Anzeige:

Windows Update – Aktualisierung von Microsoft deaktivieren

Anzeige

Updates, Patches und Hotfixes gehören zum Computerleben wie die Butter aufs Brot. Besonders oft telefoniert Microsofts Windows nach Hause, um nach den neuesten Aktualisierungen für das Betriebssystem zu suchen.

Zwangspause für das Windows Update

In der Standardeinstellung werden die Windows Updates im Hintergrund zu einem festen Zeitpunkt installiert. Damit die Updates greifen, ist oft ein Neustart des PCs erforderlich, worauf Windows den Nutzer mit nervigen Meldungen auch ständig hinweist. Erbarmt sich der Anwender dann doch zu einem Neustart des Computers, müssen die Updates in einer Zwangspause noch durch das Betriebssystem konfiguriert werden – je nach Rechnerleistung eine mehr oder weniger zeitraubende Angelegenheit. In manchen Fällen führt ein Windows Update auch zu unerwarteten Komplikationen und muss durch ein weiteres Update repariert werden.

Windows Update bei Vista
Nur ein paar Klicks und Vista ist gebändigt.
Bild: onlinekosten.de

Es kann also durchaus sinnvoll sein, die Microsoft Patches nicht unmittelbar nach dem Erscheinen herunterzuladen, sondern ein paar Tage abzuwarten bis die Redmonder nachgebessert haben – über fehlerhafte Software-Flicken berichtet onlinekosten.de regelmäßig. Darüber hinaus will sich auch nicht jeder von Microsoft in die Karten schauen lassen, schließlich werden beim Auto Update auch diverse andere Daten an den Microsoft-Server gesendet, die eigentlich niemanden etwas angehen.

Windows Update in XP, Vista und Windows 7 deaktivieren

Windows Update in XP
Das betagte XP sucht
ebenfalls automatisch nach Updates.
Bild: onlinekosten.de

Wer diesem Eigenleben ein Ende setzen will, kann die Funktion auch komplett deaktivieren, setzt sich aber natürlich einem höheren Risiko aus, Opfer einer Malware oder Ähnlichem zu werden. Wie Windows lernt, nicht sofort jedes Mini-Update herunterzuladen und welche Einstellung der beste Kompromiss zwischen Sicherheit und Komfort ist, zeigen diese Bildergalerien für das Windows Update XP, Windows Update Vista und das Windows Update in Windows 7.

Windows Update in Windows 7
Auch unter Windows 7 sind es nur vier Schritte bis zu den Einstellungen für das Windows Update. Bild: onlinekosten.de

Windows komplett den Mund verbieten funktioniert am besten mit dem Tool XP Antispy, das sich auch unter Vista und 7 nutzen lässt. Damit werden in der empfohlenen Einstellung allerdings jegliche Informationen über den Sicherheitsstatus deaktiviert – ein Fall für fortgeschrittene Benutzer.

Navigation
Computer
Betriebssysteme
Windows 7
 
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an info@onlinekosten.de.
 Suche

  Computer-News
Montag, 03.08.2015
Windows 10 kostenlos: Vorsicht vor gefälschter Microsoft-Mail
Samstag, 01.08.2015
Bericht: Neue Version der Apple-TV-Box im September
Freitag, 31.07.2015
Dell: Extremer Tablet-PC Latitude 12 Rugged ab sofort erhältlich
Windows 10: 14 Millionen Nutzer bereits umgestiegen - Probleme beim Upgrade
Ärzte warnen vor Tablets, Smartphones und Co. für Kinder
Donnerstag, 30.07.2015
Windows 10 wird PC-Markt beleben: Chef von Microsoft Deutschland im Interview
Mittwoch, 29.07.2015
Microsoft hat mit Auslieferung von Windows 10 begonnen
Dienstag, 28.07.2015
Medion: Zwei neue Multimode-Notebooks mit Windows 10 ab 29. Juli erhältlich
Montag, 27.07.2015
Amazon Blitzangebote: Galaxy S6 (64 GB), Notebooks & Tablets zum Aktionspreis
Freitag, 24.07.2015
WTO: Zölle für 200 IT-Produkte sollen fallen - Smartphones & Co. günstiger?
Windows 10 ab 135 Euro zum Kauf erhältlich: Microsoft nennt Preise für Deutschland
Donnerstag, 23.07.2015
Trekstor: SurfTab twin 10.1 mit Windows 10 und Tastatur für 299 Euro
Microsoft: Zehn Gründe für den Umstieg von Windows 7 auf Windows 10
Amazon Blitzangebote: Neue Chance auf Galaxy S6, Tablets & Co zum Tiefpreis
Dienstag, 21.07.2015
Windows 10: Die wichtigsten Informationen zum neuen Betriebssystem im Überblick
Weitere Computer-News
Webspace gesucht?
Suchen Sie günstigen Webspace für ihre Website?
Mit dem richtigen Anbieter ist das Hosting kein Problem und alle Daten dank RAID sicher. Auch der Homepage Baukasten ist oft inklusive.
Ob Root Server mieten, Domaincheck oder Domain registrieren - der Webhoster liefert alles aus einer Hand.
Internet per Flat
Ob per Kabel oder mit VDSL: Erst eine Flat bringt richtig Spaß beim Surfen über die schnellen Internetleitungen.
Jetzt die Kabel-Angebote vergleichen oder neben der T-Home VDSL Verfügbarkeit die 1und1 VDSL und Vodafone VDSL Verfügbarkeit prüfen.
Alle günstigen Tarife hier in unserem DSL Preisvergleich.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs