Anzeige:

Zattoo - Web TV in Echtzeit

Anzeige

Fernsehen über das Internet als Livestream: Der Dienst des Schweizer Anbieters Zattoo ermöglicht es, aktuelle TV-Programme in Echtzeit zu empfangen. Zattoo Zuschauer können sich auch per Browser mit Flash-Plug-in zuschalten. Das Zattoo-Prinzip ist auch für Internetnutzer, die unterwegs aktuelle TV-Inhalte verfolgen möchten, interessant. Alle Inhalte können nach einer kurzen Anmeldung direkt und kostenlos im Browser oder per mobiler Anwendung betrachtet werden. Apps gibt es für das iPhone, iPad, Android-Geräte, Windows-Smartphones mit Windows Phone 7 und Hardware mit Windows 8. Wer einen Smart TV von LG, die Smart TV Box "VideoWeb“ oder eine Xbox besitzt, kann ebenfalls auf eine Zattoo Applikationen zurückgreifen.

Zattoo bietet über 50 Sender

International bietet Zattoo mehr als 200 Sender, in Deutschland sind 75 verfügbar. Die großen Privatsender der RTL-Gruppe sind dabei, aber kostenpflichtig, ebenso die ProSieben Sat.1-Kanäle. Kostenlos nutzbar sind hingegen sämtliche Programme der ARD und des ZDF (inklusive aller dritten Programme und der digitalen Spartenkanäle wie KiKa, Eins Festival oder ZDF neo) sowie diverse Spartenprogramme wie Sport1, DMAX, VIVA und Bibel TV. Dazu gesellen sich neun englischsprachige Nachrichtensender wie CNN oder Al Jazeera. Radioprogramme können ebenfalls empfangen werden.


Fernsehen kostenlos aus dem Internet: Zattoo macht's möglich. Bild: onlinekosten.de

Dominik Schmid, bei Zattoo für das Deutschland-Geschäft zuständig, erklärte in einem Gespräch mit onlinekosten.de, dass Zattoo daran gelegen sei, möglichst viele Sender zur Verfügung zu stellen. Sollten neue Sender verfügbar sein, müssen Nutzer im Übrigen nichts weiter tun. Die neuen Kanäle werden automatisch in die Senderliste der Software aufgenommen.

Qualitäts- und Sender-Upgrade gegen Aufpreis

Gegen ein Zusatz-Entgelt bietet Zattoo sämtliche Sender in höherer Auflösung ("HiQ") sowie mehr als zehn öffentlich-rechtliche Sender in HD-Qualität an. Finanziert wird das Angebot durch kurze Werbefilme, die beim Zappen zwischen den einzelnen Sendern abgespielt werden. Die Dauer der Spots beträgt zwischen fünf und 30 Sekunden, was beim häufigen Wechsel der Sender recht lästig sein kann.

Testurteil: Browser-Fernsehen mit Zattoo

Das Browser-Fernsehen mit Zattoo ist übersichtlich und einfach gehalten. Per Mausklick startet das gewünschte Programm nach einem Werbeclip, auf Wunsch auch im Vollbildmodus. Neben dem eigentlichen TV-Bild ist eine Liste mit den einzelnen RV- und Radiosendern zu finden, die sich durchsuchen lässt. Um Ordnung in die Senderliste zu bringen, können Kanäle als Lieblingssender markiert werden. In der Standardqualität, wie sie mit dem kostenlosen Konto ausgestrahlt wird, wirkt das Bild etwas unscharf. Im kleinen Programmfenster merkt der Nutzer davon weniger, im Vollbildmodus ist es aber deutlich zu sehen.

Zattoo
Zattoo Logo
Fazit
Mit Zattoo werden Computer, Smartphone oder Tablet zum mobilen Fernseher. Ein Mitschnitt der Übertragungen ist derzeit nicht möglich, Teletexte und Untertitel werden nicht angeboten.

Zattoo HiQ im Abo:
Anmeldung
Pro & Contra
"echtes" Fernsehen
große Vielfalt
einfache Bedienung
viele deutschsprachige Sender
für PC, Smartphone, Tablet,
TV, Browser
Werbespots beim Start und Kanalwechsel
Navigation
Online TV
 
Weiterführende Themen
Live-TV bei Couchfunk
Amazon Fire TV im Test
Zattoo: Internationale Sender mobil empfangen
Haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie eine Mail an info@onlinekosten.de.
 Suche

  Computer-News
Donnerstag, 30.04.2015
Buffalo: Outdoor-Festplatte "MiniStation Extreme" jetzt im Handel
Microsoft öffnet Windows 10 für Android und iOS Apps - neuer Browser heißt Edge
Mittwoch, 29.04.2015
Microsoft startet Entwicklerkonferenz Build: Große Bühne für Windows 10
Freitag, 24.04.2015
Hacker-Attacken: Intel-Manager schlägt Sicherheitsbranche gemeinsamen Schutzwall vor
Mittwoch, 22.04.2015
Werbeblocker: Klage gegen Adblock Plus abgewiesen
De-Mail startet durchgehende Verschlüsselung
Deutscher Computerspielpreis 2015 verliehen
Dienstag, 21.04.2015
AMD-Chefin: Windows 10 kommt Ende Juli auf den Markt
Montag, 20.04.2015
Notebook Akoya E6416: Neuauflage bei Aldi Ende April
Stichtag für "Mobilegeddon": Google will Seiten ohne Mobil-Optimierung abwerten
Sonntag, 19.04.2015
50 Jahre "Moore's Law" - Die Grenzen der Prozessor-Technik
Freitag, 17.04.2015
Bis zu 1.200 Mbit/s: Netgear bringt im Mai zwei neue Powerline-Adapter
Mittwoch, 15.04.2015
Asus Wireless Duo: Mobile Festplatte mit WLAN und Akku
Montag, 13.04.2015
Vodafone: "Secure Net" soll Smartphones und Tablets vor Malware und Phishing schützen
Sonntag, 12.04.2015
Der Kampf im Netz: Wie ist Deutschland gegen Cyberangriffe gerüstet?
Weitere Computer-News
Webspace gesucht?
Suchen Sie günstigen Webspace für ihre Website?
Mit dem richtigen Anbieter ist das Hosting kein Problem und alle Daten dank RAID sicher. Auch der Homepage Baukasten ist oft inklusive.
Ob Root Server mieten, Domaincheck oder Domain registrieren - der Webhoster liefert alles aus einer Hand.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs