Anzeige:

Windows 7 - die Features im Überblick

Die Erwartungshaltung an Windows 7 sind extrem hoch. Zwar hat Microsoft viele Änderungen und Optimierungen vorgenommen, die meisten davon bleiben für den Nutzer jedoch unsichtbar. Auch die für den Anwender praktischen und neuen Features müssen aber erst einmal gefunden werden. Unsere Redaktion zeigt die wichtigsten Neuerungen für Umsteiger auf Windows 7 anhand des Release Candidate. Abgedeckt werden die Bereiche: Bedienung, Aussehen, Dateiverwaltung, Taskleiste und Tools, Sicherheit und weggefallene Elemente.

Bedienung

Anzeige
Aero Snap

Die heutzutage weit verbreiteten Widescreen-Monitore erlauben eine problemlose Darstellung von zwei Browserfenstern nebeneinander. Microsoft hat erkannt, dass das Anordnen von Fenstern bei den Vorgänger-Systemen eine ziemlich mühsame Angelegenheit war und deshalb komplett neue Bedienmöglichkeiten eingefügt. Statt jedes Fenster erst auf die passende Größe zu ziehen und anschließend auf dem Desktop zu platzieren, reicht nun ein simples Ziehen des Fensters über den linken oder rechten Bildschirmrand hinaus. Aero Snap platziert es dann so, dass es die entsprechende Bildschirmhälfte ausfüllt. Wird das Fenster über den oberen Rand geschoben, wird es maximiert.

windows7-aero-snap
Das linke Fenster wurde bereits von Windows auf die richtige Größe gebracht. Der bläuliche Bereich rechts zeigt, wie das zweite Fenster angepasst wird. Bild: onlinekosten.de
Aero Peek

Aero Peek hilft, wenn sich zu viele Fenster auf dem Desktop tummeln: Auf Knopfdruck werden alle offenen Anwendungen transparent angezeigt, was beim Auffinden eines bestimmten Fensters hilft.

Aero Shake

Wer bei Vista oder XP alle nicht aktiven Fenster auf einmal schließen wollte, musste sich munter durch alle Anwendungen klicken. Nun reicht ein "Schütteln" des aktiven Fensters mit Hilfe der Maus und alle anderen werden minimiert. Ein erneutes Schütteln stellt den Ausgangszustand wieder her.

Desktop anzeigen

Die Desktop anzeigen Schaltfläche muss nicht erst extra aktiviert werden und ist nun fest in der rechten unteren Ecke des Desktop verankert.
Navigation
zurück zum Windows 7 Special
 
Weiterführende Themen
Computer Startseite
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an info@onlinekosten.de.
 Suche

  Computer-News
Montag, 28.07.2014
Kampf um Kopfhörer: Bose verklagt Beats - Übernahme durch Apple schwieriger
Sonntag, 27.07.2014
Hannspree zeigt neues Hannspad: 10,1 Zoll Tablet mit Android 4.4. für 169 Euro
Post von Laura: E-Mail feiert 30. Geburtstag in Deutschland
Samstag, 26.07.2014
Sicherheitsexperten: Hacker für Unternehmen viel gefährlicher als die NSA
Freitag, 25.07.2014
So verhindern Sie das Tracking per Fingerprinting
Google verweigert Linklöschung bei einem Drittel der Anträge
Sky-Übernahme: BSkyB zahlt 6,75 Euro pro Aktie
Donnerstag, 24.07.2014
Amazon-Aktion: Kindle Fire HD ab 79 Euro
Hintergrund: So funktioniert Nutzer-Tracking per Canvas Fingerprinting (Update: Stellungnahmen)
Telekom killt Nutzer-Tracking per Canvas Fingerprinting
helloMobil senkt Preis für Flat XM 2000 plus auf 19,95 Euro
Microsoft plant nur noch eine Windows-Version für Desktop und Smartphone
Mittwoch, 23.07.2014
Apple macht Milliarden-Gewinn: iPhone stark, iPad schwach
Dienstag, 22.07.2014
Medion Akoya E1232T: 10,1-Zoll-Notebook für 299 Euro bei Aldi Nord
Montag, 21.07.2014
Google Maps zeigt ganz London in 3D
Weitere Computer-News
DSL Geschwindigkeit
War das DSL günstig, aber die Geschwindigkeit ist niedriger als gedacht?
Die DSL Telefonie bricht ständig ab? Angebote wie IPTV sind eher eine Live Diashow?
Der DSL Speed Check offenbart die bittere Wahrheit in Sekunden. Einfach schnell DSL Geschwindigkeit testen und vielleicht gleich wechseln.
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs