
Provider: Alice/O2
Bandbreite: 40/10 MBit
Standard AW: Sehr geehrter Internetnutzer...

Na ist doch was. Dann können die Chinesen gleich Ihre Filtertechnik verkaufen.
Die sind bestimmt happy das sie endlich mal was verkaufen können was ne nicht kopiert haben.

Und die Mühe Trojaner und Würmer zu verbreiten können se sich ja dann auch sparen

So werden wa gleich doppelt überwacht.
Das was gegen Missbrauch gegen Kinder gemacht werden muss ist klar,
aber Filter sind der falsche Weg. Die lassen sich immer umgehen und das wird leider auch passieren.
Mit Zitat antworten Nach oben
  #4  (Permalink)  
Alt 09.04.2009, 12:14
ProJ5 ProJ5 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.05.2005
Beiträge: 913
Standard AW: Sehr geehrter Internetnutzer...

Hallo!

Haltet mal den Ball flach. Ja, jeder Schritt in Richtung Zensur ist schlecht.
Aber ehrlich, Kinderpornographie sollte bekämpft werden und da ist so eine Zensur auf Seiten des Providers ok. Dass man jede Technik auch irgendwie umgehen kann, ist klar. Aber wenigstens wird so ein klares Zeichen gesetzt, dass es verboten ist.

Im übrigen finde ich auch die Gesetzgebung in Frankreich gut. Ich habe selbst Kinder und freue mich über eine Warnemail des Providers... ist mir lieber als eine kostenpflichtige Abmahnung der Interessenvertretung...

Janko
Mit Zitat antworten Nach oben
  #5  (Permalink)  
Alt 09.04.2009, 12:46
Benutzerbild von Firestorm87
Firestorm87 Firestorm87 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 13.01.2005
Beiträge: 313
Provider: T-Home
Bandbreite: 50Mbit / 10 Mbit
Standard AW: Sehr geehrter Internetnutzer...

Naja aber Ich denke mal, dass jemand der wirklich kontinuierlich Kinderpornographie konsumiert (Ich nenn das nun mal so) sicherlich nicht direkt über seinen Internetprovider und dessen DNS surfen wird.

Denn der Konsum von KiPo ist ja bereits heute strafbar und daher denke Ich, dass in diesen Bereichen des Internets bereits heute VPN und eigene DNS-Dienste der Standartweg sein werden

Gut es sind alles nur Vermutungen, aber mal ehrlich selbst die Warez Szene passt hier gewaltig auf und Ich denke mal, dass die KiPo-Szenen hier noch wesentlich mehr Aufwand betreiben werden, da es hier viel mehr um Geld und Gewinne geht!!!

Ich halte es einfach für Falsch die Mittel zu schaffen, mit welchen später ohne größeren Aufwand JEDE Internetzensur durchsetzbar ist.... und zwar ohne dass wir dann da noch viel von mitbekommen werden!!!
__________________
Auf Arbeit 100Mbit/s... Ein Traum den Ich auch Zuhause gerne wahrnehmen würde
21.11.08 - Dem Traum mit VDSL25 ein ganzes Stück näher
20.04.12 - Dem Traum mit VDSL50 noch ein kleines Stück näher
Mit Zitat antworten Nach oben
  #6  (Permalink)  
Alt 09.04.2009, 13:16
trinity trinity ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.1999
Ort: Schlumpfhausen
Alter: 41
Beiträge: 1.147
Provider: Kabel BW
Standard AW: Sehr geehrter Internetnutzer...

Zitat:
Zitat von jgrewe Beitrag anzeigen
da ist so eine Zensur auf Seiten des Providers ok.
Sorry, aber Zensur ist nicht ok.

Unter keinen Umständen.

Zumal diese Sperrlisten der Verbreitung kinderporgnogrphischen Medien kaum einen Dämpfer versetzen werden. Es wäre zu wünschen das sich manch einer etwas mehr mit der Technik hinter diesen Sperren beschäftigen würde.

Diese werden vermutlich wohl eher nur unzurechend funktionieren.

Keine Frage, dieser Kipodreck gehört auf jede Art geächtet. Aber so wird das nicht funktionieren.

Ich sehe schon eine große Anzahl von Foren auftauchen die Sperrlisten austauschen. Nach dem Motto:" Auf diese Seite sollten Sie nicht gehen. " Dürfte vermutlich sogar legal sein. Hat man die Adressen erst, dann gehen die Dinge ihren Gang. Toll. Kipo Sammlung mit Hilfe des BKA.

Im Übrigen denke ich da noch mit Grauen an die Colateralschäden die durch die Youporn Sperre durch Arcor vor einiger Zeit entstanden sind.

Zitat:
Dass man jede Technik auch irgendwie umgehen kann, ist klar.
Eben.

Zitat:
Aber wenigstens wird so ein klares Zeichen gesetzt, dass es verboten ist.
Symbolik, aber sinnlos. Keinem Kind ist damit geholfen.

Zitat:
Im übrigen finde ich auch die Gesetzgebung in Frankreich gut.
Ich nicht. Hier hat sich lediglich die Politik einer mächtigen Industrie gebeugt.
Eine Kulturflatrate hätte das gleiche Ergebnis gebracht. Alles wäre zudem wesentlich einfacher geblieben. Die Provider müßten sich nicht zum Handlanger eben dieser Industrie degradieren lassen.

Zitat:
Ich habe selbst Kinder und freue mich über eine Warnemail des Providers... ist mir lieber als eine kostenpflichtige Abmahnung der Interessenvertretung...
Kann ich verstehen.

Allerdings erfasst das klassische Filesharing längst nicht mehr die Mehrheit aller Nutzer. Medien werden, zumindest bei den etwas " geübteren Usern " längst nicht mehr vie P2P getauscht. Die Methoden werden sich halt weiter ändern. Das Ergebnis nicht.
__________________
Gruß trinity

-----------
Sponsoren für Handbike gesucht.
Mit Zitat antworten Nach oben
  #7  (Permalink)  
Alt 09.04.2009, 13:31
Benutzerbild von PhantomDelta
PhantomDelta PhantomDelta ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 22.05.2007
Beiträge: 161
Standard AW: Sehr geehrter Internetnutzer...

Zitat:
Zitat von jgrewe Beitrag anzeigen
Aber ehrlich, Kinderpornographie sollte bekämpft werden
Durch das hier? Das kann nicht dein Ernst sein?
Mit Zitat antworten Nach oben
  #8  (Permalink)  
Alt 09.04.2009, 13:09
Benutzerbild von Mattis
Mattis Mattis ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.01.2005
Beiträge: 367
Bandbreite: 2 Mbit/s
Standard AW: Sehr geehrter Internetnutzer...

Zitat:
Zitat von misterdj Beitrag anzeigen
Das was gegen Missbrauch gegen Kinder gemacht werden muss ist klar,
aber Filter sind der falsche Weg.
ACK. Die Sperrung der ausländischen Server ist in Zeiten von Personalmangel und schlechten bis nicht vorhandenen internationaler Zusammenarbeit wenigstens ein Weg.
Deutsche Server, die sich im Zugriffsbereich der Behörden befinden, gehören jedoch direkt abgeschaltet und die Betreiber entsprechend strafrechtlich verfolgt.

Zitat:
Zitat von jgrewe Beitrag anzeigen
Haltet mal den Ball flach. Ja, jeder Schritt in Richtung Zensur ist schlecht.
Aber ehrlich, Kinderpornographie sollte bekämpft werden und da ist so eine Zensur auf Seiten des Providers ok.
Damit wird die KiPo aber nicht bekämpft.
Es wird nur ein Promille-Bereich vor den Augen der 08/15-Surfer ausgeblendet.
Im "normalen" www existiert keine KiPo. Das ist Fakt.
Und mit dem ganzen Wahlkampf-Aktionismus wird kein einziger Missbrauch verhindert, keinem einzigen Kind geholfen.

Den Rest spare ich mir an dieser Stelle.
Ein Blick auf netzpolitik.org, carechild.de und Co. sei aber jedem empfohlen.
Mit Zitat antworten Nach oben
  #9  (Permalink)  
Alt 09.04.2009, 13:38
laZee laZee ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 28.07.2008
Beiträge: 26
Standard AW: Sehr geehrter Internetnutzer...

Wieso sollen die DNS-Sperren der richtige Weg sein? Warum muss denn "ein Zeichen gesetzt" werden - JEDER weiß, dass Kinderpornografie verboten ist, oder etwa nicht?

Die Server die in Deutschland abgeschaltet werden sollen, können genauso gut im Ausland abgeschaltet werden, da international ein gemeinsamer Konsens zum Thema harte Kinderpornografie existiert. Es wird einfach nicht gemacht!

Wievielen Kindern wird dadurch geholfen? Null? Wenn die Bilder im Netz landen, wurde das Kind bereits missbraucht. Daran ändern auch Pseudo-Sperren vom BKA nichts.

Für mich sieht das so aus: Augen zuhalten und rufen "NEIN NEIN ES GIBT KEINE KINDERPORNOGRAFIE!". Guter Weg. Nicht.

Und abschließend: Es werden Millionenbeträge durch KiPo umgesetzt, steht im Artikel. Nur ist genau das nicht belegt. Nirgends. Das ist schlicht Spekulation - und darauf baut diese ganze Zensur-Infrastrukturmaßnahme auf.
Mit Zitat antworten Nach oben
  #10  (Permalink)  
Alt 09.04.2009, 16:17
ProJ5 ProJ5 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.05.2005
Beiträge: 913
Standard AW: Sehr geehrter Internetnutzer...

Hallo!

Ich wusste, dass meine Meinung hier etwas allein sein wird

Ihr redet von Zensur... ok.

Ihr dürft keine Kinderpornographie euch anschauen. Aber es ist Zensur, wenn man dafür sorgt, dass ihr es auch wirklich nicht machen könnt?
Warum bringt eingentlich das Fernseh keine KiPo? Ich meine, die darf sich zwar keiner anschauen, es wäre aber Zensur, wenn die keine bringen

Warum soll für das Internet keinerlei Regeln gelten... ich versteh das nicht.
Und warum sollten die Provider eine DNS-Sperre eigentlich machen?
Eine IP-Sperre kann man bei Servern auch nutzen. Und offene Proxys sollte man gleich mit sperren

Und ja, die Bilder kommen erst nach dem Missbrauch ins Internet... wenn man aber an die Köpfe nicht rankommt, muss man halt die Konsumenten kriegen, die die Nachfrage bilden.


Janko

PS: Ich weiss ganz genau, worum es geht. Ich habe auch Angst, dass dann immer mehr Bereiche gesperrt werden, nur weil ein paar Lobbyisten der Ansicht sind, die Dinge gehören verboten. Hier gebe ich jedem Recht, dass man aufpassen muss, dass es soweit nicht kommt.
Mit Zitat antworten Nach oben
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frankreich: 91% der Internetnutzer surfen mit Breitband - ab 2010 Universaldienst fruli Newskommentare 64 01.12.2008 00:29
DSL verfügbarkeit sehr sehr KOMISCH doneck ADSL und ADSL2+ 19 09.08.2007 14:01
1und1 Leitung sehr sehr sehr langsam! kidix 1&1 Internet AG (United Internet AG) 6 23.12.2005 23:20
Arcor SEHR SEHR TOLL.... *abkotz* Speedy2004 Arcor [Archiv] 106 25.03.2005 17:08
sehr sehr oft besetzt... Bob_bei_Arcor Arcor [Archiv] 2 31.01.2005 08:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:49 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.