Einzelnen Beitrag anzeigen
  #47  (Permalink
Alt 03.01.2007, 15:39
fruli fruli ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 11.09.2000
Beiträge: 27.286
Provider: Telekom
Bandbreite: VDSL 25/5
Standard AW: Teledat 302 ist ADSL2+ tauglich !

Hi,

Daten kann man auslesen.

nach dem Update am besten Komplettreset / Rücksetzen auf Werkseinstellungen durchführen (Resetbuchse hinten am Modem verwenden)

Firmware-Update-Programm starten (aber Update nicht durchführen)

jetzt kann man mittels http://172.16.254.254 auf das Webinterface zugreifen bzw. mittels telnet 172.16.254.254 User/Pass public/public in die Modem-Kommandozeile kommen: show dsl stat / show dsl bins / show dsl log / show dsl ber)

Dauerhaften Zugriff auch ohne laufendes Update-Tool im Hintergrund erhält man mittels

Code:
cfg upro#0{usr{per=-1

cfg eth#0{host{bind=brg

cfg brg{host{bind=rtr

cfg sys{mode=brtr

cfg save
Ausserdem muss man ein Admin-Profil anlegen im Web-Interface
mittels folgender URL:
http://172.16.254.254/pfwizardj.cgi?code=EDIT&id=prof0

Alle Zugriffsvarianten freischalten.

danach kann man das 302 LAN rebooten und der Zugriff mittels Telnet und per Webinterface sollte ohne laufendes Update-Tool möglich sein.

Das so vorkonfigurierte 302 LAN kann man auch als Router mit eigener PPPoE-Ansteuerung verwenden - incl. Dyndns-Client, NAPT, Port-Forwarding, DHCP, NTP-Client, etc, etc. (ok, ausgiebiges Filesharing sollte man dem 302-Router dann nicht zumuten).

Man kann das 302 LAN auch so konfigurieren, dass simultane eigene PPPoE-Router-Ansteuerung und zusätzlich PPPoE-Ansteuerung durchs Win-DFÜ-Netzwerk möglich ist (allow 2684 Traffic to be bridged to the Computer auswählen in der Configuration des 2684B/IP-Eintrags) Vorsicht vor Doppeleinwahl mit gleichen Zugangsdaten, falls der ISP das erlaubt)

Daten auslesen hinter so gut wie jedem Router ist möglich, wenn der Router 2 freie LAN-Ports übrig hat, man den Router und das Teledat 302 auf ein entsprechendes gleiches Subnetz konfiguriert und den WAN-Port des Routers mit einem LAN-Port des Routers verbindet sowie einen weiteren LAN-Port des Routers mit dem LAN-Anschluss des Teledat 302.

Das so konfigurierte und eingerichtete Teledat 302 LAN mit ADSL2+-Firmware ist ein schönes kompaktes, zukunftssicheres und zuverlässiges DSL-Modem mit symphatisch vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten und möglicher Routing-Funktionalität.

Vermisst wird nur die nette kleine Spielerei der Abschätzung der Leitungskapazität, wie sie das 430 LAN beherrscht (bei ADSL1-Fixed-Rate zeigt es wie schon die Speedstream-Variante des Teledat 300 LAN nur die derzeit geschaltete Sync-Rate an) und eine Darstellung der Trägerbelegung bzw. SNR-Werte für jeden einzelnen Träger über das Webinterface (nur über Telnet / show dsl bins möglich)
__________________
So long.
fruli
Mit Zitat antworten